Da viele Blogs sich um die Wiedergabe dieser verhängnisvollen Nachricht aus der größten Zeitung der Niederlande wetteifern, finde ich es angemessen, nach und nach mit der Vermittlung meiner Gedanken an Sie über die Zukunft des Nahen Ostens anzufangen - und über einen der Gründe, warum ich so gegen die Union für das Mittelmeer bin. Dies ist die Fortsetzung eines früheren Artikels.

De Telegraaf, 29. Aug. 2008,  Jost Haas, Bart Mos: hier in einer Englisch-Version von Klein  Verzet: De Telegraaf, Die größte Zeitung der Niederlande berichtet heute über einen niederländischen Spionbetrieb im Iran. Der Betrieb wurde jedoch in jüngster Zeit abgebrochen - und zwar wegen amerikanischer Pläne, den Iran zu bombardieren. Nach Angaben der Zeitung, stehe ein Angriff durch amerikanische UAVs (Unbemannte Luftfahrzeuge) auf den Iran voraussichtlich in ein paar Wochen vor. Die US-Regierung habe bereits grünes Licht für die Anschläge gegeben.
Die Ziel-Liste umfasse nicht nur die kerntechnischen Anlagen, sondern auch andere militärische Anlagen.

Die Zeitung berichtet, dass die Liste von Zielen Anlagen aufzeichne, die Teil des niederländischen Spionagebetriebs seien, weshalb die Niederländer ihren Agenten zurückberufen haben. Seit Jahren hätte der niederländische Geheimdienst namens AIVD,  "eine ultra-geheime Operation im Iran mit dem Ziel zu infiltrieren und die militärische Waffen-Industrie der iranischen Republik zu sabotieren, betrieben".

Ein iranischer General erklärt,  ein Angriff auf den Iran bedeute den 3. Weltkrieg.

Debkafile 30.Aug. 2008: Moskau hat sich nun verpflichtet, die Vollendung des Reaktors in Bushehr innerhalb von vier Monaten zu vollenden. DEBKAfile's militärische Quellen berichten,  das funktionierende Werk werde damit den Iran befähigen, eine Schwer-Wasser-Anlage zu bedienen und Plutonium als Alternative zu angereichertem Uran für den Aufbau einer Atombombe zu produzieren.

Putins scharfer Kommentar bedeutet, der Westen kann russische Unterstützung für eine neue Runde von harten Sanktionen zur Ahndung des Iran für die Verweigerung, die Uran-Anreicherung aufzugeben, vergessen. Diese Woche senden die Russen die Spitze ihres Kernkraftenergie-Vorstandes , Sergej Kireinko, nach Teheran an der Spitze einer großen Delegation.

ANSAmed d. 22.Aug.2008:"Wir werden den Zugang in die Region von Waffen, die eine Veränderung der aktuellen Gleichgewicht herbeiführen werden, nicht zulassen'', warnte Verkehrsminister (und ehemaliger Verteidigungsminister) Shaul Mofaz, eine führende Kraft Kadimas.
Gestern hatte der russische Präsident Dmitri Medwedew ein Telefongespräch mit Ehud Olmert und heute wurde berichtet, der israelische Ministerpräsident werde  Anfang September auf eine Mission nach Moskau reisen.

'In der Vergangenheit erhielten wir von den Russen viele beschwichtigende Zusicherungen, aber danach mussten wir zugeben, dass sie nicht wohlbegründet waren'', sagte Zahi Hanegbi (Kadima), Präsident des Parlamentarischen Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten und Verteidigung.
''Es ist offensichtlich, dass, wenn die neue russisch-syrische militärische Nähe bestätigt wird, wäre dies eine sehr negative Entwicklung, die regionale Stabilität wäre betroffen''.

Und Israel hat Anlass zur Sorge hinsichtlich Syriens:
The independent, 22. Aug. 2008: Eine diplomatische Quelle in Moskau, sagte der (russische und syrische) Führer seien am Ausarbeiten eines Abkommens mit Anti-Luft- und Panzerabwehr-Raketen-Systemen.

Defense Update, 20. Aug. 2008:"Die Russen haben ihren einzigen Flugzeugträger  "Admiral Kuznezow" von seiner Heimatbasis in Murmansk in Richtung Mittelmeer und der syrischen Hafenstadt Tartus dirigiert. Die Mission kommt, nachdem der syrische Präsident Bashar Assad sagte, er sei offen für einen russischen Stützpunkt in der Gegend. Admiral Kuznezow wird an der Spitze einer Marine-Mission in der Region sein. Die Mission wird auch das Flaggschiff der Schwarzmeer-Flotte, den Raketen-Kreuzer Moskva, und mehrere U-Boote umfassen."

The Middle East Times 11. Aug.  2008: Eine gigantische alliierte Armada von Kriegsschiffen steuert den Persischen Golf an - nach Blockade-Einübung gegen den Iran im Atlantik (Operation Brimstone). Kuwait hat ihren Kriegs-Notfallplan aktiviert.

The Middle east Times, 28. Aug. 2008 die US-Regierung will Teherans Uran-Anreicherungsproblem vor Januar 2009, wenn die nächste Verwaltung vereidigt ist, gelöst sehen. "Die Uhr tickt. Zeit wird knapp ", sagte Jennifer Lazlo Mizrahi, Präsident der Israel-Projekt, im Auftrag der folgenden Umfrage: Eine neue Umfrage stellt fest, 63 Prozent der US-Wähler sind zu Gunsten der militärischen Aktion gegen den Iran, wenn die Diplomatie scheitert. Und 87 Prozent glauben, dass, wenn der Iran  Atomwaffen entwickelt sollte, so würde es eine direkte Bedrohung für die Sicherheit der Vereinigten Staaten bedeuten; 85 Prozent der Demokraten und 97 Prozent der Republikaner glauben, Iran stelle eine ernste Bedrohung für sie.

