Zusammenfassung: Der menschgemachte CO2-Erderwärmungsschwindel hat lächerliche Proportionen erreicht und macht unsere Politiker zu Narren, schreibt der Wissenschaftler, David Evans, ehemaliger Erderwärmungs-Alarmist, jetzt Klimaskeptiker. Die ganze Idee, dass Kohlendioxyd die Hauptursache einer CO2-Erdwärmung sei, basiert auf einer Vermutung, die in den 1990er Jahren  als falsch erwiesen wurde. Jedoch der Luxus-Zug war zu gross mit zu vielen Jobs, Industrien, Handelserträgen, politischen Karrieren sowie der Möglichkeit einer Weltregierung und totaler Kontrolle verknüpft. Regierungen nehmen voller Freude die Ratschläge der Wissenschaftler an, weil  die einzige Art, die Emissionen zu zügeln ist, Steuern aufzuerlegen und die Regierungskontrolle über jeglichen Energieverbrauch zu übernehmen. Die Emissionen weltweit zu begrenzen mag sogar zur Weltregierung führen - wie aufregend für die politische Klasse!”
Im Jahre 2005 sagte das UNEP voraus, es würde im Jahre 2010 50 Mio. Klimaflüchtlinge geben - während die Wahrheit ist, dass es keine solche Flüchtlinge gibt. In den erklärten Risikozonen leben nun mehr Menschen als je zuvor. Auch vor dem US-Kongress haben die Klima-ideologen immer wieder viel zu hohe globale Temperaturen vorhergesagt, basierend auf einer schon längst als falsch bewiesener Theorie. Laut Gallup fällt der Glaube der US-Amerikaner, der Euopäer sowie der entwickelten Asiaten - und sogar der Afrikaner an   globale Erwärmung drastisch.

Nichtsdestotrotz beeilt sich die EU, neue sehr kostspielige “nachhaltige”, dh. grüne kommunistische Projekte herauszubringen - alles zu dem Zwecke, unser Geld und  die Macht über uns zu ergattern. “Spiegel” schreibt: “Wenn es heutzutage um die Umwelt geht, müssen alle anderen Interessen in den Hintergrund treten, einschließlich mögliche Motorschäden durch E10. Immerhin haben die Vereinten Nationen ausgerufen, dass die Gewährleistung der ökologischen Nachhaltigkeit (grüner Kommunismus) eines der “Millenniumsziele” sei, und eine größere Bedeutung wird  unter den großen Industrienationen den Klimaverhandlungen als Wirtschaftsgipfeln zugeordnet.
Alle ernsthaften politischen Parteien widmen große Teile ihrer politischen Programme der Umweltpolitik. Es gibt keine Frage, die eine solche Einstimmigkeit unter den Parteien erzeugt. Sobald das Wort Umwelt in jeglicher politischer Initiative erwähnt wird, wird jede Diskussion überflüssig, und kein Preis scheint zu hoch. Ein 50.000.000 € Tunnel wurde für eine Autobahn im Bundesland Hessen genehmigt. Der Grund? Eine Kolonie von Kammmolchen musste geschützt werden. Die Deutschen stellen nur selten die Umweltpolitik in Frage. Viele haben noch nicht voll erkannt, dass E10 ein ökologischer Schwindel ist.

