AKTUELLES: The Telegraph 29 Oct. 2010:: Der stellvertretende Vorsitzende des IPCC, Professor Jean-Pascal van Ypersele, räumte ein, das IPCC sei "naiv und inkompetent" in seinem Umgang mit der falschen Behauptung, dass alle Gletscher im Himalaja bis zum Jahr 2035 geschmolzen sein könnten, gewesen und akzeptierte, dass es in einem größeren Bericht, der für 2013-14 geplant ist,  "wahrscheinlich Fehler geben werde."

Zusammenfassung: Trauen Sie es sich zu, die Zukunft Ihrer Kinder einer neuen Aufwärmung  von Lenins und Maos kommunistischer Ideologie von einem korrupten, ideologischen Demagogen, Lakaien und stark verdächtigten Dieb gekocht, von unseren "eigenen" Politikern - mit einer dicken Schicht aus Zucker auf Geheiß der faschistischen Elite serviert, zu überlassen? Die Elite sieht dies als Allheilmittel gegen alle die Probleme, die sie ständig zusammenbrauen, um uns zu plündern und zu beherrschen, damit sie uns über die Sklaverei, die wir zuerst wegen ihrer nun sterbenden Wohlfahrtsstaat liebten, nun in ihrer Weltregierung zum Weinen bringen. Das ist es eben, was jetzt in Dänemark und Europa geschieht. Das dänische Parlament hat die Durchsetzung der Agenda 21 von Rothschild/Rockefellers Lakaien, Maurice Strong, auf lokaler Ebene verabschiedet - das UN kommunistische Programm für jedes Detail unseres Lebens, das die Umwelt beeinträchtigen kann: D.h. alles was wir tun. Der dänische Technologie-Rat ist beauftragt worden, Regionen und Gemeinden zu manipulieren - jetzt Region Seeland, das mich zu einem Treffen einlud - um die Lokale Agenda 21 durch die CO2-Lüge durchzusetzen. Dies geschieht,  obwohl der IPCC-Vorsitzende und die weltweit führenden Wissenschaftler des Inter-Academy Council (IAC) nun bestätigen, dass die IPCC-Klimaprognosen, auf denen die Agenda 21 basiert, nur gefügige politische Auftrags-Arbeit gewesen sei, die nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhe. Der IAC ermahnt sogar das IPCC, seine profitable politische Auftragsarbeit aufzugeben und stattdessen damit anzufangen,  seine Prognosen auf bewährter Wissenschaft zu basieren! Der Erzschurke des Climategate, Prof. Phil Jones, hat zugegeben, dass es keine globale Erwärmung seit 1995 mehr gebe. Unzählige Lügen sind aufgedeckt worden, sowie auch solide wissenschaftliche Beweise gegen die globale Erwärmung. "Der Klimawandel" wurde von Edmund de Rothschild auf der 4. Internationalen Wildnis-Konferenz im Jahr 1987 erfunden, und sein guter Freund, Maurice Strong, der stellvertretende UN-Generalsekretär auf dem Erdgipfel in Rio im Jahr 1992, überredete 180 Staats-und Regierungschefs dazu, "das Klima zu schützen", und zwar durch die Lokale Agenda 21, die religiöse Begeisterung der Massen und ihrer lokalen Politiker wecken sollte. Anwerben erfolgt durch Knospung über soziale Netzwerke, wobei jedes Öko-Team 2 anwerben muss. Maurice Strong musste nach China flüchten, wo seine Kusine 2 jahrelang  mit Mao Tse Tung zusammenlebte. Ursache: Während des UN-Öl-für-Essen-Programms für den Irak erstellte Herr Strong einen Scheck auf 1 Million Dollar, der dann im Geheimen geliefert wurde - und zwar an Herrn Strong!
Dieser Artikel beschreibt Maurice Strongs Leben und Leistungen - und bringt als Anhang einen Auszug aus Strongs "Lokale Agenda 21 Guide", einem Handbuch der Diktatur: Alles muss einheitlich sein, alle Individualität zerstört werden, unsere hart erarbeiteter Wohlstand müsse global für Bedürftige gerecht verteilt werden (1,0), "die richtigen Leute" seien undemokratisch einzusetzen (2.2.6), Gehorsam werde belohnt und Abweichler werden bestraft (6,4), Berichte und Kontrollen müssen gemacht (6,1) und eine systemische/globale Perspektive (4,0) in jede lokale Entscheidung eingeflochten werden - eine Standardisierung der Elemente des Rothschild/Rockefeller Weltstaats vor Ort, im Abwarten des  großen Schraubendrehers - alles in einer unüberschaubaren Bürokratie. Die Deutschen wissen, so ist die Art der Diktatur - sei sie Nazi oder Kommunistisch. Ein Ziel der Agenda 21 ist "Verstädterung": Verklumpung von Menschen in Hochhäusern entlang den Autobahnen und Eisenbahnen, wo man sie beobachten und ihre Kinder in die Ideologie der Neuen Weltordnung indoktrinieren kann. Im Gegenzug werden größere verlassene Gebiete in "Wildnisse" umgestaltet, die dann Rothschilds "Global Environmental Facility (GEF) als verwirkte Hypotheken mit allen natürlichen Ressourcen anheim fallen können. Dies wurde auch von 180 Staatsoberhäuptern in Rio 1992 geschluckt - und wird immer noch praktiziert. Auf der Kopenhagener Klimakonferenz, wurde die GEF beauftragt, mit der Weltbank der Elite die  imaginäre "Klima-Erleichterungs-Hilfe - unser Geld - für die Entwicklungsländer gegen Gebühren in unbekannter Höhe zu vermitteln. Diese Hilfe wird Schätzungen der OECD zufolge auf bis zu zwischen 350 Milliarden und $ 1Billion jährlich veranschlagt!

