Addendum  Spiegel 26 April 2010: Frustriert nach Kopenhagen, bewegt sich Bundeskanzlerin, Angela Merkel,  von ihrem Ziel einer verbindlichen Vereinbarung über die Begrenzung des Klimawandels auf 2 Grad Celsius ruhig weg. Sie hat auch schon Signale auf EU-Ebene gesendet, dass sie die Idee von Europas Alleingang nicht mehr unterstütze. Unregelmäßigkeiten, die vom Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) begangen wurden, haben auch die Kanzlerin verärgert. Die allgemeine Stimmung unter Klimaschützern hat sich in den Monaten seit Kopenhagen sogar noch weiter verbittert. "Der Prozess ist zum Stillstand gekommen, alles ist sehr schwierig", sagt der deutsche Umweltminister Norbert Röttgen.

Zusammenfassung: Nach den Skandalen mit den Climate-/IPCCgates, der Kopenhagener Konferenz über die Macht und die pekuniär lukrative CO2 Lüge sowie einem harten Winter sind die Klimatisten in der Defensive. Sie haben nichts ausser unbegründeten Behauptungen als "überwältigende wissenschaftliche Beweise" für ihre "globale Erwärmung". Nun hat ihre inkompetenten  "Wissenschaftler" des britischen Met Office wieder mit der isländischen  "Aschewolke"-Chaos eine Eselei gemacht. Aber die Show muss weitergehen. Daher setzte England "Untersuchungs-Ausschüsse" ein, die so zusammengesetzt waren, dass es von vornherein klar war, dass die selbst-ernannten Manipulations-Künstler des Climategate und  die Amateur-Betrüger des IPCC von jedem Verdacht einer Manipulation mit globalen Temperaturen freigesprochen werden würden. Bill Clinton, Bill Gates 'und Rockefellers Bevölkerungs-Reduktionisten verbrauchen alljährlich 140 Millionen Dollar für Erwärmungs-Propaganda. Der WWF kontrolliert 8 Millionen Hektar brasilianischen Regenwaldes in unzugänglichen Gebieten und behauptet, dass er die Bäume dabei vor dem  Einschlag rette (Einschlag wäre sowieso unmöglich) und CO2 einspare, das von den Bäumen aufgenommen wird. Ihr zu rettender CO2-Wert in Geld beträgt mehr als 60 Milliarden Dollar - und wird von unseren Industrien gekauft, die dann unterlassen können, ihre Emissionen von  harmlosem CO2 zu mindern. Allerdings steigen dadurch unsere Waren- und Stromrechnungen, und unser Geld  fließt in die Taschen dieser skrupellosen "Klima-Idealisten" und ihrer Bankster. Ihre erneuerbaren Energien produzieren 4x mehr CO2 als Normal-Diesel - und lassen hungernde Völker in der Dritten Welt durch den Entzug von Getreidefeldern zur Herstellung von Biokraftstoffen und die steigenden Nahrungsmittelpreise verhungern. Aber das Geschäft erhöht die Gewinne an den Klimabörsen - sehr zur Freude der Bankster der Neuen Weltordnung. Die eigentliche Grundlage des globalen Erwärmungs-Betrugs ist, dass man annimmt, die Erde sei flach  und dass die Sonne immer scheine - bei Tag und Nacht. Gordon Brown benennt die Klimaskeptiker als "flat-earthers", Leute die glauben, die Erde sei flach  - und weiß nicht , daß eben er so einer sein muss! Diese Parodie wird mit Angst-Taktik und Versprechungen des Entzugs der Demokratie in dieser "kriegsähnlichen Klima-Notlage" vorangetrieben." Diejenigen, die ein Interesse am Climategate-Betrug zeigten, werden als potenzielle Kriminelle (Hacking) ermittelt. Der Council on Foreign Relations hat vor kurzem einen World Governance Monitor on Climate gegründet.


