Sind “Unsere” Politiker Endlich Dabei, Aus Ihrem Wahnsinnigen Euromediterranen Rausch Aufzuwachen? Oder Ist Dies Bloss Ihre Übliche Hegelsche Dialektik?

Posted By Anders On October 25, 2010 @ 00:17 In Deutsch, Euromed | 7 Comments

AKTUELLES: [1] Deutsche Welle 25 Oct. 2010: Die Europäische Union hat einen Hilferuf Griechenlands beantwortet, wie es kämpft,umt einer wachsenden Flut von illegalen Einwanderern aus der Türkei fertig zu werden. Ein Schnelles EU-Grenz-Interventions-Team wird voraussichtlich zum Einsatz kommen. Nach Angaben der Vereinten Nationen kommen schätzungsweise 300-400 illegale Einwanderer jeden Tag nach Griechenland, von denen viele aus Afrika und Afghanistan herrühren. EU-Kommissarin für innere Angelegenheiten, Cecilia Malmström sagte: "Die Situation an der griechischen Landesgrenze mit der Türkei wird zunehmend besorgniserregend."

Zusammenfassung: Frohe Botschaft oder nochmals Täuschung? Seit vielen Jahren gab es ein Tabu über die Ursachen und das Ausmaß der Zuwanderung. In vielen europäischen Ländern wurde Kritik kriminalisiert und als rassistisch und fremdenfeindlich ausgeschrien. Die Menschenrechte waren das Privileg der muslimischen Zuwanderer-Masse, während einheimische Bürger nahezu gesetzlos waren, vgl. Geert Wilders. Doch plötzlich schrieb ein einzelner Mann, der Deutsche, Thilo Sarrazin, dass die muslimische Einwanderung die deutsche Bevölkerung verdumme und praktisch nichts bringe. Es scheint fast wie eine Absprache, denn sofort wirft CDU-Chefin, Angela Merkel, und der CSU-Chef die beschämte Bekenntnis heraus, dass ihr Liebling seit vielen Jahren, der Multikulturalismus, tot und ein schrecklicher Fehler sei - was die meisten anderen seit mehr als 30 Jahren sehen. Jetzt wollen sie plötzlich die Deutschen über unqualifizierte, teure und gewalttätige Einwanderer, die in keiner Weise zu integrieren sind, priorisieren. Der frühere spanische Ministerpräsident, Azar, warnt vor einer überwältigenden Flut von afrikanischen Migranten, die wir nicht integrieren können. "The Independent" kann jetzt niemanden sehen, der bereit ist, die multikulturellen "Werte" der offenen Gesellschaft oder deren Ausübende zu verteidigen. Die Politiker wünschen, diese Einwanderer wären nun in Weit-Wegistan. Daher zögert die EU damit, ihr Versprechen der Freizügigkeit der Bürger seiner euromediterranen "Partnerländer" zu erfüllen und will sie lieber als Wachhunde auf Subsahara Migrationsströme auszahlen. Tatsächlich hat die EU auch die Website der Euromediterranen Parlamentarischen Versammlung gelöscht! Macht aber nichts - wir haben jetzt einen Schatz von "neuen Dänen", "neuen Deutschen" bekommen, um unsere Kultur zu bereichern, die "unsere" Politiker trotz ihrer bezeugten Wünsche und trotz der Hilfe ihrer besten Werkzeuge, der muslimischen Masseneinwanderung und der Gehirnwäsche unserer Kinder, nicht völlig zerstören konnten. Trotz der "Bestürzung" der Politiker, bleiben Migrationsströme, die wohl nie  stärker waren als jetzt - auch wenn Statistiken schon lange besagen, dass die Wähler sie nicht wollen. Aber in jedem Fall konnte der deutsche Bundespräsident selbstzufrieden versichern, dass der Islam jetzt Teil von Deutschland sei - was die Deutschen seit langem ablehnen. 60% von ihnen wollen die Ausübung des Islam beschränken. In Malmö ist jemand jetzt sogar auf einen blutigen Kriegspfad gegen diejenigen gegangen, die die Eingeborenen so viele jahrelang bekämpfen. Die Selbstverteidigungs-Reaktion des Ersteren weckt entsetztes Aufsehen - während der blutige, Drogen-verkaufende und vergewaltigende Angriffskrieg der Letzteren von der Basis des "Rosengården"  aus nie von der Politik noch den disziplinierten Medien der Illuministen erwähnt wurde. Man steht nun mit dem gleichen Gefühl wie mit der "islam-feindlichen" Dänischen Volkspartei, die eine Menge leerer verbaler Angriffe auf den Islam und die EU ohne Handlung herausgebracht hat - ja, diese Partei war  nicht einmal bereit, über Euromediterranien/die Mittelmeer-Union zu berichten, obwohl von mir dazu aufgefordert. Es sieht so aus, als ob alle Politiker nur Akteure der Neuen Weltordnung sind - ein Versuch, den Europäern Sand in die Augen zu reiben - während sie den Teppich unter uns wegziehen und Krokodilstränen weinen. Laut einem deutschen Polizeibeamten sowie Zeugnissen von Beobachtern vermischen sich sogar noch ihre Polizei mit friedlichen Demonstranten, um zu Zusammenstößen mit der Polizei zu provozieren. Sie tun dies so gut, dass die Regierung Deutschlands sich nun auf Bürgerkrieg vorbereitet, um einen Polizeistaat zu schaffen - und die EU ist auch seit Jahren mit der Ausbildung ihrer sehr aggressiven Eurogendfor Gendarmerie dabei. Der Vertrag von Lissabon erlaubt ihr, Demonstranten zu erschießen. Man hat gemeinsame Manöver gehalten - mit der Absicht, Franzosen in Deutschland und umgekehrt einsetzen zu können, um nationale Sentimentalität zu vermeiden. Die Hegelsche Dialektik, die alle Revolutionen in den vergangenen 230 Jahren schuf, ist so nützlich wie eh und je im Dienst der Globalisierung, weil so wenige sie durchschauen.