"Nichts entgeht dieser Flutwelle der neuen Ordnung, die alles mit sich reisst" (Club of Rome Declaration, Maurice Strongs und  Al Gores Klub)." Und der ganze Erdboden verwunderte sich des (scharlachroten) Tieres und betete Es An" (Off. 13:3-4).

Sheeple_deesSie können dazu beitragen, diese Flutwelle aufzuhalten, indem Sie sich öffentlich davon distanzieren und andere mit den Tatsachen über die Agenda 21, die Maurice Strongs Vermischung  von Lenins/Gorbatschows Kommunismus und dem Faschismus im Sinne Mussolinis: der Abhängigkeit der Regierungen von den Eigentümern der multinationalen Gruppen, die die Weltwirtschaft bestimmen und sich Sklaven wünschen, ist, bekanntmachen. Wie Aleister Crowley (Golden Dawn) schrieb: "Wir wollen nicht  versuchen, Schafe zum Hetzen der Füchse oder zum Halten von Vorträgen über Geschichte auszubilden, wir kümmern uns um ihr körperliches Wohlbefinden und genießen ihre Wolle und Schaffleisch. Auf diese Weise werden wir eine zufriedene Klasse von Sklaven bekommen, die die Bedingungen der Existenz akzeptieren, wie sie wirklich sind, und das Leben mit der ruhigen Weisheit der Rinder genießen." Oder wollen Sie lieber weiter schlafen?

Agenda-21-sjaellandIch habe soeben eine Einladung der dänischen Region Seeland zu einer Konferenz abgesagt, deren Thema ist: "Wie können wir den Klimaschutz in der Region Seeland stärken?". Die Konferenz wird in Kooperation mit dem Technologie-Rat stattfinden. Du wirst die Möglichkeit haben, zusammen mit 198 anderen, den politischen Entscheidungsträgern deine Anregungen, Meinungen und Prioritäten darüber zu geben, wie wir in der Region Seeland dazu beitragen können, weniger Energie zu verbrauchen, weniger CO2 zu emittieren, sowie wie wir die Umstellung zur Verwendung von erneuerbaren Energien in die Wege leiten können. Das Öl läuft aus (Club of Roms "Grenzen des Wachstums") … Es sind alles Klimaziele, auf deren Erfüllung sich Dänemark und die übrigen EU-Länder verpflichtet haben, teilweise auch schon im nächsten Jahrzehnt".

Dies trotz der Widerlegung der globalen Erwärmungs-Verkündung des IPCC (Papsttums der Klima-Politiker) durch die ernstzunehmende Wissenschaft; trotz des Eingeständnisses des IPCC-Chefs, Pachauri, in der Times of India am 3 Sept. 2010, dass die IPCC-Klimaprognosen, z.B. die "Bibel", d.h. die AR4, nur erfüllte politische Auftragsarbeit seien und nicht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen; trotz der Feststellungen des Inter-Academy Council  (die weltweit führenden Wissenschaftler, einschl. der Royal Society), dass es nur sehr wenige Beweise für die IPCC- Ansprüche der globalen Erwärmung gebe, und dass das IPCC politische Auftragsarbeiten aufgeben und seine Klimaprognosen stattdessen auf Wissenschaft basieren müsse!; trotz des Eingeständnisses des Hauptschuldigen des Climate-Gate Skandals, Prof. Phil Jones, dass es seit 1995 keine globale Erwärmung gebe; trotz der Tatsache, dass die NASA GISS wiederholt bei der Fälschung globaler Temperaturen für das IPCC auf frischer Tat ertappt wurde; trotz dem Climategate-, dem Jamal, dem IPCC-World-Gate-, dem Amazonas-Gate, dem Himalaja-Gate Skandal und mehr noch; trotz der Tatsache, dass etwa 700 protestierende, unabhängige Klima-Wissenschaftler  die CO2-Verkündung das größte Skandal in der Geschichte der Wissenschaft nennen. Dennoch beharren die EU, Dänemark und die Region Seeland darauf, unsere Daumenschrauben noch mehr zu drehen, um die Emissionen des "Gases des Lebens", CO2, zu reduzieren. CO2 ist sogar von der US Environmental Protection Agency, EPA, zu einem Giftgas ernannt worden! Ohne CO2 gäbe es keine Sauerstoff-produzierenden Pflanzen, also auch kein tierisches/ menschliches Leben auf der Erde. Der atmosphärische CO2–Inhalt ist von 0,27% vor der Industrialisierung bis zur Gegenwart auf  0,37% gestiegen. Dies ist Folge der Erwärmung der Ozeane - nicht die Ursache - nach dem Ende um 1860 n. Chr. der jüngsten "Kleinen Eiszeit", die etwa 1500 n. Chr. begann - wie immer in der Geschichte der Erde. Nur 1% des atmosphärischen CO2 rührt von menschlicher Aktivität her.
  