Achten Sie auf die Neue Weltordnung! Nicht der Betrüger - sondern derjenige, der die Betrüger entlarvt, wird für den Verbrecher gehalten! The Daily Express 16 April 2010: Die East Anglia University übergibt nun an die Polizei die Adressen deren, die in den Tagen vor dem Hacking des  E-Mail–Verkehrs der betrügerischen CRU Informationen im Einklang mit dem Freedom of Information Act haben wollten. Wer also seinen Rechtsanspruch verwendete, um herauszufinden, wie das Steuerzahlergeld  ausgegeben wurde, wird nun des Hackings verdächtigt und von der Polizei gründlich ermittelt! "
Gaia-new-americanMehr Verheimlichung kommt von der Elite in Bezug auf "Klimawandel" während sie und ihre Lieferanten der "Wissenschaft" im UK Met Office Europas Flugverkehr wegen einer nicht-existenten Isländischen Aschewolke stillgelegt haben.

Die "Untersuchungen" über den Climategate  Betrug 
Christopher Booker, The Telegraph 17 April 2010: (Auszug) Dies ist die grösste Rechnung in der Geschichte.  Das Climate Change Act allein, sagt die Regierung, kostet uns alle 18 Mrd. £ pro Jahr bis 2050. Konfrontiert mit all den Skandalen um die "Climategate" E-Mails und das UN-Intergovernmental Panel on Climate Change, haben die politischen und akademischen Einrichtungen mit einer Reihe von Untersuchungen und Aussagen reagiert, die dazu entworfen sind, uns zu zeigen , dass die Methoden für den Aufbau des offiziellen wissenschaftlichen Falls durchaus gesund seien. Aber in Wirklichkeit hinterlassen sie die Wissenschaft fragwürdiger denn je.

Der IPCC-Vorsitzende, Dr. Rajendra Pachauri, behauptete, alles in seinem AR4 Bericht sei "peer -reviewed". Jedoch, es stellt sich heraus, das gilt nicht für 1/3 der Hinweise, die von Flugblättern und Umwelt-Propagandisten herrührten. 

Global-temp-through-agesDer  Bericht von einem Team ohne Klimaskeptiker von Lord Oxburgh  (ehemaligem Vorsitzendem des Shell UK der Rothschilds und hier) - der selbst am “Klimawandel” Geld verdient - über die wissenschaftliche Integrität der East Anglia Climatic Research Unit (CRU erwies sich als oberflächlich, basierend auf zwei kurzen Besuchen in der CRU und auf dem Lesen von nur 11 wissenschaftlichen Arbeiten aus der Abteilung in den letzten 24 Jahren, nach Absprache mit der Royal Society (die selbst die Erwärmungs- Orthodoxie fanatisch fördert). Nichts über die Jamal Jahrringe. Die Ermittlung geht nicht einmal ansatzweise auf die Weise ein, in der die CRU ihre globalen Temperaturaufzeichnungen kompilierte, auf die sich die IPCC als höchste Autorität im Vergleich zu allen offiziellen Datenquellen der Oberflächentemperaturen beruft. 
The Telegraph 25 März 2009: Ein Insider hat Oxburghs Ernennung "wie wenn man den Dracula die Verantwortung für eine Blutbank anvertraut" beschrieben. Jetzt hat sogar der CRU-Rädelsführer, Phil Jones, zugegeben, dass es seit 1995 keine globale Erwärmung mehr gebe!

Hockeystick-dismantledThe Daily Mail 31 März 2010: Abgeordnete wuschen Forscher an der Universität der Climatic Research Unit von Fehlverhalten rein und sagten, es gebe keine Beweise, dass sie Daten zugunsten der menschverursachten globalen Erwärmung manipulierten. Dr Benny Peiser von der skeptischen Global Warming Policy Foundation, sagte: "Der Bericht ist eindeutig voreingenommen und viel zu freundlich zu Professor Phil Jones."