 

[2] Badflygtninge

Flygtninge-over-muren

Seit vielen Jahren sind wir Zeugen einer [3] geplanten, wahnsinnigen, [4] Massen-Einwanderung muslimischer "wandernder Arbeitnehmer" und "Flüchtlinge", während  “unsere” Politiker unsere  Abwehr-Proteste als Rassismus und Fremdenhass (nie-Furcht) bezeichnen,strafbar mit 3 Jahren im Gefängnis. vgl. den “[5] EU Rahmenbeschluss über Rassismus und Fremdenhass”. In [6] Deutschland bereitet sich die Regierung auf Bürgerkrieg vor. Innenminister [7] Schäuble will sogar eine Verfassungs-Änderung zur Aktivierung der Bundeswehr gegen "besonders bedrohliche Situationen im Ausland sowie im Inland". Tony Blairs Redenschreiber (2009) und ein dänischer Parlamentarier (1975) haben öffentlich erklärt, dass die [8] Motivation "unserer" Politiker für die massive Einwanderung der Moslems sei, unsere alten Gesellschaftsordnungen radikal zu zerstören. [9] "Unseren" Medien wurde auferlegtdie Einwanderung als einen gewaltig wichtigen kulturellen und wirtschaftlichen Gewinn für alle zu loben - und über die zunehmende muslimische Kriminalität zu schweigen. "Unsere" Politiker verhimmelten [10] Dansk-Kultur-Folder-Barcelona-Euro-Mediterraneanden Islam und machten unsere Kultur und Religion im Europarat als minderwertig nieder – und  zwar in der unglaublichsten Weise (siehe Bat Ye'or "Eurabien" 2005, S. 168-173).

Unsere Politiker bestanden auf den [11] Euromediterranen Prozess  mit dem Ziel politischer und kultureller Verschmelzung von Europa und dem Islam. "[12] Unsere” Aussenminister versprachen ihren 9 arabischen “Partner-Ländern und Israel  im Jahre 2003, Ihren Bürgern im Gegenzug für demokratische und wirtschaftliche Fortschritte die grundlegenden 4 EU-Freiheiten, darunter die Freizügigkeit! Diesen Status hat [13] Marokko erlangt. Sie riefen die [14] Union für den Mittelmeer mit eigenem [15] Parlament (EMPA) und Sekretariat aus - sie haben sogar die Absicht verkündet, [16] diese Union bis an den Persischen Golf zu erweitern. Das haben sie alles getan, ohne uns die geringste Information über dieses oder unser künftiges Schicksal, aus demografischen Gründen in [17] gehetzte Minderheiten in einem Meer von armen Muslimen verwandelt zu werden. Die wenigen, die diese Entwicklung wahrnahmen, sprachen von Hochverrat - aber wen scherte das? Sicherlich nicht die EU, die Werbe-Agenturen errichtet hat, um bis 2050 [18] 56 Mio. Afrikaner, überwiegend Muslime zuzgl. ihrer Familien in die EU zu holen.