So die EU investiert froh und munter 1 Billion Euro, um “nachhaltige” Energie zu gewährleisten - und der Bilderberger und Mitglied des Club of Rome, Jacques Delors, ruft die EU-Staaten auf, eine gemeinsame Energiepolitik in die Wege zu leiten .
Die UNFCCC tagte neuerlich in Bangkok. Ein Kommissionsdokument besagt wieder, dass die Entwicklungsländer die nötigen Mittel, um die total nutzlosen und unnötigen CO2-Bekämpfungsmannahmen, die von dem NWO-Theater  gefordert werden,  nicht auf eigene Faust meistern können. Wir seien nun an der inexistenten Erderwärmung  wegen einer Zunahme des CO2-Inhalts der Atmosphäre von dem vorindustriellen  0.027 % auf jetzt 0.037 %  - und natürlich insbesondere wegen des 1% des atmosphärischen CO2 (0.00037%), das von menschlichen Aktivitäten wie das Existieren herrührt, schuldig!! So, die NWO Weltregierung hat uns verurteilt, den Entwicklungsländern Klimaschadensersatz  (kommunistische Wohlstandsumverteilung) zu zahlen. Deshalb müssen wir an ihre Diktatoren und betrügerische Banken ab 2020 jährlich 100 Mrd Euro abgeben - wie 2009 in Kopenhagen vereinbart.
Aber glücklicherweise zeigte diese Konferenz ein Wichtiges: Russland, China und die USA sind nicht willens, die kranken EU-Pläne zu unterstützen, die CO2-Emissionen bis 2020 um 25% zu senken oder ihr gutes Geld herzugeben.

Die Entwicklungsländer sind so eifrig danach, dieses Geld zu ergattern,  dass sie Clownnummern wie Unterwasser-Regierungssitzungen  abhalten, um uns einzubilden, die  Malediven seien am Ertrinken,  obwohl der Meeresspiegel rundum wissenschaftlich gesehen sich in den letzten 30 Jahren nicht verändert - und sogar niedriger als im 18. Jahrhundert ist!

NWO-Generäle und Professoren sind desperat, um ihren Schwindel mit der Erderwärmung-/ dem Klimawandel - wie sie es jetzt benennen, nachdem ihre “Erderwärmung” durch die Climategate- und IPCC Skandale blossgelegt wurde - zu fördern. So jetzt flehen sie die Ärzte an, ihren Patienten zu erzählen, wie gefährlich ihr erdichteter menschgemachter “Klimawandel für den Weltfrieden und ihre Gesundheit sei - wie sie es mit dem Tabak machten. Diese Illuminaten wollen jetzt, dass die Ärzte ihre Glaubwürdigkeit für die grösste Lüge in der Geschichte opfern.

Aber -  vielleicht machen die Elitisten doch menschgemachten Klimawandel - HAARP. Ich werde demnächst darauf eingehen.

*

Der Betrug mit der CO2-Klima-Panikmache hat 2 Zwecke, wie in diesem Blog so oft gezeigt, und  hier und hier, usw.: 1. Geld für die NWO Banker und 2. der kommunistischen NWO Welt Governance und der Weltregierung den Weg zu ebnen - wobei  gem. dem UNEP die Umwelt mit Religion zu wetteifern sei. Der Londoner G-20-Gipfel am 02.-04. April 2009 habe die Weltregierung in die Wege geleitet – wie vom EU-Ratspräsidenten, van Rompuy, angekündigt. Dieses grüne Regime ist gehalten, jeden Aspekt unseres Lebens zu regeln - zB. durch dieses kommunistische Mobility 2050 Programm, das vom früheren Sowjet-Politiker, EU-Kommissar, Siim Callas vorgestellt wird sowie die Agenda 21. Folgendes Beispiel zeigt, wie die EU die NWO-Spitzen auf Kosten der Europäer, die dummerweise diese größte Lüge der Geschichte schlucken und somit ihren Weg in die Armut zahlen, bereichert. Jedoch, laut Gallup fällt der Glaube der US-Amerikaner und  der Euopäer , der entwickelten Asiaten - und sogar der Afrikaner an  globale Erwärmung drastisch.