Links: Der berüchtigte Michael Mann-Hockey-Stab baute auf durch die CRU gefälschten Jamal Jahrringen. Die schwarze Linie gibt die korrigierte Temperatur an.

Hier ist die Aussage eines mehrfachen Insider Hauptautors  der IPCC AR Berichte. Er sagt, dass das IPCC eine politische Institution sei, die vorgebe, wissenschaftlich zu sein, dass die Schlussfolgerungen des AR4 unbegründet seien, sogar nach der ökologischen Bewegung kopiert. Das IPCC solle drastisch reformiert werden!

Die Bevölkerungs-Reduktionisten fördern die Lüge über die globale Erwärmung
Die Canadian Free Press 31. März 2010Bill Clintons Mission sind "die internationalen Verflechtungen," die andere Art, zu sagen, es gehe um "Global Governance/Weltregieren", im UN-Stil, um eine Weltregierung  herbeizuführen - auf Kosten des souveränen Nationalstaates, den er einst leitete.

Die Tagesordnung umfasst die Förderung der Furcht-Taktik vor der globalen Erwärmung, die zur Schaffung von Programmen führt, die die Regierungen dazu zwingen,  massive Preissteigerungen und Kürzungen beim Energieverbrauch zu verhängen. Die William J. Clinton Foundationhat ein 140.000.000 $ Jahresbudget. Den größten Beitrag für Clintons globalistische Kriegskasse kam von der Bill und Melinda Gates Foundation und außerdem u.a. von Gates´Microsoft, Google, Cisco, der Regierung Norwegens, der Rockefeller-Stiftung.

Gleichschaltung unserer Denkart
Global-warming-cooling3gThe Telegraph 30 März 2010: Sir John Lawton, Vorsitzender der Königlichen Kommission, sagte, alle Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen sollten einen "Anpassungstest an den Klimawandel" ausführen. "Der Planet ist bereits leicht über dem schlimmsten Falle, also, wenn wir nichts tun, könnten wir einen Temperaturanstieg von 4C (7.3F) bis zum Jahr 2100 erwarten", sagte er. "Die Leute werden durch den Klimawandel getötet oder verletzt." Jeder müsse ständig daran denken.
Spiegel 1. April 2010 ist eindeutig durch die Klima– und IPCCgates in seinem Glauben an die globale Erwärmung ins Schwanken geraten.

Ebnen der Straße für die Neue Weltordnungs-Diktatur 
Die Canadian Free Press 1 April:  Präsident Obama hat die Entscheidung getroffen: Er will  die EPA  bereits nächste Woche erklären lassen, dass das lebensspendende CO2 ein gefährliches Erderwärmungs-Gas sei und sofort die Regulierung ihrer Emissionen starten. Es wird einen grossen Verlust von Arbeitsstellen bedeuten

GaiaThe Telegraph 30 März 2010: Erfinder der Gaia-Hypothese, James Lovelock: "Wir brauchen eine autoritative Welt. Ich habe das Gefühl, dass der Klimawandel ein Problem so hart wie ein Krieg ist. Es kann notwendig sein, die Demokratie für eine Weile auf Eis zu legen.” In seinem jüngsten Buch "The Vanishing Face of Gaia", folgert er, dass die Schäden, die durch Übervölkerung, und hier, sowie Artenrückgang und Kohlenstoff-Emissionen, und hier, und hier, bereits so groß sei, daß die moderne Zivilisation fertig sei. Vor Ende dieses Jahrhunderts, so argumentiert er, werden steigender Meeresspiegel und Überhitzung ganze Landstriche unseres Planeten unbewohnbar gemacht haben. Dies grenzt an Wahnsinn.

Sie fürchten die Macht der aufgeklärten Wähler 
 The Telegraph 23 März 2010: Präsident Nicolas Sarkozy verschrottete die vorgeschlagene Kohlendioxid-Steuer des Landes und bildete sein Kabinett in populistischer Richtung nach einer vernichtenden Wahlniederlage um.