Gorbie-sustainableIch erinnerte mich an meine Artikel über die kommunistische "Nachhaltigkeit" nach Steven Rockefellers, Mikhail Gorbatschows und Maurices Strongs Rezept in ihrer "Erd-Charta" - einer Neu-Herausgabe von Lenins und Gorbatschows Perestroika sowie über die Kommunistische Agenda 21  und hier. Des Weiteren erinnerte ich mich an die Weltuntergangs-Predigten des kommunistischen Club of Rome über zu viele Leute für zu wenige Ressourcen - insbesondere "Öl-Mangel". Es stellt sich heraus, dass dem dänischen Technologierat vom Parlament auferlegt wurde, die regionalen Behörden für die Einführung des  Agenda-21 Kommunismus der Neuen Weltordnung (siehe Videos am rechten Rand dieses Blogs), deren oberste Behörde die UNO istzu mobilisieren. (siehe unten),

Der Technologie-Rat 31. Oktober 2001, die  Agenda 21
In Rio de Janeiro im Jahr 1992 haben Staats-und Regierungschefs aus 181 Ländern ein Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert angenommen: Die Agenda 21. …um eine unmittelbare Bedrohung zu entfernen, übermäßigen Verbrauch von Ressourcen zu begrenzen und gemeinsam zu versuchen, die Entwicklung in eine nachhaltigere Richtung zu lenken … durch globale Zusammenarbeit über lokale Aktionspläne und Initiativen für eine nachhaltige Entwicklung  – die Lokale Agenda 21 "(Aus der Vorlegung der Agenda 21 durch das Umweltministerium). "

Der Technologie-Rat: "Bürger-Anhörung: Agenda 21 - Farum und Randers, Dänemark.
Eine Agenda 21-Strategie ist ein Plan dafür, wie wir denken, dass die Entwicklung sein sollte … Anhörungen wurden in Zusammenarbeit mit den Gemeinden und dem Technologie-Rat abgehalten. Das Parlament hat beschlossenden Gemeinden des Landes eine besondere Verantwortung für die Bemühungen darum, nachhaltige Entwicklung zu erreichen, aufzuerlegen." Alle Gemeinden sind nun verpflichtet, eine Lokale Agenda 21-Strategie vorzubereiten – und zwar alle vier Jahre, beginnend vor Ende des Jahres 2003." Dann schweigt der Technologie-Rat plötzlich über die Agenda 21, bis zur Einladung zur öffentlichen Sitzung in der Region Seeland, wobei die Agenda 21 nicht erwähnt wird!

Was steht in der Lokalen Agenda 21 Guide? Video
Alles soll gleichgeschaltet, standardisiert und alle Individualität ausgerottet werden; globale Umverteilung unseres hart erworbenen Wohlstandes nach Bedarf (1.0)  sowie undemokratische Einsetzung der richtigen Entscheidungsträger – (2.2.6); Gehorsam wird belohnt und Abweichen bestraft (6.4); Überwachung (6.1)  und eine systemische/globale  Perspektive (4.0) wird in jede lokale Entscheidung eingeflochten – die Standardisierung der Elemente des Weltstaates vor Ort für den grossen Schraubenzieher; Grundelemente sind Konsens und Nachhaltigkeit (1.3.2) , was Meinungsverschiedenheiten ausschliesst und Gorbatschow& Strongs Leninismus bedeutet; und diese unüberschauliche Bürokratie! Na, ja, damit wir unfähig werden, selbständig zu denken und Regelbrecher zu werden, die die Diktatoren kontrollieren und kritisieren könnten, nehme ich an. Die Deutschen wissen, so ist die Art der Diktatur, ob Nazi oder kommunistisch. Dies ist Adam Weishaupts Programm für Weltregierung.