KlimalügeDavid Evans, Kopp Verlag 23 Apr. 2011: “Die Debatte über die globale Erwärmung hat mittlerweile lächerliche AusmaßeGore_ipcc_oslo_photo angenommen, steckt voller mikrodünner Halbwahrheiten und Missverständnisse und macht unsere Politiker zu Narren.
Ich bin ein Wissenschaftler, der einst auf dem Luxus-Zug der Erwärmung mitgefahren war, der die Beweise versteht, der einst Alarmist war, der aber inzwischen Skeptiker geworden ist. Die gesamte Idee, dass Kohlendioxid die Hauptursache einer kürzlich erfolgten globalen Erwärmung gewesen ist, wurde durch empirische Beweise seit den 1990er Jahren eindeutig widerlegt. Aber der Erwärmungszug fuhr bereits zu schnell und enthielt zu viele Jobs, Industrien, Profite, politische Karrieren sowie die Möglichkeit einer Weltregierung und im Endergebnis totale Kontrolle.
Die Klimamodelle sagen alle übereinstimmend vorher, dass der Planet sich erwärmt, und dass sich ein »Hot Spot« feuchter Luft in zehn Kilometern Höhe über den Tropen bilden soll, wenn sich die feuchte Luftschicht ausdehnt. Während der Erwärmung in den späten 1970er- sowie den 1980er- und 1990er-Jahren fanden Wetterballone (Tausende jedes Jahr) keinen einzigen »Hot Spot«. Dieser Umstand ist ein klarer Beweis dafür, dass die Klimamodellrechnungen fundamental versagt haben.

Rechts: Im Jahr 2007 erhielten die beiden Klima-Gauner, Al Gore und IPCC´s Rajendra Pachauri den Nobelpreis (in Litteratur?) für ihre dichterischen Klimathrillertalenten – wobei sie die ganze Erde mit einer nicht existenten Klimakatastrophe erschreckten – und den NWO Politikern zu grossen Einnahmen von und Weltregierungsmacht über uns verhalfen.

Die offizielle Klimawissenschaft ignorierte den durch die Wetterballone erbrachten Beweis, ebenso wie andere (Gegen)Beweise, die die Wetterballone brachten. Mittlerweile gibt es unabhängig voneinander viele verschiedene Beweisstücke, die belegen, dass durch den zusätzlichen CO2-Eintrag die Erwärmung gedämpft wird. Aber die Alarmisten sagen genau das Gegenteil, nämlich dass das Klimasystem die Erwärmung durch zusätzliches CO2 beschleunigt und potenziell instabil ist. Es ist keine Überraschung, dass ihre Prognosen der planetaren Temperatur, die sie 1988 sowie 1990, 1995 und 2001 vor dem US-Kongress abgaben, sich allesamt als viel höher herausgestellt haben, als es dann in Wirklichkeit der Fall war.
Die Regierungen nehmen diesen Rat voller Schadenfreude an, weil der einzige Weg, die Emissionen zu drosseln, darin besteht, Steuern zu erheben und die Kontrolle der Regierung über den gesamten Energieverbrauch zu erweitern. Die Drosselung der Emissionen im weltweiten Maßstab könnte sogar zu einer Weltregierung führen – wie aufregend für die politische Klasse!

Selbst wenn alle CO2-Emissionen ab morgen beendet, alle Geschäfte geschlossen wären und wir zurück in die Steinzeit katapultiert würden, würde die Temperatur bis 2050 um 0,015°C zurückgehen. Aber ihre Modelle übertreiben um das Zehnfache!

UNEP-2005-oversvømmelsesvrøvl

Investors.com: Vor fünf Jahren, sagte das UNEP, dass bis 2010 etwa 50 Millionen Menschen wegen Klimawandels, steigenden Meeresspiegels, Mega-Orkane und so weiter auf der Flucht wären. Stattdessen sind keine Inseln versunken und ihre Bevölkerungen boomen.
Das Umweltprogramm der Vereinten Nationen produzierte eine Karte (links), die  Bereiche, die durch die Auswirkungen des Klimawandels beeinträchtigt werden würden, zeigt. Dies belegt die Unglaubwürdigkeit des Klimazirkus.

