Weh dem, der * *  richtet die Burg auf mit Unrecht! Woran die Völker sich abgearbeitet haben, muß mit Feuer verbrennen, und wofür die Leute sich müde gemacht haben, das muß verloren sein? (Habakuk 2:12-13)

Zusammenfassung: Nach Edmund de Rothschild´s Erklärung ohne Begründung auf dem 4. World Wilderness Congress 1987, dass Co2 Ursache einer nicht vorhandenen globalen Erwärmung sei - und dass deren Bekämpfung Geld (unser Geld) benötige, gründete er aus diesem Grund die World Conservation Bank. 1991 wurde der Name auf Global Environment (Umwelt) Facility (GEF) geändert. Der Zweck dieser Fazilität ist, den ärmsten Ländern Geld zu leihen, das durch den IWF aus der blauen Luft, bzw. mit unseren Garantien gedruckt und den Entwicklungsländern geliehen wird. Das GEF-Geld fliesst danach unseren Regierungen als Rückzahlung für geleistete Darlehen zurück. D.h. Wir verschenken unser Steuer-Geld. Wofür? Wenn nun ein Land sein GEF-Darlehen nicht zurückzahlen kann, muss es ein Stück seines Landes an diese Rothschild-Banken (GEF, IWF, Weltbank) abtreten, und zwar Wildnisse mit ihren Mineral-Reichtümern - von bis zu 30% der Erde ist hier die Rede. Wenn Land nicht als Sicherheit gestellt werden kann, muss das Land verhungern (Haïti, Argentinien u.a.). Rothschilds Geniestreich war, dass er diese Bank auf dem Rio UN Gipfel 1992 durch seinen Freund, Maurice Strong, in das UN System hineinschleuste. Danach sind nun hochrangige Ministerial-Beamte aus 179 Ländern Ratsmitglieder dieser Bank - und segnen Rothschilds Grapschen der Welt ab!
Dieser Artikel bringt Interviews mit einem Mann, der auf dem 4. World Wilderness Congress dabei war, der weiss, was da passierte, und der Rothschild persönlich kannte - sowie den David Rockefeller auch, der versuchte ihm zum Schweigen über das, was er auf dem Wilderness Congress erfahren hatte, zu drohen. Die GEF soll das viele Geld, das den Entwicklungs-Ländern in Kopenhagen versprochen wurde (100 Mia Dollar pro Jahr ab 2020 - 30 Mia in den nächsten 3 Jahre -  mit Hilfe der Weltbank
verwalten. Aber Rothschild belässt es nicht dabei. Er und seine Schergen schliessen sich jetzt dem Wettlauf gewisser Regierungen (China, Saudi Arabien) an, die in den Entwicklungsländern grosse Gebiete mit Ackerland aufkaufen, um die Feld-Erträge dann in die Heimatländer zurückzutransportieren. Dabei bleiben den Einheimischen, die schon verhungern, noch weniger Feld-Erträge zur Verfügung - und die Nahrungsmittelpreise steigen rasant - was Rothschilds Erwartung ist. Das bewirkt, dass sie aus Afrika nach Europa strömen. Schon haben die Preise sich in dem letzten Jahr oder so verdoppelt- so dass viele Menschen in Haïti schon vor dem Erdbeben es sich nicht einmal leisten konnten, Schlammkuchen mit minimaler Nahrung zu kaufen. So geht es weiter. Dies ist das Endziel von Rothschilds Neuer Weltordnung.

Seit dem 4. World Wilderness Congress 1987, wo der Erd Charta-Mit-Autor und Illuminist, Herr Maurice Strong, seinen Freund, Edmund de Rothschild, vorstellte, ist die Welt nicht mehr dieselbe: Der Teufel – Entschuldigung, das CO2 - ist los. Rothschild erklärte, das CO2 sei die Ursache nicht vorhandener menschverursachter globaler Erwärmung. Das CO2, müsse daher erwischt und auf die Pole und in die Sahara transportiert werden, um die Temperaturen dort zu senken! Diese Absurdität wurde ohne Diskussion auf dem UN-Gipfel von Rio im Jahr 1992 als Dogma verabschiedet!

Edmund_d_rothschild

Mehr dazu auf diesem  Video, nach der 28:45 Min. Marke - wo Rothschild sagt: “Die CO2-Bekämpfung benötigt Geld” (unser Geld).  Er kriegt es jetzt - und zwar durch einen Geniestreich.