Im Folgenden will ich auf den Charakter Maurice Strongs, des Vaters der Agenda 21, eingehen. Denn er ist wohl der gefährlichste heute lebende falsche Prophet
So sehen wir, dass die Agenda 21 von dem skandalösen Gaia-religiösen  Erdgipfel von Rio 1992  abgeleitet ist, dessen Gehirn der Gipfel-Generalsekretär, UNEP-Vorsitzender, Maurice Strong, war. Er verführte leichtgläubige politische Führungskräfte der Welt für Edmund de Rothschild, bekam auf Geheiß seines Freundes, Edmund de Rothschild, CO2 kriminalisiert, und setzte die Global Maurice-strongEnvironmental Facility durch, eine Rothschild Bank, die Regierungsvertreter aus 179 Ländern in ihrem Vorstand hat, um sicherzustellen, dass wir Rothschild für die Enteignung von bis zu 30% der Landareale der Welt als verwirkte Sicherheiten  zahlen - "Wildnisse" - die die Agenda 21 vorsieht, enorm zu vergrössern, indem Menschen in städtische Gebiete entlang Autobahnen und Eisenbahnen umgesiedelt werden Video - zur Überwachung und zum Indoktrinieren unserer Kinder in die Welt-Herrschaft der korporativen Neuen Weltordnung und ihre luziferische Ideologie. Laut The Wall Street Journal. 11 Okt. 2008, ist Maurice Strong ein "sozialistischer Draufgänger für kollektivistische Welt-Regierung - und lebt heute in Peking, wo er informell gelegentlich in Kontakt mit (dem kommunistischen) UNO-Generalsekretär, Ban Ki-moon, ist. Der Grund für Strong's Exil in China ist ein Skandal im korrupten Öl-für-Lebensmittel des UN-Hilfsprogramms für den Irak, wo Herr Strong einen UN-Scheck von 988.885 $ erstellte -Earth-charter-initiative die Summe wurde heimlich geliefert an - Mr. Strong. Viele jahrelang manövrierte Mr. Strong auf eine UN-Agenda zu, in der öffentliche Konferenzen weitgehend eine Fassade für Entscheidungen wurden, die bereits hinter den Kulissen von Herrn Strong vermittelt worden waren. Er ist Berater der Kommunistischen chinesischen Regierung". Man nimmt an, dass Strong in China wegen  einer  Kusine , Anne Louise Strong , einer Marxistin, die mit (dem grössten Massenmörder der Geschichte) Mao Tse Tung zwei jahrelang lebte, eine Zuflucht bekam. Als sie 1970 starb, wurde ihre Beerdigung  vom Premier Tschou En-Lai veranstaltet. Anne Louise Strong war Mitglied des Komintern.

The Vigilante, 12 May 2010: Ab 1971 diente Maurice Strong als Treuhänder für die Rockefeller-Foundation und das Aspen Institute. Später hat er auch als Berater der Rockefeller-Foundation und Mitglied des Club of Rome gedient. Er war Mitbegründer des Kanada-China Business Council im Jahr 1978. Im Jahre 1978 informierte ein Mystiker Hanne und Maurice Strong, dass "ihre Baca Ranch das Zentrum einer neuen planetarischen Ordnung werden würde, die sich aus dem wirtschaftlichen Zusammenbruch und den ökologischen Katastrophen, die in den kommenden Jahren über den Globus hinweg fegen würden, entwickeln würde." Er bekam großzügige Unterstützung von Laurance Rockefeller [dem verstorbenen UFO/Getreide-Zirkel-Untersuchungs-Förderer]. Auf der Ranch gibt es Vertreter vieler Religionen der Welt, geistlicher Bewegungen und New-Age-Sekten. Während der Spitzenzeiten Edmund_d_rothschildder UFO Wellen in den späten 1960er Jahren gab es erstaunliche Luftaufnahmen, die unbekannte Lichter (HAARP?) zeigten, wie sie sich auf dem Himmel über den Great Sand Dunes/Dry Lakes tummelten. Maurice Strong stellte Edmund de Rothschild (links) auf der 4. Welt-Wildnis-Konferenz im September 1987 vor, siehe  George Hunts Video: "Eine der wichtigsten Initiativen, die hier für Ihre Überlegung offen ist, ist das Erhaltungs-Banken-Programm. Wie heute Morgen  bereits erwähnt haben wir [unverständlich] hier die Person, die wirklich die Quelle dieses sehr wichtigen Konzepts ist….Viele der Energie-Entwicklungen, die wir gesehen haben, rühren von seiner frühen Vorwegnahme unserer Energie-Bedürfnisse her …, Edmund de Rothschild. "Edmund hält eine Rede über die globale Erwärmung und Versand von CO2 auf die Pole und in die Sahara - "aber das benötigt Geld" - Ihres und meins! David-rockefeller2George Hunt, der an der Konferenz teilnahm, wurde von David Rockefeller (rechts) gewarnt, keine Zurechtweisungen dessen, was gesagt wurde, zu verteilenoder "er würde es bereuen". Strong war Mit-Begründer des Earth Council Institute im Jahr 1992 und ist seitdem sein Vorsitzender (er war es noch Anno 2005). Michail Gorbatschow (Präsident der UdSSR bis 1991) half bei dessen Schöpfung. Im Jahr 1994 traten diese Menschen, Maurice Strong, Michail Gorbatschow und Ruud Lubbers wieder zusammen, um eine Zivilgesellschaft, die Erd Charta Initiative zu starten. Die Mission der Erd-Charta-Initiative ist, "ein solides ethisches Fundament der entstehenden Weltgesellschaft zu schaffen und dazu beizutragen, eine nachhaltige Welt auf der Achtung der Natur, der universellen Menschenrechte, wirtschaftlicher Gerechtigkeit und einer Kultur des Friedens basiert, zu schaffen." Präsident der World Federation of United Nations Association, und sehr viel mehr

Agenda-21-plakatAuszug aus Maurice Strongs Vorwort zur Local Agenda 21 Planning Guide (1996)
Die versammelten Führer von 179 Ländern in Rio de Janeiro erkannten, dass weil "so viele der Probleme und Lösungen, die in der Agenda 21 angesprochen werden, ihre Wurzeln in den lokalen Aktivitäten haben, wird die Beteiligung und Mitwirkung der Kommunen ein entscheidender Faktor bei der Erfüllung ihrer Ziele sein." Agenda 21 ruft des Weiteren örtliche Behörden in jedem Land dazu auf, “mit ihren Bevölkerungen Anhörungen zu veranstalten und einen Konsens über die  ‘Lokale Agenda 21’ für ihre Gemeinden zu erreichen.

