Mord Und Computer Virus Bremst Irans Atomprogramm. Saudi Arabien Verbündet sich Nun Mit Teheran. “USA Wollen Nahost Herunterfahren, Um Russland Und China Herunterzufahren”!

Posted By Anders On February 24, 2011 @ 00:07 In Deutsch, Euromed | 6 Comments

Zusammenfassung:
Die Bilderberger hatten die Revolution gegen den Schah 1979 als eine Balkanisierung des Nahost geplant – damit sie auf die Sovjetunion hinüberschwappen und diese destabilisieren würde. Genau das befürchtet jetzt Russland. Russlands Präs Medwedew hat Sorgen, dass der ganze Nahost religiösen Fanatikern in die Hände fallen werde – und wisse, dass diese Revolutionen durch die USA gekapert und manipulirt worden seien – um Russland zu treffen Dies klingt wie die Ouvertüre zum 3. Weltkrieg.

Die Situation zwischen Israel / USA und dem Iran hatte sich offenbar etwas entspannt, nachdem das Virus Stuxnet auftrat, das in Zusammenarbeit zwischen den USA und Israel entwickelt wurde, das das iranische Atomprogramm durch Beschleunigung der Zentrifugen bis zur Sollbruchstelle  gelähmt  hatte - und den Sicherheitskode der Alarmsysteme ausser Kraft setzte, so dass die Betreiber dachten, alles sei normal. Darüber hinaus haben Geheimagenten subtil 4 iranische nukleare Spitzen-Ingenieure, darunter Shahriari, den Cyber-Kriegs-Spezialisten, getötet. Dieses setzte das iranische Atomprogramm um 3 Jahre zurück, laut dem scheidenden israelischen Spionchef. Aber der britische Verteidigungsminister glaubt, der Iran habe die Atombombe im nächsten Jahr - und DEBKAfile (Nachrichtendienst der israelischen Armee), glaubt der Iran habe schon die Bombe.

Doch jetzt gibt es eine akute Verstrickung: 2 iranische Kriegsschiffe haben zum ersten Mal seit der Revolution von 1979 die Erlaubnis bekommen, nach Besuchen in omanischen und Saudi-arabischen Häfen durch den Suezkanal zu segeln. Laut DEBKAfile sei das größte Schiff mit Langstreckenraketen für die Hisbollah beladen. USA und Israel sind gem. den UN-Sanktionen gegen den Iran berechtigt, die Schiffe zu entern und durchzukämmen, was laut dem Iran  einer Kriegserklärung gleichkomme. Die Tatsache, dass die Schiffe nicht durchsucht wurden, wird mit muslimischen Augen bewundernd als Beweis für die Stärke des heutigen Iran gesehen werden - und wird das Vertrauen in die USA und Israel in der muslimischen Welt weiter abschwächen. Die USA musterten 5 Kriegsschiffe im Roten Meer, darunter den Flugzeugträger, Enterprise, in einem Schikane-Einsatz, der die Durchfahrt der iranischen Schiffe um 48 Stunden verzögerte  – aber anscheinend haben sie es nicht gewagt, die Schiffe zu entern – oder haben sie? Plötzlich war es bloss Blackout um die Schiffe!

US-Bluff mit einer schweren Militär-und Marine-Konzentration gegen den Iran im vergangenen Jahr fiel auseinander, weil Obama bestellte, es sollte einfach eine Drohgebärde bleiben, die einen Krieg verfehlen sollte. Allerdings erschütterte der folgende Rückzug das Vertrauen von Saudi-Arabien und den Emiraten in die Vereinigten Staaten, da sie militärisches Vorgehen gefordert hatten. Auch hat Ägypten jetzt seine Sympathie von den USA zum Iran gewechselt - so, dass Amerikas und Israels Bitten an Ägypten, den beiden iranischen Schiffen die Durchfahrt zu verweigern, abgelehnt wurde. Einige glauben, dass Mubarak dem CIA-inspirierten Aufstand zum Opfer fiel, weil er die ehemaligen US-Kriegspläne gegen den Iran nicht unterstützte.
Saudi-Arabiens Vertrauen verschwand völlig, als die USA ihre treuen Verbündeten, Mubarak und den libanesischen Ministerpräsidenten, Hariri, im Stich liessen. König Abdullah von Saudi-Arabien fürchtete auch, von seinem alten Verbündeten verraten zu werden, schalt Obama und verbündete sich auf der Stelle mit – dem Iran, was katastrophale Folgen für die Durchfahrt im Golf und Suez-Kanal haben könnte und damit für unsere Ölversorgung. Nicht zuletzt, weil das ölreiche Libyen jetzt auch zusammenbricht.