Das große Geld
 
Christopher Booker EU Referendum 21 März 2010: Der WWF und andere grüne Kampagne-Gruppen, die die Zerstörung der Amazonas-Regenwälder gross reden,  sind unter denen, die davor stehen, über 60 Mrd. $ Dollar aus der Angst zu machen. Das "grüne Gold-Rush" beinhaltet die Kontrolle über große Teile der Regenwälder (8 Millionen Hektar in Brasilien), die sie angeblich davor bewahrt haben, gefällt zu werden, um danach die Emissionsgutschriften, die sie behaupten,  durch ersparte Kohlendioxidemissionen "gerettet" zu haben, zu verkaufen. Diese Wälder sind in öden, abseits gelegenen Gebieten, in die sowieso niemand jemals kommt, um Bäume zu fällen! Die EU beschloss jedoch, diese Kredite nicht zu ermöglichen.
Kommentar:  CO2–Handel vertritt an sich eine sehr wertvolle Einnahmequelle für Investitions- und Finanzierungs-Häuser - sowie Nationen. Wald-Gutschriften  würden die Kosten der CO2-Ausleitung für viele Industrieunternehmen reduzieren und die Notwendigkeit für teure CO2-Reduktions-Technologie beseitigen. Hiermit wird eine Reduktion der CO2-Emissionen tatsächlich vermieden  und das ist gleichgültig, denn CO2 ist völlig harmlos. Nur, unser Geld ist dabei in die Taschen der cleveren Bankster geflossen.

Grøn-bilErneuerbare Energie ist Nepp - um die Steuerzahler ärmer zu machen
Rheinisch-Westfälisches Institut für WirtschaftsforschungErneuerbare Energien. Die Deutsche Erfahrung: "Dass erneuerbare Energien doppelte Dividende oder eine “win-win-Lösung" in Form von Umweltschutz und wirtschaftlichem Wohlstand bedeuten, ist unaufrichtig. Erneuerbare Energien ziehen hohe Kosten ohne die behaupteten positiven Auswirkungen auf die Verringerung der Emissionen, Beschäftigung, Sicherheit in der Energieversorgung, oder technologische Erneuerung nach sich."
EurActiv 22. April 2010: Biodiesel aus Soja aus Nordamerika hat einen indirekten CO2–Fussstapfen von 339,9 Kilogramm CO2 pro Gigajoule - viermal höher als herkömmlicher Diesel - sagte das EU-Dokument, eine Anlage, die kontrovers aus einem Bericht, der im Dezember veröffentlicht wurde, ausgelassen worden war. Die Anlage ist jetzt veröffentlich worden, nachdem Reuters Gesetze über die Informationsfreiheit nutzte, um eine Kopie zu erhalten. Die Europäische Union hat sich als Ziel die Erlangung von 10% ihrer Straßen-Kraftstoffe aus erneuerbaren Quellen, hauptsächlich aus Biokraftstoffen, bis zum Ende dieses Jahrzehnts gesetzt.
EurActiv 12 März 2010: Nur fünf EU-Mitgliedstaaten planen, erneuerbare Energie aus anderen Ländern zu kaufen, während die EU als Ganzes auf gutem Weg ist, ihre 20% kollektives Ziel zu überschreiten, erklärte die Europäische Kommission gestern (11. März).

Cfr-obamaBrookings 23. April 2010 Die totale globale Kapazität aus erneuerbaren Energien verfehlt den globalen Energiebedarf katastrophal. Die wirtschaftlichen Kosten des Klimawandels und der Anpassung daran sind noch unbekannt - die Schätzungen der OECD über Schadensbegrenzung veranschlagen zwischen $ 350 Mrd. und 3 Billionen$ pro Jahr. Milliarden in Fonds an Entwicklungsländer sind oft fehlgeleitet und verschwendet. Fokus auf kleinere Verhandlungen mit den tatsächlichen großen Emittenten ist erforderlich.