The Times 21. Juni: Mehr als 100 israelische Flugzeuge übten einen Angriff auf den Iran

Der Spiegel Online 16. Juni 2008:Es gibt mittlerweile Konsens in der israelischen Regierung, dass ein Angriff auf den Iran   unvermeidlich geworden sei.

Joschka Fischer, ehemaliger deutscher Aussenminister am 30. Mai 2008: Israel könnte durchaus den Iran bald angreifen.

Times Online 16. Aug. 2008: Der russische General, Nogovitsyn, droht Polen nach seiner Ratifizierung der US-Abfangjäger-Raketen einen nuklearen Angriff an.

Kommentar

Dies ist nur ein Teil der Rhetorik, die sich  in den Medien während der letzten paar Monate entfaltet. Und ich habe keinen Zweifel daran, dass die Menge dieser Informationen sich in den kommenden Wochen vermehren werden.

Auch habe ich keinen Zweifel, dass die Illuministen hinter der Neuen Weltordnung solche Redeweisen verwenden wollen, um uns in ihre  Welt-Republik zu verscheuchen - wie sie es bereits mit ihrer verlogenen Klima-Katastrophe, mit Pandemien, Bankkrisen, Ölpreiskrise usw.tun.
Diese Worte in Taten umzusetzen, wäre der größte - und letzte - Wahnsinn, den diese Erde gesehen haben wird.

Wenn ich einen Verdacht hege, dass die Illuministen ,  zu denen die EU erklärt hat - expalanatory statement - selbst zu gehören, verrückt genug wären, um die Hölle im Nahen Osten loszulassen, hat es mehrere Gründe:

1. Die luziferischen Illuministen scheinen nach einem genauen Plan - dem biblischen Plan der Apokalypse - vorzugehen. Ich werde später darauf eingehen, wie die Illuministen scheinen, die Verwendung der Bibel als ihr Arbeitsprogramm zu benutzen.

Dieses Szenario begann mit Edmond James de Rothschild, der für jüdische Siedlungen in Palästina ab die 1890er Jahre zahlte  - und später Präsident Trumans Anerkennung des Staates Israel im Jahr 1948 für 2 Mio. Dollar erkaufte (Ezek. 37-38).
Theodor Herzl  ebnete Rockefeller und Co.  den Weg die den Holocaust zahlten und ausnutzten (Dan. 12:7), um so die überlebenden Juden nach Palästina zu treiben.
Herzl 1897
: "Es ist wichtig, dass die Leiden der Juden….… schlimmer werden. Dies wird uns bei der Verwirklichung unserer Pläne helfen…. Ich habe eine ausgezeichnete Idee…. Ich werde Antisemiten dazu bewegen,  jüdische Vermögen zu liquidieren…. Antisemiten helfen uns damit, indem sie die Verfolgung und Unterdrückung der Juden steigern. Die Antisemiten werden unsere besten Freunde."

2. Es gibt ein Szenario für die Schaffung der Weltrepublik durch 3 Weltkriege - ein vermutetes potenzielles Arbeitsprogramm, angeblich  vom Illuministen-Guru Albert Pike ins Leben gerufen, obwohl der ursprüngliche Brief an Giuseppe Mazzini nie gesehen wurde.

3. Da die Illuministen die Erde mit einer reduzierten Zahl von Sklaven regieren wollen, werden sie wahrscheinlich die Verwendung von Atomwaffen begrenzen.

4. Präsident Bush und Vizepräsident Cheney haben ein persönliches Interesse an einer Katastrophe vor den amerikanischen Wahlen um ihre Ämter - sogar als Diktatoren - zu verlängern - und zwar im Rahmen eines nationalen Notstands nach einem Kriegsrecht, das vom Kongress im Jahr 2007 verabschiedet wurde.

Oben rechts: Vizepräsident Dick Cheney mit seiner Huldigung an "den Gehörnten Gott".

5. Nach so viel Rhetorik gibt es kein Zurück - es sei denn der Iran gibt nach. Und das tut der Iran nicht. Denn er will die Wiederkunft des 12. Imams in einer Götterdämmerung fördern.

Der Orden der Illuminati / illuminists (Allen Rivera)
"Sein Gründer, Adam Weishaupt, sagte, der Name stamme aus Luziferischen Lehren und bedeute "Die Inhaber des Lichtes". Im Lateinischen bedeutet es "die Erleuchteten". In allgemeiner Sprache bedeutet es "die Beleuchteten".
"Luzifer" bedeutet im Lateinischen  "Den Lichtbringer".

Wenn einer von Weishaupts Anhängern die höheren Grade erreichten, wurde ihm das Geheimnis offenbart: "Siehe unser Geheimnis …, um all  Christentum, alle Religion zu vernichten, haben wir vorgetäuscht, die einzige wahre Religion innezuhaben… um eines Tages die menschliche Rasse von aller Religion zu befreien."

Die Aufgabe der Schaffung einer Weltreligion wurde angeblich John D. Rockefeller übertragen. "Sein Auftrag wurde, zunächst alle Religionen in eine Weltreligion zu verschmelzen. Später  würde die vereinte Weltreligion das Endziel: den Satanskult erreichen. Bis auf weiteres würde nun pluralistische Religion, wo alles und jeder Glaube OK ist, ausreichen. Um dies zu erlangen, brauchte Rockefeller die Pastoren zu kontrollieren, was ja mit dem Interfaith und Tony Blairs Antichristlicher Bewegung  sowie der Mentalhygiene vollends gelungen ist. Ausserdem  übernahm er die Nachrichten-Medien."