Israel fühlt sich sehr verunsichert - und könnte allein handeln, da es dem schwankenden, schwachen Obama nicht vertraut. Es hat Obamas Sondergesandtem, Dennis Ross, seinen gewohnten Zugang zu Israels Generälen durch Umgehung der Minister, den er bisher nutzte, um die Generäle zu überreden, ihre Finger vom Abzug auf den Iran, Syrien und den Libanon wegzulassen, verweigert. Netanjahu hat versprochen, seine Kriegsrhetorik bis März 2011 zu einzustellen.

Seit meinem [1] jüngsten Artikel über Israel und dem Iran ist eine neue Situation entstanden; durch das Stuxnet Virus ist das iranische Atomwaffenprogramm um 3-4 Jahre zurückgestellt worden - laut dem [2] scheidenden israelischen Spionchef. Außerdem sind führende iranische Atomwissenschaftler ermordet worden. [3] The Telegraph 30 Sept. 2010: Computer-Experten haben einen biblischen Bezug auf den Code des Computer-Wurms gefunden, der Israel als den Ursprung der Cyber-Attacke identifiziert. Der Code enthält das Wort “Myrtus”, was die lateinische Bezeichnung für die biologische Myrte ist. Das hebräische Wort für Myrte, Hadassah, war der Geburtsname von Esther, der jüdischen Königin von Persien. In der Bibel erzählt das Buch Esther, wie die Königin einen Angriff auf die jüdische Bevölkerung des Landes vorgegriffen hat und dann ihren Mann überredete, einen Angriff zu starten, bevor sie selbst angegriffen wurden.

[4] Shariari

[4] The Telegraph 21 Jan. 2011Die Stuxnet Computerviren, geschaffen, um das iranische Atomprogramm zu sabotieren, waren das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen mindestens einer westlichen Macht ([5] USA) und dem israelischen Geheimdienst, hat ein britischer Cyber-Sicherheitsexperte  gefunden. Die schädliche Software war mit ziemlicher Sicherheit für die Beschädigung und geheimen Anpassungen der Zentrifugen in Natanz, Irans Urananreicherungstelle, gestaltet worden. Gesonderte Ermittlungen von US-Atomexperten haben entdeckt, dass das Stuxnet durch die Erhöhung der Geschwindigkeit von Uran-Zentrifugen bis an die Sollbruchstelle für eine kurze Zeit wirkt. Zur gleichen Zeit hat es die Sicherheits-Überwachungssysteme ausgeschaltet, damit die Operatoren glaubten, alles sei normal. Der Council on Foreign Relations jubelte: [6] CFR 27 Jan. 2011: Stuxnet, der Computer-Wurm, der im letzten Jahr viele der Gas-Zentrifugen, die für das iranische Atomprogramm zentral sind, ausschaltete, ist eine mächtige Waffe in einem neuen Zeitalter der globalen Informations-Kriegsführung.
Kein Wunder: [7] DEBKAfile 29 Nov. 2010: Prof. Majid Shahriari (rechts), der starb, als sein Auto in Nord-Teheranam 29. November angegriffen wurde, leitete das Team, das der Iran zur Bekämpfung des Virus Stuxnet, das verheerend durch sein nukleares und militärisches Netz raste, eingerichtet hat. Prof. Shahriari war der Spitzen-Experte des iranischen Atomprogramms für Computer-Codes und Cyber-Krieg. [8] Ahmedinejad -at-natanz[9] US Today 1 Dez. 2011: Im November hefteten Angreifer auf Motorrädern magnetisierte Bomben an die Autos von zwei iranischen Atomwissenschaftlern, wie sie in Teheran in die Arbeit fuhren, töteten einen und verwundeten den anderen. Mindestens zwei weitere iranische Atomwissenschaftler sind in den vergangenen Jahren getötet worden.