Jetzt zwingt plötzlich ein Mann, [19] Thilo Sarrazin, die deutsche Politik dazu, ihre groben "Fehler", die nichts weniger als eine unverzeihliche Schuldenlast gegenüber Deutschen und anderen Europäern ist, einzugestehen - und dies gilt für jede europäische Regierung.

“Versuche, eine multikulturelle Gesellschaft in Deutschland zu bauen sind "völlig gescheitert", so Bundeskanzlerin Angela Merkel.[20] Stenkastende-muslimer-i-london-east-end 
[21] Deutsche Welle 17 Oct. 2010  "Die Versäumnisse der letzten 30 oder 40 Jahre können nicht so schnell gelöst werden", sagte sie. Horst Seehofer, Chef der bayerischen CSU  erklärte die Haltung seiner Partei  gegen den Multikulturalismus: "Multikulturalismus ist tot".  

Links: [22] Ekstrabladet 21 okt. 2010: Projekt Vollsmose, Dänemark: "Ich bin ein großer Verbrecher. Nicht, weil ich im Gefängnis war, dafür bin ich zu schlau.  Ich mache Crack zusammen mit den anderen und verkaufe Marihuana. Was sonst? Die Leute in der Stadtverwaltung sind schwule A…löcher. "Die Politiker können mich mit ihren Ghetto-Plänen am A…. lecken." Offiziell lebt “Tupac" von  Beihilfe und der Gnade seiner arbeitslosen Mutter. "Hast du eine Freundin? -… “Ja, ja sie ist dänisch. [23] Projekt_Vollsmose_d_596764mAber fuck sie". Die Dunkelheit kommt schleichend. Ein verbeulter japanischer Kübel, bis zum Rand mit jungen Männern und Fuck-Fingern gefüllt, kreischt auf der Avenue Vollsmose. Tupac springt auf. Vollsmoses nachtaktive Tiere ziehen zur Arbeit. Rechts:… Steine werfende jugendliche Einwanderer in London.

Hier ist die weitere Perspektive: [24] The Telegraph 22 Oct. 2010: Der londoner Stadtteil, Tower Hamlet,  hat soeben einen korrupten muslimischen Oberbürgermeister gewählt, der mit dem muslimischen Vorherrschafts-Körper, dem Islamischen Forum Europas - das in seinen eigenen Worten an die  Umwandlung der "Infrastruktur der Gesellschaft, ihrer Institutionen, ihrer Kultur, ihrer politischen Ordnung und ihrer Glaubensbekenntnis der Unwissenheit über den Islam glaubt - in Verbindung steht." Herr Rahman hat sich geweigert, diese Ansprüche zu verneinen. Labour: Londoner Stadtteil wird "Islamische Republik".