Rote-lügen-in-grünem-gewandEurActiv 8 March€ 200 Milliarden werden benötigt, um die europäischen Gas-und Stromnetze in den kommenden zehn Jahren zu aktualisieren, so die EU Kommission in der jüngsten Bewertung. Insgesamt benötigt die energiepolitische Strategie der Kommission für das kommende Jahrzehnt Investitionen von rund € 1 Billion, um die Energieversorgung des Blocks in nachhaltiger Weise sicherzustellen. Die meisten dieser Investitionen sind privat. Der EU-Haushalt stellt nur rund 250.000.000 € pro Jahr für Energie-Infrastruktur zur Verfügung. Zur Erreichung der EU-Klimaziele forderte EU-Kommissar für Energie, Günther Oettinger, kürzlich eine Verdoppelung der Investitionen in erneuerbare Energien von € 35 auf 70 Mrd. € .

Der ehemalige Präsident der Europäischen Kommission, Jacques Delors  plädiert dafür, dass die EU-Länder, die dies wünschen, unverzüglich beginnen sollten, sich auf eine gemeinsame Energiepolitik zu einigen. The Guardian 8 March 2011: Flugfahrtgesellschaften haben schätzungsweise um 1,4 Mrd. € für Emissionsrechte im Jahr 2012 auszugeben.

The Guardian 8 March 2011: Connie Hedegaard, die EU Klimawandel-Kommissarin, veröffentlichte ihren lang erwarteten Bericht darüber, wie die EU ihre Klimaziele in einer kostengünstigen Art und Weise verschärfen könne, und zwar mit dem Vorschlag, dass die EU zur Stärkung ihrer aktuellen Ziele die Emissionssenkungen von 20% auf 25% bis 2020 anheben.
Maldives Günther Oettinger, der EU-Kommissar für Energie, ist entschieden gegen die Erhöhung des 20%-Ziels. Chris Huhne, der britische Klimawandelsekretär, sammelte Unterstützung von seinen Amtskollegen in Deutschland, Frankreich und Dänemark, um für ein Ziel von 30% der Emissionsreduktione zu drängen.

Global Research 3 July 2010:  Die vielleicht berühmteste hysterische Reaktion auf “Meeresspiegelanstieg” war dieses Foto des maledivischen Präsidenten und seiner Minister, die Taucherausrüstung für die weltweit erste Unterwasser-Kabinettssitzung als “symbolischen Hilferuf” anzogen, um Hilfe für steigenden Meeresspiegel, der eine Bedrohung für die Existenz des tropischen Archipels sei, zu bekommen. “Ein mitreißender Anblick ja - aber reiner Quatsch, sagt der Paleogeophysiker, Dr. Nils-Axel Mörner, der die Ergebnisse seiner sehr detaillierten Meeresspiegel-Studie der Gegend veröffentlicht hat. Es stellt sich heraus, nicht nur ist das Meeresspiegelniveau dort seit den vergangenen 30 Jahren stabil ist, sondern das derzeitige Niveau liegt deutlich niedriger als im 17. Jahrhundert.

EurActiv 4 March 2011: Mit einem Umsatz von rund € 90 Mrd im letzten Jahr, ist das EU-Emissionshandelssystem (ETS) der weltweit größte Kohlenstoff-Markt. Dieser Markt ist von Betrügereien (EurActiv 21 Jan. 2011) schwer betroffen – und deshalb mitunter geschlossen. Einige Analysten argumentieren, dass Kohlenstoff Spotmärkte der billigste und einfachste Weg, Geld zu waschen, seien.
EurActiv 12 Apr. 2011: In einem Bericht vom 8. April, dem letzten Tag der UNFCCC-Klimaverhandlungen in Bangkok, räumte das Kommissionspapier ein, dass arme Länder nicht in der Lage seien, die Geldmittel zur Vermeidung der globalen Erwärmung und deren Linderung auf eigene Faust zu aufzubringen.
Aber der Beitrag der EU zum Topf würde nur etwa ein Drittel, oder etwas mehr als $ 30Mrd jährlich im Jahr 2020 betragen, besagte das Papier. Eine wichtige Quelle für öffentliche Mittel der EU würden Einnahmen aus der Versteigerung von Kohlendioxidemissionen unter  dem Emissionshandels-Schema (ETS) des Blocks ab 2013–2020 sein, das mehr als € 20 Milliarden Euro jährlich bis zum Jahr 2020 einbringen könnte, besagte das Papier.
Copenhagen-climate-carnivalThe Guardian 21 Febr. 2011: Die Vereinten Nationen werden zur Investition von 2% des weltweiten Einkommens  in die grüne Wirtschaft aufrufen, eine Initiative, die Arbeitsplätze und Wirtschaftswachstum ankurbeln würden, heisst es.