[10] Jerusalem, 29 Dec. (AKI)Jetzt durch den Ausfall von wichtigen Computern, sowie das Töten der führenden Kerntechniker durch Geheimagenten, ist die iranische Atombombe um 3 Jahre entfernt laut dem  israelischen stellvertretenden Ministerpräsidenten, Moshe Ya’alon.
Ohne eventuelle militärische Aktion gegen den Iran zu erwähnen, sagte Ya’alon, er hoffe, dass die amerikanische Aktion gegen das Land erfolgreich sei.
Israel hat bei einer Reihe von Anlässen die USA dringend aufgefordert, ein härteres Vorgehen gegen das iranische Atomprogramm zu ergreifen, drückte sie, um eine Verhandlungsfrist zu setzen sowie einen Militärschlag zu erwägen, wenn nötig, laut Wikileaks veröffentlichten Dokumenten Anfang dieses Monats.
Andere zugespielte Mitteilungen offenbaren, dass arabische Golfstaaten Washington ermutigen, den Iran anzugreifen, um die nuklearen Ambitionen ihres Nachbarn zu ersticken.

Allerdings braucht Israel die Bedrohung durch tödliche Gefahr, um zu existieren. Deshalb wird uns die Holocaust-Geschichte immer wieder vorgeworfen, so dass Nicht-Juden sie nicht mehr ausstehen können.  [11] Reuters 31 Jan. 2011: Die Westmächte sollten aus der Annahme heraus arbeiten, dass der Iran eine Atomwaffe im nächsten Jahr haben könnte, und dass eine israelische Geheimdienst-Bewertung von 2015 sich als zu optimistisch herausstellen  könnte, sagte der britische Verteidigungsminister, Liam Fox. Mr. Fox ist Mitglied der Konservativen Freunde von Israel.

[12] DEBKAfile 6 Dec.2010 und [13] Israel Militay Net 6. Dec. 2010: Iran hat 23,5 Kilo von 19,75 Prozent angereichertem Uran angehäuft. Dies kann durch den vollen Januar bis auf die 28,2 Kilo, die für waffenfähige Produktion benötigt sind, nachgefüllt werden. So setzte sich Teheran zu den 6–Mächtegesprächen in einer starken Verhandlungsposition hin. DEBKAfile: Iran hat jetzt einen gelben Kuchen von 20% angereichertem Uran produziert. Die Iraner brauchen nicht mehr als ein paar Wochen, bis Anfang Februar spätestens, um dieses Ziel zu erreichen.

Doch obwohl der Iran keine Atombombe hat, provoziert er weiterhin seinen Todfeind Israel. Mehr noch: Saudi-Arabien scheint, sich mit dem Iran zu verbünden, anstatt US-Verbündeter zu bleiben. Auch Ägypten scheint ins Wanken zu kommen.

[14] Kharg18.2.11[15] DEBKAfile 17 Febr. 2011Kairos Genehmigung am Freitag d. 18 Februar für die Durchfahrt zweier iranischer Kriegsschiffe  durch den Suez-Kanal auf dem Weg zum Mittelmeer hat Israel und den Iran einer Flotten-Kollision näher als je zuvor gebracht. DEBKAfile berichtet: Israel hat erfahren, der iranische Kreuzer, Kharg, trage Langstreckenraketen für die Hisbollah, und plane, sie in einem syrischen Hafen oder dem Beiruter Hafen zu entladen. “Wenn die Schiffe durch den Kanal segeln, werden wir bewerten, was sie tatsächlich tun. US-Außenministeriums-Sprecher PJ Crowley sagte, er sei “sehr skeptisch” gegenüber den syrischen Behaupten, dass der Besuch der beiden Schiffe” für die Ausbildung sei. Er deutete an, dass die US und alle anderen UN-Mitglieder durch die UN-Sanktionen gegen den Iran befugt seien, iranische Schiffe mit  vermuteten illegalen Waffen zu betreten und zu durchsuchen.
Schwerer Druck seitens der USA und Israels gegen Ägyptens militärische Machthaber, um sie von der Zulassung der Durchfahrt der iranischen Flottille durch den Suez Kanal abzubringen, war vergeblich. So, jetzt wurde die Wasserstraße für den Iran in Bezug auf schwere Waffenlieferungen an Syrien und den Libanon weit offen frei gemacht - in der ersten Instanz und schließlich um zu versuchen, Israels Seeblockade des Gazastreifens zu brechen und der Hamas die schwere Munition zu bringen, die unmöglich durch die Schmuggel-Tunnel zu transportieren  sind. [16] Reuters bestätigt die Durchfahrt am 22. Febr. 2011, sowie dass die Schiffe unterwegs Oman und Saudi Arabien besucht haben! Die Tatsache, dass die Schiffe [17] nicht durchsucht wurden, wird mit muslimischen Augen bewundernd als Beweis für die Stärke des heutigen Iran gesehen werden - und wird das Vertrauen in die USA und Israel in der muslimischen Welt weiter abschwächen. Die [18] USA musterten 5 Kriegsschiffe, im Roten Meer, darunter den Flugzeugträger, Enterprise, in einem Schikane-Einsatz, der die Durchfahrt der iranischen Schiffe um 48 Stunden verzögerte  – aber anscheinend haben sie es nicht gewagt, die Schiffe zu entern – oder haben sie? Plötzlich war es Blackout um die Schiffe!