[2] The Independent 21 Oct. 2010: Multikulturalismus war einmal ein Begriff der Toleranz, Akzeptanz von Unterschieden in einer zunehmend kosmopolitischen und verstädterten westlichen Welt. Heute ist er nur ein bequemes Etikett, das die Politiker für Angriffe auf die Einwanderung benutzen können.
Jetzt hat Angela Merkel, die deutsche Kanzlerin, sich darauf gestürzt, die Bestattungsriten über eine offenen Gesellschaft vorzulesen. “Es war Wunschdenken”, argumentierte sie, “zu glauben, dass Deutsche und Ausländer "nebeneinander glücklich leben könnten…. Wir haben für eine Weile uns selbst damit betrogen, dass sie nicht bleiben würden, aber das ist nicht die Realität." Frau Merkel ist nicht alleine mit ihren Ansichten. Überall in Westeuropa gibt es ein Chor, das sich in der Besorgnis über das Migranten-Problem versammelt. Sorgen um Arbeitsplätze ist mit der Angst vor islamischem Terrorismus und jetzt der Rede von Kürzungen überall vermischt worden. Wie die Gesellschaften sich nach innen gewendet haben, so haben sie sich auch gegen den Außenseiter gewendet. 18% der Bevölkerung in Deutschland bestehen aus zugewanderten Gruppen. Die wahre Sorge ist der Mangel an Stimmen, die der Verteidigung der Toleranz zur Hilfe kommen, der Mangel an Persönlichkeiten, die bereit sind, die Werte einer offenen Gesellschaft zu verteidigen.
Kommentar: Die offene Gesellschaft muss auf gegenseitigem Respekt basieren. Das gilt ausgesprochen nicht für die Muslims. Als Däne fühlte ich mich 15 jahrelang in Deutschland jederzeit willkommener als jemals in Dänemark. Es geht also nicht darum, ob man Ausländer oder Einheimischer ist. Es geht darum, ob die Einheimischen sich mit dem anvertrauen können, was der Ausländer mitbringt. Ich war darauf eingstellt, mich deutschen Gepflogenheiten anzupassen, und  wir haben dieselben kulturellen Voraussetzungen – die christliche Grundeinstellung, obwohl meine Landsleute blutdürstige Wikinger waren, das Blutbad von Stockholm und Sklavenhandel verübten - und die Deutschen in den Jahren 1933–1945 einen kurzen Vorgeschmack der Neuen Weltordnung unterlagen. Das tut heute die gesamte Welt – vielleicht jetzt ausgenommen – die Deutschen? Sind sie heute unsere letzte Hoffnung, oder haben wir andere Europäer – die uns nun als genau so feige gegenüber dem Vormarsch der Diktatur herausstellen – die heutige unschuldige Generation von Deutschen mit schlechtem Gewissen gelähmt? Wenn wir erst mal die islamische Diktatur hereingelassen haben, gibt es nur die Wahl: Töten oder sich töten lassen. Das ist das Gesetz des Koran. Wie viele Stauffenberger oder Geschwister Scholl gibt es dann unter uns Nicht-Deutschen? 

[25] Deutsche Welle 20 Oct. 2010:  Berlin hat etwa 16 Mio. € für neue islamische theologische Fakultäten an vier Universitäten  bereitgestellt, um über eine anfängliche Dauer von fünf Jahren die Integration der rund 4 Millionen Muslime des Landes zu fördern. Bis zu 500 neue Studenten könnten bis September 2011 immatrikuliert werden. Die Mehrheit der Imame in Deutschland sind vom türkischen Staat angestellt und bezahlt."

[26] Yahoo News 15 Oct. 2010: Eine neue Umfrage in Deutschland zeigt, dass 13 Prozent der Bürger einen "Führer" begrüssen würden - ein deutsches Wort für eine leitene Persönlichkeit, das explizit mit Adolf Hitler verbunden ist – um das Land "mit fester Hand" zu regieren. Die Studie, am 13. Oktober von der Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlicht, ergab, dass mehr als ein Drittel der Deutschen fühlen, das Land sei "überfremdet", rund 60 Prozent würden "die Praxis des Islam" beschränken und 17 Prozent meinen, Juden haben "zu viel Einfluss."

[27] Refugees-mahgreb[28] ANSAmed -16 Oct. 2010: ''Die EU sowie ihre einzelnen Mitgliedstaaten verlegen allmählich ihre Grenzen gegenüber Dritt-Ländern und schaffen dabei  eine schützenden Barriere, die von Russland bis in die Ukraine, von der Türkei bis nach Israel, vom Libanon bis nach Ägypten reicht. Dies ist ein "Cordon sanitaire", in dem unzählige Individuen Mißhandlungen, Unterernährung und Tod unterliegen, aber dank dessen Festung Europa ermöglicht wird, ihre Außengrenzen durch andere ''patrouillieren zu lassen.”
Das Euro-Mediterranean Human Rights Network, eine Menschenrechtsorganisation, hat gerade eine Umfrage zur Annahme von Asylanträgen der Migranten in Algerien, Libyen, Marokko und Tunesien gemacht. Eine beunruhigende Menge von Einwanderern wurde gefunden, die hauptsächlich aus dem subsaharischen Afrika stammen. Wie das EMHRN betont, sei die EU-Politik durch ihre ''hohe Mehrdeutigkeit'' gekennzeichnet, wobei der Schwerpunkt mehr auf ''Kontrolle” liege.
Kommentar: Diese misshandelnden Länder sind muslimisch. Achtung, Europäer, vor dem Tag, an dem die Muslime in Europa in der Mehrheit sind!

weight and role of Islamic fundamentalism is growing. Without development, there will be an acceleration of immigration towards the EU, but as yet we will not be able to integrate these people. Migratory pressures are becoming unbearable for our system''. Fondazione Bds president, Giovanni Puglisi, stated that ''The future of Europe is closely related to that of the African Continent, this is hard to deny''.