Climate-circus CarbonPositive 11 Apr. 2011: Ein neues UN-vermitteltes globales Klimaschutzabkommen erschien so weit entfernt wie eh und je nach der jüngsten Gesprächsrunde in Bangkok letzte Woche.
Die erste Sitzung der UNFCCC Beratungen in diesem Jahr hat Verhandlungen von dem zaghaften Einstieg in Cancun im vergangenen Dezember zurückrutschen sehen. Weitere Cancun Maßnahmen, die keine weiteren Fortschritte sehen, waren die Einrichtung eines Green Climate Fund, der  pro Jahr Milliarden von Klima-Mitteln aus den entwickelten in die Entwicklungsländer abfertigen wird sowie ein neuer Technologie-Transfer-Mechanismus für erneuerbare Energien und saubere Technologien. Japan und Russland lehnen eine Verlängerung des Kyoto-Protokolls ab, es sei denn, die USA sowie die wichtigsten Entwicklungsländer-Emittenten wie China und Indien sich zuerst zu  Emissions-Zusagen verpflichten. Als Mittelweg will die Europäische Union eine zeitweilige Erweiterung der Kyoto-Ziele über 2012 hinaus, um die nun unvermeidliche Lücke zwischen dem Ende der ersten Kyoto-Verpflichtungsperiode und dem Beginn eines neuen Vertrages zu decken. Japan und Russland sind dagegen. Die USA sind noch schärfer und sagten, jedes rechtlich verbindliches internationales Klimaschutzabkommen sei “nicht machbar”.

Spiegel 17 March 2011 Deutschland gehört zu den weltweit führenden Unternehmen, wenn es um Schritte, um die Umwelt zu retten, geht. Doch viele der Maßnahmen liefern nicht die versprochenen Ergebnisse.
Biokraftstoffe haben zum Kahlschlag der Regenwälder geführt, Kunststoffe werden verbrannt vielmehr als recycelt und eine neue Generation Glühbirnen hat zu einem Wiederaufleben der Quecksilberproduktion geführt. Kraftfahrer haben der neuen Ära den Rücken gekehrt. Sie wollten nicht E10 kaufen, eine Mischung aus Ethanol und Benzin, die  sogar fast 10 Cent weniger pro Liter Euneinkostet als konventioneller Brennstoff. “Es ist ärgerlich, aber es kommt nicht in Frage, den Verkauf von E10 einzustellen,” sagte Norbert Röttgen. E10, sagte Röttgen mit einem Hauch von Drohung in seiner Stimme, sei ein Meilenstein der deutschen Klima-Politik.

Wenn es heutzutage um die Umwelt geht, müssen alle anderen Interessen in den Hintergrund treten, einschließlich möglicher Motorschäden durch E10. Immerhin haben die Vereinten Nationen ausgerufen, dass die Gewährleistung der ökologischen Nachhaltigkeit (grüner Kommunismus) eines der “Millenniumsziele” sei, und eine größere Bedeutung wird  unter den großen Industrienationen den Klimaverhandlungen als Wirtschaftsgipfeln zugeordnet.
Alle ernsthaften politischen Parteien widmen große Teile ihrer politischen Programme der Umweltpolitik. Es gibt keine Frage, die eine solche Einstimmigkeit zwischen den Parteien erzeugt. Sobald das Wort Umwelt in jeglicher politischer Initiative erwähnt wird, wird jede Diskussion überflüssig, und kein Preis scheint zu hoch. Ein 50.000.000 € Tunnel wurde für eine Autobahn im Bundesland Hessen genehmigt. Der Grund? Eine Kolonie von Kammmolchen musste geschützt werden. Die Deutschen stellen nur selten die Umweltpolitik in Frage.