Kommentar
All dieser "klimatologische" Schein-Betrieb hat den Zweck, unser Geld und unsere Freiheit in die Taschen der Elitisten der Neuen Weltordnung umzuleiten. So der US Council on Foreign Relations hat einen World Governance Monitor on Climate eingerichtet, der besagt: "Der Global Governance-Monitor ist eine Produktion von CFR's International Institutions and Global Governance-Programm (IIGG), das die institutionellen Voraussetzungen für eine wirksame multilaterale Zusammenarbeit im 21. Jahrhundert ermitteln soll um die konstruktive Führungsrolle der USA im Aufbau der Kapazitäten der bestehenden Einrichtungen und im Sponsern neuer, effizienterer regionaler und globaler Institutionen und Partnerschaften zu fördern."
Außerdem: "Die Herausforderung der globalen Governance war noch nie so zwingend und entmutigend zu realisieren. Die Schlagzeilen sind mit quernationalen Herausforderungen gefüllt, vom Terrorismus bis hin zum Klimawandel und Massenvernichtungswaffen. Zur Förderung besseren Verständnisses der modernen, globalen Herausforderungen und des Rufs der internationalen Gemeinschaft bei der Reaktion darauf  hat das IIGG Programm den “Global Governance Monitor" in die Wege geleitet.”  Hier ist eine Übersicht über die Initiativen, die uns versklaven sollen. Council on Foreign Relations: Weltordnung: "International denken mehr Menschen in der Öffentlichkeit, ihre Regierung sollte korporativer sein als, dass ihre Regierung dazu neige, zu kompromissbereit zu sein."

EnergyBudget TFWenn diese letztere Aussage korrekt ist, verdienen die Menschen wirklich  die kommunistische UN-Leibeigenschaft des Adam Weishaupt/ Rothschild Eine-Welt-Staates, der sie  im Rahmen des UNEP und der Agenda 21  erwartet. Wir haben durch unsere Unterwerfung unter die Lügen von menschverursachter globaler CO2– Erwärmung, der eigentlichen Grundlage für den Bau des Eine-Welt-Staates und seiner wirtschaftlichen Ausplünderung von uns, schon ein weites Stück dieses Weges hinter uns.  Für die Ideologie spielen Fakten einfach keine Rolle: Es ist alles auf dem IPCC-Betrug gegründet, was immer deutlicher wird: Climate Realists 21 April 2010: Allen Computermodellen des Klimas liegt die Theorie der flachen Erde zugrunde, wie im JT Kiehl und KE Trenberth 1997, Earth's Annual Global Mean Energy Budget. Bull. Am. Met. Soc. 78 197-208 zu sehen ist. Man geht davon aus, dass die Erde als flach angesehen werden könne. Das beigefügte Schaubild ist in allen Berichten des IPCC, und es ist von grundlegender Bedeutung für alle ihre Aktivitäten. Die Erde ist hier gründlich abgeflacht, als wäre sie durch eine kosmetische Dampfwalze überrollt worden. Es setzt voraus, dass die Sonne den ganzen Tag und die ganze Nacht mit unveränderlicher Intensität scheine, sowie dass die Temperatur der Erdoberfläche konstant sei. Also dieses Mal ist es "entbalanciert” – und zwar in dem Ausmaß einer Erwärmung von 0,9 Watt pro Quadratmeter pro Jahr für den Zeitraum 2000 bis 2004. Leider gibt es keinen Zweifel daran, dass die Temperatur der Erde sich in diesem Zeitraum abkühlte. Die derzeit geförderte Treibhaus-Theorie ist tot und ihre Folgen müssen sofort entfernt werden.
Interessanterweise benennt Gordon Brown Klima-Skeptiker "Leute die glauben, die Erde sei flach" - ohne zu wissen, das eben seine Überzeugung? diesen Glauben voraussetzt!