[29] Ansamed 8 Oct. 2010Der ehemalige spanische Premierminister, Jose Maria Aznar, erklärte, dass eine sehr ernste und große komplexe Wirklichkeit sei, wo das Gewicht und die Rolle des islamischen Fundamentalismus zunehme. Ohne Entwicklung werde es eine Beschleunigung der Einwanderung in die EU geben, aber noch seien wir nicht in der Lage, diese Menschen zu integrieren. Der Migrationsdruck werde allmählich unerträglich für unser System. Fondazione Bds Präsident Giovanni Puglisi, erklärte, ''Die Zukunft Europas ist  mit der des afrikanischen Kontinents eng verbunden, dies ist schwer zu leugnen''. Afrikas islamischer Fundamentalismus nehme zu.

[30] ANSAmed) 5 Oct. 2010Die Europäische Union und Libyen haben sich über eine Zusammenarbeit geeinigt. Aber Libyen hat auch seine Forderung nach 5 Mrd. € pro Jahr an die Europäische Union erneuert, um  illegale Einwanderung von seinen Küsten "endgültig einzustellen".
 
[31] Westerwelle[32] EUObserver 23 Sept. 2010: Der deutsche Außenminister, Guido Westerwelle, bekräftigte seine Unterstützung für den EU-Beitritt der Türkei und sagte, "niemand sollte vorschnell die Türkei brüskieren und die Tür vor ihrer Nase nach all ihren Bemühungen zuschlagen." Die EU hat 13 von 35 der Beitritts-Kapitel, die von der EU geschrieben wurden, als die Türkei EU-Beitrittskandidat wurde, eröffnet. Acht Kapitel sind wegen ihres territorialen Streits mit Zypern eingefroren. Unterdessen sagt die Koalitionspartnerin der FDP, die Mitte-Rechts-CDU der deutschen Bundeskanzlerin, Angela Merkel, sowie Österreich und Frankreich weiterhin, die Türkei solle ein "privilegierter Partner" werden, statt eines vollwertigen EU-Mitglieds.
Mit schon 77 Millionen Menschen und mit Geburtenraten deutlich höher als in Westeuropa, würde die Türkei kurz nach 2020 das mächtigste Einzel-EU-Land werden. [33] Wulff_islam2

 [34] Yahoo News 3 Oct. 2010: Der deutsche Bundespräsident erklärt: "Der Islam ist jetzt ein Teil von Deutschland."

Kommentar
So sind mehrere europäische Politiker offenbar am Erwachen aus ihrer euromediterranen Ekstase. Jedoch, die Spuren der dänischen Volkspartei erregen Verdacht. Sie ist die Binde des Systems vor den Augen der Wähler sowie die parlamentarische Grundlage der Regierung  - und hat uns nicht einmal über Euromediterranien aufgeklärt und nichts bewirkt - trotz vieler Ausfälle und Versprechen gegen Einwanderung und Lissabon. Dementsprechend finde ich es verdächtig, dass deutsche Politiker von einem Tag zum nächsten von ihrer dogmatischen multikulturellen Position abrücken und erklären, der Multikulturalismus sei ein völliger Misserfolg, ja tot. Ist das alte Spiel der [35] EU Illuministen  (explanatory statement) mit der [36] hegelschen Dialektik im Spiel? These: Einwanderung - Antithese: Widerstand der nationalen Bürger - Synthese: Zusammenprall/Bürgerkrieg (Deutscland bereitet sich darauf vor) mit der Aktivierung der sorgfältig vorbereiteten unterdrückenden Streitkräfte wie der [37] EU-Eurogendfor Gendarmerie [38] Steinewerferund der [39] EUFOR, um den [40] Polizeistaat der Neuen Weltordnung in die Wege zu leiten, wobei der [41] Vertrag von Lissabon ermöglicht, in die Massen zu schießen, z.B. deutsche Truppen in Frankreich eingesetzt und umgekehrt, so dass die nationalen Sympathien die Soldaten nicht vom Schiessen abhalten? Gemeinsame Manöver sind abgehalten worden. Hoffentlich nicht - aber ist es vermeidbar?

Tatsächlich habe ein [42] deutscher Polizeibeamter die Verwendung von steinwerfenden Polizeiprovokateurs eingestanden.   [43] Hamburger Abendblatt 18. Okt. 2010 (Der Gesamtartikel ist [44] hier zu lesen): Auch die [45] kanadische Polizei (und die [46] Britische?) bedient sich solcher Provokateur-Agenten.