Seit 1992 haben mehr als 1.300 Kommunen aus 31 Ländern auf das Agenda-21–Mandat durch die Entwicklung eigener Lokalen Agenda 21 Aktionspläne für nachhaltige Entwicklung reagiert. Die Aufgabe der Mobilisierung und technische Unterstützung deGlobal-summitr Lokalen Agenda 21–Planung in diesen Gemeinden werden vom Internationalen Rat für kommunale Umweltinitiativen (ICLEI) und nationalen Verbänden der lokalen Regierungen geführt.
Der Planungs-Rahmen, der vorgestellt wird,  rührt vom wirklichen Leben der Lokalen Agenda 21 Planungs-Bemühungen rund um die Welt her. Der Übergang zu einer nachhaltigen Entwicklung ist keine weiche Option, sondern eine Notwendigkeit für unser Überleben und Wohlbefinden. Es wird viel Mut und Engagement von allen Sektoren, einschließlich der Kommunen, erfordern, um ihren Erfolg sicherzustellen. Wie städtische Gebiete zunehmend eine Konzentration unserer größten sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Probleme darstellen, bieten sie Möglichkeiten einiger der effektivsten Lösungen.
Rio-1992Die Handlungen und Entscheidungen der realen Welt werden in letzter Instanz entscheiden, ob die Vision von Rio erfüllt wird, und ob die dort getroffenen Vereinbarungen umgesetzt werden. Von den vielen Programmen, die aus dem Erdgipfel erfolgten, verspricht keins mehr oder ist wichtiger als dieses.” Maurice Strong, 1996.

Kommentar
Konsens ist ein gutes diktatorisches Wort: Keine Diskussion - nur Akzept des Plans des Führers - oder …! Rockefellers Club of Rome lässt grüssen.
Haben Sie schon mal von der Agenda 21 gehört? Nein? Seltsam, da, wie Sie durch die Lokale Agenda 21 Planning Guide sehen können, sie nichts weniger ist als Lenins und Gorbatschows Weltkommunismus im Interesse der Rothschild / Rockefeller Clique und ihrer multinationalen Konzerne, durch "unsere eigenen" Politiker umgesetzt, die diese neue Weltordnungs-Ideologie sehr fleißig fördern - ohne uns davon zu erzählen. Die Agenda 21 ist das Kind eines maoistischen New Age und Rothschild/Rockefeller-Handlangers,  Gorbatschow-Kollegen und eines stark verdächtigten Diebs, Maurice Strong. Daher ist nicht zu wundern, dass die Agenda 21 vorwiegend die CO2–Lüge als Vorwand nutzt: Diese Lüge stammt von Edmund de Rothschild  und wurde in Rio von Maurice Strong in unwissende Weltpolitiker – unauslöschlich trotz aller Logik –  eingeimpft. 
Verwirrt? Bitte nicht. Der Kommunismus ist ein Werkzeug der Kapitalisten, die die multinationalen Konzerne der Welt besitzen. Sie wollen die Mittelschicht abschaffen, so dass sie nur noch das Proletariat zu regieren haben, die "nutzlosen Esser", deren Zahl sie mit allen Mitteln versuchen zu reduzieren und  hier und zu steuern. Zumindest die chinesische Ein-Kind-Politik wird wohl durchgesetzt werden. Die Agenda 21 ist nicht nur über das Klima. Sie ist eine exakte Planung jedes Pyramid-dollarAspekts unseres Lebens nach kommunistischen Prinzipien - wie Sie herausfinden werden, wenn Sie den nachstehenden Auszug aus der Local Agenda 21 Planning Guide in Übersetzung lesen. Wenn Sie ihn von hinten nach vorn lesen, werden Sie die Manipulations-Pyramide der Neuen Weltordnung sehen: 1. die UNO und andere internationale Elite-Institutionen an der Spitze. 2. Die Weltbank hat Messparameter für Fortschritte in Richtung Nachhaltigkeit ausgearbeitet. 3. Die I.C.L.E.I der Local Governments for Sustainability – ist eine internationale Vereinigung von lokalen Regierungen und den nationalen und regionalen Gebietskörperschafts-Organisationen, die sich zur nachhaltigen Entwicklung verpflichtet haben. Mehr als 1000 Städte, Gemeinden, Landkreise und ihre Vereinigungen in 68 Ländern machen ICLEIs wachsende Mitgliederzahl aus. Ihr Sekretariat ist in Bonn, Deutschland 4. Gemeinden und ihre Interessenten-Gruppen 5. Arbeitsgruppen. Wie Sie sehen, umgeht die  Lokale Agenda 21 nationale Regierungen beim Aufbau des kommunistischen Weltstaates mittels 5-Jahres-Pläne, belohnt Fortschritte und bestraft Fahrlässigkeit. Sie verteilt unser Reichtum um. Sie ist sicher, Armut wie in der Sowjetunion hervorzubringen, da sie nur Nachhaltigkeit belohnt, und 2.2 herkömmliche Jobs werden pro einem neuen grünen (unproduktiven) Job vernichtet - Spanien, 20% Arbeitslosigkeit. Sie belohnt nicht Arbeit - und ist somit sicher, die Produktion (und Verschmutzung) drastisch zu verringern sowie Mangel an Rohstoffen wie Nahrungsmittel und Energie zu schaffen - alles aus der Sowjetunion bekannt. Wie aus Abschnitt 6.5.2 des Leitfadens hervorgeht, erfolgt Rekrutierung durch Infiltration - oder Vampir-Aktivität. Sie verbreitet sich durch die alte religiöse und illuministische Methode, Freunde zum Beitritt der "Erlösungs- Bewegung") anzuwerben - sowie durch Erpressung der Lokalpolitiker. Sie hat die Philosophie des "Öl-Mangels" usw. von Rockefellers Kommunistischem Club of Rome angenommen. Das Kuriose ist, dass die Neue Weltordnung in der Lage ist, uns zu mobilisieren, damit sie unsere Sklaverei in ihrer 2 Klassengesellschaft fördern kann: einer kleinen sagenhaft reichen Elite und den "nutzlosen Essern". Wie Aldous Huxley sagte: "Wir werden sie dazu bringen, ihre Leibeigenschaft zu lieben" - in ihrer “Novus Ordo Seclorum”, ihrer neue Weltordnung, so vertraut durch die Ermahnung auf jedem 1-Dollar-Schein!  