Israel verfolgt die iranische Flotte genau. Die Eröffnung eines saudischen Hafens für die Kriegsschiffe der Islamischen Republik Iran zum ersten Mal in der Geschichte ihrer Beziehungen weist auf einen grundlegenden Wandel der Trends im Nahen Osten in Folge des ägyptischen Aufstands hin. Es war auch das erste Mal, dass Kairo iranische Kriegsschiffe für die Durchfahrt des Suez-Kanals aus dem Roten Meer ins Mittelmeer zugelassen hat, obwohl israelischer Verkehr in die entgegengesetzte Richtung erlaubt worden war.

[19] DEBKAfile 10 Jan. 2011: Ein mächtig böser König Abdullah von Saudi-Arabien schimpfte heute in einem Telefongespräch den US-Präs. Obama, um Pres Mubarak und den libanesischen Ministerpräsidenten, Hariri Sa’rad, im Stich zu lassen. Aus Angst, dass Obama ihn auch im Stich lassen werde, wendet er sich nun selbst um sich mit Teheran zu verbünden - ein sehr ernstes Spiel für die USA und Israel - sowie für die Navigation im Persischen Golf und dem Suezkanal. Dies ist die schlimmste Krise zwischen den USA und Saudi-Arabien in ihrer Geschichte.

[20] Netanyahu+rocckets-0n-israel[21] Virtual Jerusalem 9. Dezember 2010: (Artikel nun weg) - Vor den Sechs-Mächtegesprächen mit dem Iran, die in dieser Woche wieder aufgenommen wurden, ordnete US-Präsident Barack Obama an, den  Flugzeugträger USS Harry S. Truman aus den Gewässern des Golfs gegenüber dem Iran zurückzuziehen und erneut in die Ägäis zurückzusegeln. Diese Aktion signalisierte Washingtons Wechsel auf Diplomatie und die Suche nach Mittelwegen im Atomstreit mit dem Iran durch Engagement, berichten DEBKAfile in den USA sowie militärische Quellen. Obama verließ somit die militärische Haltung, die er nur sechs Wochen früher eingenommen hatte, um die iranischen Herrscher durch eine Anhäufung der Seemacht gegenüber Irans Gewässern gefügig zu machen. Es war dann, dass er die USS Abraham Lincoln an den Persischen Golf versandte, wobei er die Zahl der Flugzeugträger auf drei erhöhte, darunter den französischen Charles de Gaulle.
Der Besuch des Verteidigungsministers, Robert Gates in Oman am 5. Dezember war eine weitere Geste der Versöhnung. Gates spricht für die Regierungsfraktion, die Gegner eines amerikanischen oder israelischen Militärschlags gegen Atomanlagen des Iran sind. Sein Besuch sendet eine Nachricht aus dem Weißen Haus, dass die militärische Option zugunsten des Engagements, auf die große Hoffnungen auf Fortschritte zur Lösung der nuklearen Kontroverse jetzt gesetzt werden, beiseite geschoben ist.