Sind Sparmaßnahmen solcher Schwere, dass sie beginnen, die Mittelschicht zu töten und den Sozialstaat auszuschalten dabei, den Politikern doch Angst vor den Folgen der unerträglichen Kosten  (im Jahr 2001 für [47] Dänemark und [48] Schweden 30% ihrer Staatshaushalte) einer wahnsinnigen, nutzlosen und destruktiven Einwanderung einzujagen? Könnte es aber möglich sein, dass sie doch noch  unsere alte Weltordnung durch die hegelsche Dialektik völlig zerstören wollen? Wir sehen es jetzt auch in [49] Frankreich und [50] Video - durch den Einsatz von [51] "multikulturellen Ghetto-Gangstern" notwendig gemacht- für wen arbeiten sie? Man kann erwarten, dass die [52] Proteste sich ausweiten werden, wie die Menschen ihre Existenzgrundlage verlieren – und vor allem, wenn sie erkennen, dass es umgekehrte Proportionalität zwischen ihrer sozialen staatlichen Leistungen und der Größe der muslimischen Einwanderung gibt - dass die Steuern direkt proportional zur Einwanderung sind. Denn  [53] Muslims arbeiten nicht und erstellen nichts - laut diesem Imam! Je mehr Widerstand der Bevölkerung, desto mehr orwellschen EU-Staat gibt es auf Kosten der Nationalstaaten. Natürlich sieht der [54] UN-Generalsekretär in seiner Rede vor dem Europarat am 19. Oktober 2010 unseren Widerstand gegen die Islamisierung Europas durch Masseneinwanderung als Straftat gegen seine Menschenrechte für Migranten. Aber was kann man sonst von einem [55] Neuen Weltordnungs-Kommunisten erwarten?
Muslimische "Flüchtlinge", die in die EU strömen, belästigen christliche Mit-Asylbewerber - [56] wie in den NiederlandenProtestieren Sie friedlich - vermeiden Sie, der Eurogendfor die Gelegenheit zu geben, Sie zu belästigen. Wollen die Politiker unsere Stimme - oder dazu noch unsere Freiheit und unser Geld?


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=17909

URLs in this post:
[1] Deutsche Welle 25 Oct. 2010: http://www.dw-world.de/dw/article/0,,6145410,00.html
[2] Image: http://www.independent.co.uk/opinion/commentators/adrian-hamilton/adrian-hamilton-multiculturalism-n
eeds-defenders-2112071.html

[3] geplanten: http://euro-med.dk/?p=11247
[4] Massen-Einwanderung : http://euro-med.dk/?p=11132
[5] EU Rahmenbeschluss über Rassismus und Fremdenhass: http://euro-med.dk/EU-Documents/Framework-Decision-On-Racism-And-Xenophobia-93739.pdf
[6] Deutschland bereitet sich die Regierung auf Bürgerkrieg: http://www.vorsicht-buergerkrieg.de/Home.htm
[7] Schäuble will sogar eine Verfassungs-Änderung: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,645345,00.html
[8] Motivation "unserer" Politiker: http://euro-med.dk/?p=11331
[9] "Unseren" Medien wurde auferlegt: http://euro-med.dk/?p=9058
[10] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederdansk-2dkultur-2dfolder-2dbarcelona-2deuro-2dmediterranean10.jpg
[11] Euromediterranen Prozess : http://euro-med.dk/?p=9023
[12] Unsere” Aussenminister versprachen ihren 9 arabischen “Partner-Ländern und Israel  : http://euro-med.dk/?p=
[13] Marokko: http://euro-med.dk/?p=3623
[14] Union für den Mittelmeer : http://euro-med.dk/?p=1229
[15] Parlament: http://www.europarl.europa.eu/parliament/expert/displayFtu.do?language=en&id=74&ftuId=FTU_6.
4.5.html

[16] diese Union bis an den Persischen Golf zu erweitern: http://euro-med.dk/?p=11277
[17] gehetzte Minderheiten in einem Meer von armen Muslimen : http://euro-med.dk/?p=14257
[18] 56 Mio. Afrikaner, überwiegend Muslime zuzgl. ihrer Familien in die EU : http://www.express.co.uk/posts/view/65628/Secret-plot-to-let-50million-African-workers-into-EUDavid%
20hamiltonMORE