Anhang
 
Auszug aus der(für diejenigen, die mehr aushalten können)  Local Agenda 21 Planning Guide
1.0: Es gibt einen wachsenden Konsens darüber, dass sie auf lokaler Ebene erreicht werden muss, wenn sie jemals auf globaler Basis erreicht werden soll. Auf lokaler Ebene setzt nachhaltige Entwicklung voraus, dass die lokale wirtschaftliche Entwicklung das gesellschaftliche Leben und Macht mit den Talenten und Ressourcen der Anwohner unterstützt. Ferner fordert sie uns heraus, den Nutzen der Entwicklung gerechter zu verteilen und diese Vorteile für alle sozialen Gruppen langfristig aufrecht zu erhalten. Dies kann nur durch die Verhinderung der Verschwendung von ökologischem Reichtum und der Zerstörung von Ökosystemen durch wirtschaftliche Aktivitäten erreicht werden.

1.0.2 Nachhaltige Entwicklung ist ein Programm, um den Prozess der wirtschaftlichen Entwicklung zu ändern, so dass sie eine grundlegende Verbesserung der Lebensqualität für alle Menschen bewirkt und die Ökosysteme und Gemeinde-Systeme, die das Leben möglich und lebenswert machen, schützt. Nachhaltige Entwicklung ist Entwicklung, die allen grundlegende ökologische, soziale und wirtschaftliche Dienste liefert, ohne die Lebensfähigkeit der ökologischen und politischen Systeme, von denen diese Dienste abhängen, zu bedrohen.

1.1: Nationale Kampagnen für die Lokale Agenda 21 gibt es in Brasilien, Kolumbien, Finnland, Schweden, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, China, Japan, Australien und Neuseeland (1996)

1.3.2. Nachhaltige Entwicklungs-Planung bezieht Bewohner, wichtige institutionelle Partnern und Interessengruppen, die oft als "Interessenten" in die Konzeption und Umsetzung von Aktionsplänen mit ein. .. Im Allgemeinen ist die Schaffung einer eigenen Struktur oder "Interessenten-Gruppe", um die Betroffenen der Planung zu koordinieren und beaufsichtigen einzubinden, ein wichtiger erster Schritt in einer nachhaltigen Entwicklung jegliches Planungsaufwands. Typischerweise ist die erste Aufgabe einer solchen Interessentengruppe, eine Gemeinschafts-Vision über die ideale Zukunft der Gemeinde mit einem lokalen Konsens über die grundlegenden Voraussetzungen für die Nachhaltigkeit zu formulieren

1.3.5. Die Umsetzung der auf Partnerschaft basierenden Aktionspläne erfordern Anpassungen in den Standard– Arbeits-Prozeduren und, oft, einige institutionelle Umorganisation. Bereits bestehende Verwaltungsverfahren, Abgrenzungen der Zuständigkeiten zwischen Magistratsabteilungen, vertragliche Vereinbarungen und andere Praktiken müssen angepasst werden, um die aktive Beteiligung der Betroffenen und Partnereinrichtungen in der Umsetzung eines Aktionsplans zu ermöglichen. Während die Gemeinde interne Reformen auf partnerschaftliche Ansätze bewerkstelligen, müssen externe Projekte und/oder Service-Partnerschaften formalisiert werden.