[22] DEBKAfile 16 Dec. 2010: Dennis Ross, Sondergesandtem des Präs. Obama, wurde die Gewohnheit der Umgehung israelischer Minister für direkte Gespräche mit der israelischen Armee verweigert. Dies ist der Mechanismus, den die USA verwendet hat, um die israelischen Generäle zu überzeugen, die Finger vom Abzug gegen den Iran, Syrien und den Libanon wegzulassen. Netanjahu hat Obama versprochen, seine Kriegsrhetorik nicht  bis zum März wiederzueröffnen- ist aber so frustriert mit der US Untätigkeit, dass er früher als später handeln könnte.

[23] GBU-39_SDB_Concept_Color_lgIsraels Kriegsvorbereitungen
[24] Russia Today 9 Nov. 2010: Netanjahu und Biden trafen sich am Rande einer amerikanisch-jüdischen Konferenz in New Orleans. Laut westlichen Medien, sagte der israelische Regierungschef Biden, dass der “einzige Weg, um sicherzustellen, dass der Iran keine Atombombe bekommt, ist eine glaubwürdige Androhung militärischer Maßnahmen zu schaffen … wenn er seine Ambitionen nicht zähmt, eine Atomwaffe zu bauen.”
Die Kommentare haben Besorgnis in Washington erregt, kommt sie doch nur wenige Tage, nachdem Israel seine erste Lieferung von GBU-39 Bomben mit kleinem Durchmesser (SDB) aus den Vereinigten Staaten erhielt.
US-Waffen-Experten sagen, dass die Bombe in der Lage sei, mindestens 90 cm Stahlbeton durchzudringen. Die ersten israelischen Flugzeuge, die mit der GBU-39 ausgestattet werden, sind die F-15Is, die in der Lage sind, 20 der Bomben auf seinen Flügeln und Rumpf zu tragen, wobei das Flugzeug in das verwandelt wird, was Verteidigungsanalysten ein wahre “Tötungsmaschine” nennen.
Erst letzte Woche kritisierte Ahmadinedschad Russland für den Rückzieher aus einem Vertrag, nach dem Russland die Islamische Republik mit dem anspruchsvollen S-300-Raketenabwehrsystem hätte beliefern sollen.

Aber ist das nötig? Offenbar meint Obama das nicht [25] DEBKAfile 8 Nov. 2010: Die drohenden militärischen Züge waren in diesem Stadium der praktischen Vorbereitungen für einen Angriff aufzuhören. Als Teil dieser Strategie, forderte das Weiße Haus vor zwei Wochen die Köpfe der NATO auf, operative Pläne für einen Angriff auf Irans Nuklear-und Militäranlagen zu erarbeiten und betonte, dass diese Vorbereitungen einen umfassenden Krieg verfehlen müssten.
Nachdem Obama uns immer wieder erzählte, dass der Iran nur ein paar Monate von der Produktion einer Atombombe in verschiedenen mehr oder weniger geheimen Orten entfernt sei, passierte ganz plötzlich etwas:

[26] Haaretz 22 Jan. 2011: US-Außenministerin, Hillary Clinton, sagte in diesem Monat, dass die Sanktionen das iranische Atomprogramm zurückgestellt habe, so dass die Mächte mehr Zeit hätten, um Teheran davon zu überzeugen, seine Spur zu ändern. Ihre Stellungnahme war die erste öffentliche US-Behauptung, dass das iranische Atomprogramm sich verlangsame. Dies signalisiert neues Vertrauen in die US-geführten Sanktionen und andere Maßnahmen, um Irans Nuklear-Laufwerk zu erschweren oder zu verzögern. Einige Analysten sahen das als ein Zeichen des verminderten Risikos, dass der Streit in absehbarer Zeit in einen militärischen Konflikt eskalieren würde.

Die Angst vor der bevorstehenden iranischen Atombombe hat bereits einen ernsthaften Atomwaffen-Wettlauf im Nahen Osten gestartet
[27] DEBKAfile 30 Dec. 2010: Saudi-Arabien hat angeordnet,  für seine Verfügung den Gebrauch zweier pakistanischer Atombomben oder Lenkflugkörpersprengköpfe zu haben, offenbaren DEBKAfiles militärische und nachrichtendienstliche Quellen.  Sie befinden sich wahrscheinlich im pakistanischen nuklearen Luftstützpunkt in Kamra im nördlichen Bezirk Attock. Pakistan hat bereits dem Wüstenreich seine neueste Version der Ghauri-II-Rakete nach dem Ausbau auf die Reichweite von 2.300 Kilometern geschickt.