[19] Thilo Sarrazin: http://euro-med.dk/?p=16930
[20] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederstenkastende-muslimer-i-london-east-end1.jpg
[21] Deutsche Welle 17 Oct. 2010: http://www.dw-world.de/dw/article/0,,6118859,00.html
[22] Ekstrabladet 21 okt. 2010:: http://ekstrabladet.dk/nyheder/samfund/article1435227.ece?service=print
[23] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederprojekt-vollsmose-d-596764m1.jpg
[24] The Telegraph 22 Oct. 2010: http://blogs.telegraph.co.uk/news/andrewgilligan/100060304/labour-london-borough-becomes-islamic-rep
ublic/

[25] Deutsche Welle 20 Oct. 2010: http://www.dw-world.de/dw/article/0,,6113372,00.html
[26] Yahoo News 15 Oct. 2010:: http://news.yahoo.com/s/csm/20101015/wl_csm/332509;_ylt=
[27] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederrefugees-mahgreb1.jpg
[28] ANSAmed -16 Oct. 2010: http://www.ansamed.info/en/top/ME.XAM36228.html
[29] Ansamed 8 Oct. 2010: http://www.ansamed.info/en/top/ME.XAM81103.html
[30] ANSAmed) 5 Oct. 2010: http://www.ansamed.info/en/top/ME.XAM56422.html
[31] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederwesterwelle1.png
[32] EUObserver 23 Sept. 2010:: http://euobserver.com/9/30874
[33] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederwulff-islam21.jpg
[34] Yahoo News 3 Oct. 2010: http://news.yahoo.com/s/afp/20101003/wl_afp/germanyhistoryreunification
[35] EU Illuministen : http://euro-med.dk/EU-Documents/Draft-EU-Legislative-Resolution-A6-0356-2007.pdf
[36] hegelschen Dialektik: http://www.womensgroup.org/998NEWLT.html
[37] EU-Eurogendfor Gendarmerie : http://euro-med.dk/?p=10812
[38] Image: http://euro-med.dk/billeder/billedersteinewerfer.jpg
[39] EUFOR: http://euro-med.dk/?p=10066
[40] Polizeistaat der Neuen Weltordnung : http://euro-med.dk/?p=17760
[41] Vertrag von Lissabon ermöglicht, in die Massen zu schießen: http://euro-med.dk/?p=946
[42] deutscher Polizeibeamter die Verwendung von steinwerfenden Polizeiprovokateurs eingestanden. : http://taz.de/1/zukunft/umwelt/artikel/1/wie-scharfe-kampfhunde/
[43] Hamburger Abendblatt 18. Okt. 2010: http://www.abendblatt.de/hamburg/article1665966/Wir-werden-von-der-Politik-verheizt-Polizisten-erzae
hlen.html

[44] hier: http://de.indymedia.org/2010/10/292363.shtml
[45] kanadische Polizei : http://euro-med.dk/?p=16233
[46] Britische?) : http://www.infowars.com/police-used-agents-provocateurs-at-uk-bush-protests/
[47] Dänemark: http://danmark.wordpress.com/2006/06/19/indvandringens-pris/
[48] Schweden: http://danmark.wordpress.com/2007/07/15/immigration-costs-in-sweden-amount-to-almost-297-pc-of-the-p
ublic-budget-2001/

[49] Frankreich: http://news.yahoo.com/s/ap/20101019/ap_on_bi_ge/eu_france_retirement_strikes
[50] Video: http://www.youtube.com/watch?v=C-6ff9X5AjE&feature=player_embedded
[51] "multikulturellen Ghetto-Gangstern: http://galliawatch.blogspot.com/2010/10/guerilla-warfare-in-lyons.html
[52] Proteste sich ausweiten : http://www.einnews.com/article.php?oid=wnITRJPL7FYcKg&v=61561Emw3_BHm/9x1NGN/GANHIC2JydXU
[53] Muslims arbeiten nicht und erstellen nichts : http://www.youtube.com/watch?v=TJ73cfT8Ljk
[54] UN-Generalsekretär : http://www.examiner.com/united-nations-in-washington-dc/un-chief-shares-profound-concern-over-immigr
ation-and-intolerance-europe

[55] Neuen Weltordnungs-Kommunisten : http://euro-med.dk/?p=10307
[56] wie in den Niederlanden: http://www.expatica.com/nl/news/dutch-news/plight-of-christian-asylum-seekers-in-dutch-centres_10431
6.html