Viele haben noch nicht voll erkannt, dass E10 ein ökologischer Schwindel ist. Menschen, die der Umwelt helfen wollen, sollten es nicht verwenden. Neun große europäische Umweltverbände haben vor kurzem eine gemeinsame Studie durchgeführt, die unter dem Strich die Auswirkungen des Kraftstoffs auf die Umwelt negativ bewertete.  Es gibt eine Knappheit an Ackerflächen für die Nahrungsmittelproduktion, was zur Bedrohung der Hungersnot in Teilen der Welt führt. Im vergangenen Jahr stieg der Getreidepreis auf dem Weltmarkt stark. Umweltorganisationen sagen, dass in ganz Europa, Landwirtschaft für Biokraftstoffe bis zu 56 Millionen Tonnen zusätzliche Treibhausgase schaffen würde.

The Guardian 5 Apr. 2011: Im British Medical Journal, schrieb eine Gruppe von militärischen und medizinischen Experten, darunter zwei Konteradmiräle und zwei Professoren der Gesundheit: Ärzte müssen eine führende Rolle in der Hervorhebung der Gefahren des Klimawandels, der zu Konflikten, Krankheiten und schlechter Gesundheit führen werde und die globale Sicherheit Solar-cycle-progressionbedrohe, nehmen. Die Autoren drängen die Ärzte, ihre Vertrauens-Position in der Gesellschaft zu verwenden, um Unterstützung für Maßnahmen gegen den Klimawandel zu bauen - wie im Fall des Tabaks!

Kommentar
Man sieht hier wie desperat die NWO-Leute sind, um die katastrophale und verantwortungslose CO2-Klimalüge zu fördern. Sogar wollen sie nun das Vertrauen der Bevölkeung in die Ärzte dem ins Stocken geratenen CO2-Klimawagen einspannen. Hoffentlich unterlassen die Ärzte das - denn dass könnte zu einet schweren Vertrauens-Einbusse führen.
Obwohl alle seriösen Wissenschaftler sich von dem CO2-Klimaschwindel distanziert haben, gibt es eine überwältigende Menge von Leuten, die an dieser Lüge sehr gut leben - und Arbeitslos wären, gäbe es sie nicht. Dazu kommen die NWO-abhängigen Massenmedien, die die Bevölkerung mit ihrer Schreckenspropaganda  tagtäglich einer Gehirnwäsche unterziehen. Denn die EU braucht diese CO2-Lüge für Einkommen  und Macht.

Nach 2 harten Wintern waren die Klima-Ideologen schweigsam geworden. Nun wo es ein paar warme Tage gegeben hat, blühen sie wieder auf - und voller Zuversicht erklären nun die Mereorologen im Fernsehen, dieser April sei der Wärmste seit 135 Jahren! Dafür hatte z.B. Seattle den kältesten April je registriert.
Was sie aber vergessen zu sagen ist, dass die Sonne nach einigen Jahren mit  abnehmender Coronaaktivität, die Sonne seit den letzten paar Monaten auf einmal aussergewöhnlich aktiv geworden ist. Es gibt einen engen Zusammenhang zwischen Sonnen-Coronaaktivität und Erdtemperatur (links). Diese 11-Jährigen Sonnen-Zyklen bewirken Temperaturschwankungen, die aber von den NWO Pseudowissenschaftlern natürlich den minimalen Mengen CO2 in der Atmosphäre zugeschrieben werden - und zwar natürlich ausgerechnet dem 1 Prozent des tmosphärischen CO2, das von menschlicher Aktivität herrührt!

Aber -  machen die Elitisten doch menschgemachten Klimawandel - HAARP? Ich werde demnächst darauf eingehen.