 2.1. Der Prozess des Aufbaus von Partnerschaften zwischen Akteuren muss durch eine Institution, die durch vielfältige Interessen der Gemeinschaft als legitim gesehen wird,  erleichtert werden. Manchmal ist diese Institution die örtliche Behörde. In anderen Fällen müssen neue Institutionen geschaffen werden, um als akzeptable Vermittler zwischen diesen Interessen zu dienen. Im vergangenen Jahrzehnt haben die örtlichen Behörden weltweit neue Strukturen für die Partnerschafts-Planung eingerichtet, um die Akteure bei der Bewältigung von Service-Problemen und bei der Entwicklung neuer Dienst-Ansätze zu engagieren. Diese Partnerschafts-Strukturen, so genannte "Interessenten-Gruppen", reichen von Runden Tischen und Foren mit speziellen, befristeten Aufträgen bis hin zu neuen gesetzlichen Ausschüssen und Räten mit langfristigen Planungs-Mandaten. Diese Ziele sind: • eine gemeinsame Gemeinde-Vision für die Zukunft zu schaffen; • Kernfragen  zu identifizieren und zu priorisieren und damit sofortige Maßnahmen für die dringenden Probleme zu erleichtern; • Unterstützung der Gemeinde-basierten Analyse lokaler Fragen, einschließlich der umfassenden Überprüfung der langfristigen, systemischen Probleme, auf die insbesondere Service-Systeme stossen und der Notwendigkeit, unterschiedliche Service-Strategien, die sich gegenseitig unterstützen, zu integrieren; • Aktionspläne für die Bewältigung zentraler  Fragen zu entwickeln und aus den Erfahrungen und Innovationen verschiedener lokaler Gruppen zu schöpfen; • die Gemeinde-weiten Ressourcen, die für den Dienstbedarf benötigt werden, einschließlich der gemeinsamen Durchführung der nachhaltigen Entwicklungs-Projekte, gerecht zu mobilisieren und • Erhöhung der öffentlichen Unterstützung für die kommunalen und lokalen Aktivitäten sowie lokales Verständnis für kommunale Entwicklungs-Bedürfnisse und Zwänge zu mobilisieren.

2.2.2: Partner sind nicht ad hoc Teilnehmer, die gelegentlich ihre Meinungen auswechseln. Im Gegenteil, sie sollen Verantwortung für die Planung und ihre Ergebnisse teilen. Ihr Engagement muss durch einen organisatorischen Mechanismus erleichtert werden. In den Fällen, womit sich  dieses Kapitel befasst, etablierte jede Gemeinde besondere organisatorische Strukturen, um den Partnerschafts-Planungsprozess zu überwachen. Für einige war dieser Koordinations-Mechanismus außerhalb der Gemeinde. Für andere war er im Inneren der kommunalen Einrichtung. Interessenten-Gruppen dienen als Mitglieder des Verwaltungsrats für die Planungs-Bemühung und regeln den Planungsprozess.

2.2.6: Die richtige Auswahl der Teilnehmer für die Interessenten-Gruppe ist vielleicht der wichtigste Schritt zur Gründung des Prozesses einer Partnerschafts-Planung. Interessenten-Gruppe oder Gemeinde kann es für notwendig erachten, eine neue Organisation oder Institution einzurichten, um die Umsetzung bestimmter Aspekte des Aktionsplans zu koordinieren. Überwachung beginnt während der Umsetzungsphase, nicht danach.

4.0: Aktionspläne werden “strategisch” benannt. Wie fokussiert auch immer der Plan auf ein bestimmtes Thema sein mag, befasst sich ein strategischer Plan mit Problemen und Bedürfnissen auf einer systemischen Ebene und mit einer langfristigen Perspektive. Er mobilisiert lokale Ressourcen und schafft "Synergien" durch die Kombination der Anstrengungen unterschiedlicher Akteure darauf, ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Um sicherzustellen, dass die strategischen Ziele umgesetzt werden, ist ein Aktionsplan mit bestehenden Prozessen zu verknüpfen – z.B. in Auftrag gestellten, vorgeschriebenen Fünf-Jahres-Entwicklungsplänen, allgemeinen Plänen sowie Betriebs-und Kapital-Budgets

6.1: Ein wirksames Meldesystem muss sich mit zwei verwandten aber unterschiedlichen Bedürfnissen befassen. Das erste meldet von der Leistung der Akteure und Institutionen vor Ort in Bezug auf die Erreichung der Ziele, Verpflichtungen und Ziele des Aktionsplans. Das zweite meldet, ob diese Leistungs-Fortschritte der Gemeinschaft gegenüber der Gemeinschafts-Vision und Nachhaltigkeit ergibt.  

6.1.1: Eine Multi-Interesenten "Verantwortlichkeitssystem" für die regelmäßige Berichterstattung über die Leistung der einzelnen Sektoren, um den Aktionsplan umzusetzen, und für die regelmäßige gemeinsame Überprüfung des Aktionsplans, einrichten.

6.2. Neben Berichterstattung erfordert Leistungsbewertung spezifische Instrumente, um die Auswirkungen der Maßnahmen zu messen. Indikatoren sind ein Messinstrument, das kostengünstig genutzt werden kann, um es allen interessierten Beteiligten zu ermöglichen, auf fortlaufender Basis die Leistungsfähigkeit einer Gemeinde in Bezug auf seine etablierten Performance-Ziele und Verpflichtungen zu beurteilen. In Vorbereitung auf die 1996er Konferenz der Vereinten Nationen über menschliche Siedlungen, fingen UNCHS und die Weltbank an, Städte und die nationalen Regierungen auf städtische Indikatoren zu ermutigen, die an eine zentrale UN Urban Indicators System gemeldet werden, um urbane Trends auf globaler Skala zu bestimmen. Das UNCHS / Weltbank Indikatoren Projekt entwickelt eine Reihe von generischen Indikatoren, zu deren Benutzung alle teilnehmenden Länder / Städte aufgefordert wurden. Das primäre Ziel des Projekts ist es, Informationen zur Führung und Stärkung der nationalen Stadtentwicklungspolitik zur Verfügung zu stellen.