Kommentare
Die Verlagerung der Stütze Saudi-Arabiens und vielleicht Ägyptens auf den Iran ist eine sehr ernste Angelegenheit für unsere Ölversorgung: Saudi-Arabien produziert einen sehr großen Teil unseres Öls - und Ägypten kontrolliert den Suezkanal, der die Hauptschlagader des europäischen Ölstroms ist. Dazu kommen die Unruhen in Libyen, das auch ein wichtiger Lieferant von Öl nach Europa ist. Sollte es zum Lieferungsstopp/ Blockade kommen, ist eine militärische Intervention durch die Großmächte sicher - mit all den Komplikationen, die daraus erfolgen können, einschließlich  islamistischen Terrors und  mehr Fundamentalismus. An sich wäre das ein verdienter Dank an die EU für ihre massive Anbiederung an den Islam, durch die nun tote Mittelmeer-Union.
Es besteht kein Zweifel, dass der unentschlossene Obama allen Respekt und Vertrauen unter den Arabern verloren hat, weil er massive Kriegsvorbereitungen, die er nicht wagte umzusetzen, getroffen hatte. Dies war ein taktischer Fehler. Die größte Militärmacht der Welt kann nicht als Bluffer enthüllt werden - und das Vertrauen behalten. Die gigantischen [28] Flotten– und MilitärKonzentrationen rund um den Iran hätten nie stattfinden dürfen. Die Begeisterung Obamas und der EU für die islamistischen Revolutionen ([29] Für 95% der Ägypter bedeutet Demokratie starken Islam, und zwar die Scharia.) ist nicht nachvollziehbar - islamische Herrschaft ist nur eine neue Diktatur - wie im Iran. Die dänische Außenministerin schrieb am 19. Februar in der Zeitung “Politiken”, dass es rührend sei, den Kampf der Ägypter, um unsere Werte zu erreichen, mit anzusehen. Was für ein Unsinn. Sie weiß sehr wohl, dass sie nicht für unsere Demokratie kämpfen, die übrigens seit langem ein miserable Karikatur ist. Nein, sie wollen die Scharia - und die ist noch nicht zu unseren Werten geworden, obwohl das Außenministerium mit seiner arabischen Initiative - und nicht zuletzt durch den Plan seines [30] Danish Center for Culture and Development für Europas Islamisierung – sein Möglichstes dafür getan hat. Da ist aber mehr darin:[31] Medvedev_and_Vladimir_Putin_edit

[32] Prison Planet 22 Febr. 2011: “Wir könnten den Zerfall der großen und bevölkerungsreichen Länder erleben”, warnte der russische Präsident, Medwedew, und fügte hinzu, dass religiöse Fanatiker die Macht ergreifen und “die Region für die kommenden Jahrzehnte in Brand stecken könnten.” Russland ist sich völlig im klaren, dass die Proteste gekapert wurden und von der westlichen Bankelite und dem militärisch-industriellen Komplex der USA manipuliert werden. Globalisten hoffen, die Proteste, deren Teilnehmer echte Beschwerden haben, als ein Werkzeug lenken zu können – und damit  die sogenannten Schurkenstaaten zu stürzen, die sich weigern, nach den Regeln der neuen Weltordnung zu spielen. Kurzfristig, nämlich den Iran, aber schließlich dann Russland und sogar China. “Wenn man den Nahen Osten herunterfährt, fährt man Russland und China herunter, und dann regiert man die Welt. Die aktuelle Nahost-Destabilisierung ist ein verzweifelter Schachzug, um den Nahost-Puffer zu eliminieren, die beiden aufsteigenden Supermächte zu isolieren, und sie zu zwingen, ihren Platz innerhalb einer unipolaren New York-London zentrierten Weltordnung einzusehen “, [33] schreibt Tony Cartalucci.
Die Bilderberger hatten die Revolution gegen den Schah als eine [34] Balkanisierung des Nahost geplant – sodass sie auf die Sovjetunion hinüberschwappen  und diese destabilisieren würde. Genau das befürchtet jetzt Russland.  Dies klingt wie die Ouvertüre zum 3. Weltkrieg.