6.3: es wird empfohlen, dass Fortschritte in Richtung Nachhaltigkeit durch eine umfassende Prüfung periodisch bewertet werden (alle zwei vor fünf Jahre) . Eine solche Prüfung sollte  im Großen und Ganzen lokale Bedingungen und Trends prüfen, die systemische Natur der Bedingungen angeben und beschreiben, wie diese lokalen Bedingungen  regionalen und globalen Trends entsprechen. Als eine praktische Sache, kann das System der Datenerhebung für Performance-Indikatoren und für eine Nachhaltigkeits-Fortschritts-Prüfung integriert werden, jedoch, Fortschritts-Auswertungen sollten versuchen, eine tiefere Analyse der Bedingungen und Trends in einem lokalen regionalen und globalen Zusammenhang auszuführen.

6.4:. Ein Feedback-System wird verwendet, um Informationen zu verbreiten, damit Einzelpersonen und Organisationen kluge Entscheidungen treffen können. Ein solches System wird sowohl die Anerkennung und die Belohnungen für positive Verhaltensweisen als auch Strafen für schädliche Verhaltensweisen einführen, um einen Gemeinde-Leitfaden für sein eigenes Verhalten ohne äußere Kontrolle zu regeln. Die Auswirkungen dieser Informationen werden dadurch stark beeinflusst, wer sie erstellt (z. B. eine Magistratsabteilung, ein Experte, ein Geschäft), wer sie verbreitet (z.B. ein Nachbar, eine Gemeinde-Organisation, ein Bürgermeisteramt), sowie durch das verwendete Mittel für die Verbreitung (z.B. ein persönliches Treffen, Print, Radio). Generell ist die Vertrautheit, Glaubwürdigkeit und Zugänglichkeit von Informations-Quellen bei der Gestaltung eines lokalen Feedback-Systems zu optimieren. Anregungen können Belohnungen sein, die von öffentlicher Anerkennung bis hin zu finanziellen Belohnungen oder Rabatten reichen. Missbilligung kann von einfacher Anmeldung der Probleme bis hin zur Auferlegung von Geldbußen und Verordnungen reichen.

Die ICLEI spielt weiterhin eine aktive Rolle bei der Förderung und Erleichterung der Durchführung der Lokalen Agenda 21 und in der Berichterstattung über lokale Fortschritte und Leistungen auf globaler Ebene durch die Vereinten Nationen und andere internationale Foren .

Vampire56.5.2: Der Global Action Plan für die Erde (GAP) ist eine US-amerikanische Non-Profit-Organisation, die seit einem Zeitraum von fünf Jahren damit arbeitet, eine wirksame Verhaltensänderungs-Methodik für die Haushalte in den fortgeschrittenen Industrieländern zu entwerfen und zu testen. Diese Methodik wird das Haushalt-EcoTeam benannt. Im sechsten Aktionsbereich jeweils wird jedem EcoTeam durch seinen Trainer verholfen, zwei oder mehr neue EcoTeams zu laichen, und zwar durch die Veranstaltung einer Versammlung für Freunde und Nachbarn. Bei diesen Versammlungen werden die Leistungen der Öko-Teams vorgetragen und Gäste werden darüber informiert, wie sie ihre eigenen Öko-Teams bilden können.

Der GAP bemerkt, dass der EcoTeam-Ansatz viel effektiver als nur die Aufstellung von Verzeichnissen der "Dinge, die zu tun sind", ist, weil gegenseitige Unterstützung und der direkte menschliche Kontakt unerlässlich ist, um Life-Style Veränderungen aufrechtzuerhalten. Basierend auf fünf Jahre Erfahrung mit dem EcoTeam-Modell, verwendet der GAP nun ein System, um  in den wichtigsten Gemeinden eine "kritische Masse"  von Eco Teams zu schaffen (50-85 Prozent Erwerbsquote), damit die Gesamtwirkung der EcoTeam-Aktionen aggregierten positiven Effekt für die gesamte Gemeinschaft bekommen könne. Diese "Gemeinde-Lifestyle-Kampagne" baut auf der Beobachtung, dass die meisten GAP-EcoTeams durch Mund-zu-Ohr durch existierende soziale Netzwerke etabliert wurden. Durch die Unterstützung des Prozesses jedes Eco-Teams, persönliche Freunde und Nachbarn zur Bildung von zwei weiteren Eco Teams, einzuladen, tritt eine Verdoppelung der Anzahl der Öko-Teams mit minimalem Aufwand alle sechs Monate auf. (Diese Werbe-Methode ist durch Piloten-Tests mit 20 Teams getestet worden, und jedes davon konnte durchschnittlich zwei neue Teams bilden.) Wie EcoTeams sich vermehren und mobilisieren, hat ihre Wirkung eine zunehmend bedeutende Wirkung auf kommunaler Ebene. Diese gesteigerte Wirkung schafft wiederum neue Möglichkeiten für positive Resonanz in den Medien und der lokalen politischen Führung.

 

 

"