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=21137

URLs in this post:
[1] jüngsten Artikel über Israel und dem Iran : http://euro-med.dk/?p=17552
[2] scheidenden israelischen Spionchef: http://www.foxnews.com/world/2011/01/07/israeli-spy-chief-iran-wont-nuclear/
[3] The Telegraph 30 Sept. 2010: http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/israel/8034987/Israeli-cyber-unit-responsible-f
or-Iran-computer-worm-claim.html

[4] Image: http://euro-med.dk/billeder/billedershariari.jpg
[5] USA: http://www.allvoices.com/s/event-7910717/aHR0cDovL3d3dy50ZWxlZ3JhcGguY28udWsvbmV3cy93b3JsZG5ld3MvZXV
yb3BlL3J1c3NpYS84MjYyODUzL1N0dXhuZXQtdmlydXMtYXR0YWNrLVJ1c3NpYS13YXJucy1vZi1JcmFuaWFuLUNoZXJub2J5bC5
odG1s

[6] CFR 27 Jan. 2011: http://www.cfr.org/publication/23901/from_bullets_to_megabytes.html
[7] DEBKAfile 29 Nov. 2010:: http://www.debka.com/article/20406/
[8] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederahmedinejad-20-at-natanz.jpg
[9] US Today 1 Dez. 2011: http://www.slideshare.net/sinew18/1-usa-todayinternationaledition20101201usaenglish24
[10] Jerusalem, 29 Dec. (AKI): http://www.adnkronos.com/IGN/Aki/English/Politics/Iran-Israeli-deputy-PM-says-Iran-can-have-nukes-wi
thin-3-years_311468830662.html

[11] Reuters 31 Jan. 2011: http://news.yahoo.com/s/nm/20110131/pl_nm/us_iran_nuclear_britain
[12] DEBKAfile 6 Dec.2010: http://www.debka.com/article/20431/
[13] Israel Militay Net 6. Dec. 2010: http://www.israelmilitary.net/showthread.php?t=16753
[14] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederkharg18211.jpg
[15] DEBKAfile 17 Febr. 2011: http://www.debka.com/article/20686/
[16] Reuters bestätigt: http://english.aljazeera.net/news/middleeast/2011/02/201122244215758692.html
[17] nicht durchsucht: http://www.reuters.com/article/2011/02/22/us-egypt-iran-suez-idUSTRE71L4D920110222
[18] USA musterten 5 Kriegsschiffe: http://www.debka.com/article/20692/
[19] DEBKAfile 10 Jan. 2011: http://www.debka.com/article/20650/
[20] Image: http://euro-med.dk/billeder/billedernetanyahu-2brocckets-0n-israel.jpg
[21] Virtual Jerusalem 9. Dezember 2010: (Artikel nun weg) - : http://euro-med.dkabout:Virtual Jerusalem 9 Dec. 2010
[22] DEBKAfile 16 Dec. 2010: http://www.debka.com/article/20461/
[23] Image: http://euro-med.dk/billeder/billedergbu-39-sdb-concept-color-lg.jpg
[24] Russia Today 9 Nov. 2010: http://rt.com/Politics/2010-11-08/israel-military-threat-iran.html
[25] DEBKAfile 8 Nov. 2010: http://www.debka.com/article/9133/
[26] Haaretz 22 Jan. 2011: http://www.haaretz.com/news/international/u-s-iran-s-nuclear-program-has-slowed-there-is-time-for-di
plomacy-1.338540

[27] DEBKAfile 30 Dec. 2010: http://www.debka.com/article/20505/
[28] Flotten– und MilitärKonzentrationen: http://euro-med.dk/?p=16549
[29] Für 95% der Ägypter : http://pewglobal.org/2010/12/02/muslims-around-the-world-divided-on-hamas-and-hezbollah/
[30] Danish Center for Culture and Development: http://xrl.us/bera2g
[31] Image: http://euro-med.dk/billeder/billedermedvedev-and-vladimir-putin-edit.jpg
[32] Prison Planet 22 Febr. 2011: : http://www.infowars.com/medvedev-revolutions-could-lead-to-disintegration-of-middle-east/
[33] schreibt Tony Cartalucci: http://landdestroyer.blogspot.com/2011/02/middle-east-then-world.html
[34] Balkanisierung des Nahost : http://www.naderlibrary.com/lit.terrorismilluminati.end.htm