Links Edmund de Rothschild

Hier ist Rothschilds Zugang zur Aneignung von 30% der Erde mit Zustimmung der Regierungen/Zentralbanken
Andrew Hitchcock: “The History of the Money Changers”, 2006: 1987 schuf Edmund de Rothschild die World Conservation Bank, um die Schulden von Ländern der Dritten Welt an diese Bank zu übertragen. Im Gegenzug sollen diese Länder dieser Bank  Land geben. Die Idee ist, der IWF soll immer mehr SZR, die durch nichts gesichert sind, erstellen, damit die Völker, die ums Überleben ringen, sie leihen können. Diese Länder werden dann nach und nach unter die Kontrolle des IWF kommen, während sie versuchen, die Zinsen zu bezahlen - und haben immer mehr Geld zu borgen. Der IWF wird dann entscheiden, welche Länder mehr Geld borgen können und welche verhungern sollen. Sie können auch diese Situation als Hebel zur Übernahme staatlicher Vermögenswerte wie Versorgungsunternehmen zur Zahlung der Schulden nutzen, bis sie schließlich die Nationalstaaten besitzen.
1988: Die Welt-Zentralbankbank hat drei Arme, die Weltbank, die BIZ und den IWF. 2000: Wie die Weltbank und der IWF Argentinien, Tansania und Bolivien  übernahmen. Furchtbare Lesung. Der IWF ist mit Rothschilds BIZ Bank verwoben und hier. Die BIZ, der IWF sowie Die Weltbank haben eine gemeinsame auswärtige Website.

Ministerial-Beamte sind offen Mitglieder des Rates der Rothschild gegründeten Global Environmental Bank/Globalen Umweltbank und hier.

UN-logoPrison Planet 4. Febr. 2010: “Der hochrangige US Finanzamts-Beamte, William Pizer, der aktuelle Vize-Stellvertretende Umwelt-und Energieminister, ist gleichzeitig Mitglied des Vorstandes der Global Environment Facility, eines der größten Förderer von Projekten zur “Verbesserung der globalen Umwelt” - d.h. durch Betrug-basierte Kohlendioxyd Cap-and-Trade-Programme. Diese “Fazilität” nennt sich zur gleichen Zeit “eine unabhängige Finanz-Organisation“, obwohl sie nicht in Anspruch nimmt, eine Bank zu sein. Ist es nicht illegal (oder zumindest unethisch) für ein führendes Mitglied des Finanzministeriums offen Mitglied einer großen ausländischen Bank zu sein (ups - “Fazilität”)?
Wir benötigen: 1. ein Gesetz, um einen so hohen Beamten daran zu hindern, zwei solche Posten innezuhaben und möglicherweise seinen Einfluss und seine Position im US-Schatzamt zu nutzen, um ungezählte Millionen in die Kassen dessen, was effektiv eine ausländische Bank ist, zu überweisen. . . 2. Wenn es ein solches Gesetz gibt, muss jemand eine Klage beim Bundesgerichtshof einreichen.

Dies ist keine Kleinigkeit: Ich fand diese Organisation während der Erforschung von Informationen, die von George Hunt gegeben wurden, und George Hunt behauptet, diese Organisation sei von Edmund de Rothschild und Maurice Strong gegründet worden – ursprünglich unter dem Namen “World Conservation Bank“, und ihr Ziel sei, alle anderen Banken zu verschlingen.
In dem Interview spielte George zahlreiche Audio-Clips, die beweisen, Edmond de Rothschild, Maurice Strong, sowie der ehemalige Finanzminister, James A. Baker III, und die damaligen Leiter des IWF und der Weltbank bei der Förderung dieser neuen Bank auf dem 4. World Wilderness Congress in 1987 in George-huntColorado beteiligt waren.

Alex Jones bringt hier ein
Interview mit George Washington Hunt. “Rothschild will einen großen Happen der Welt über das World Conservation Programm abbeissen - um die einzige Bank der Welt zu werden. Dies ist eine Verschwörungs-Tat“. Er hatte sozialen Umgang mit den Rothschilds– und wurde von David Rockefeller, der auch Teilnehmer am 4. World Wilderness Congress war,  gedroht, über seine Entdeckungen zu schweigen.

Der umfangreiche und Acronym-beladene Jahresbericht 2008 prahlt mit den Millionen von Dollar, die angeblich von den Nationen der 1. Welt an ärmere Länder übertragen worden seien, um ihnen dazu zu verhelfen, ihre Umwelt sauber zu halten, aber er bietet keine Informationen darüber, woher das Geld stammte, ausser einfachen Kreisdiagrammen, die breite Kategorien wie “Regierung“, “NGOs”, etc. anzeigen.
Alle sollten sich an ihren US-Senator oder Kongressabgeordneten sowie den Generalstaatsanwalt der USA wenden und  eine Untersuchung dieses offensichtlichen Anscheins von Unregelmäßigkeiten seitens des US Finanzministeriums verlangen.”

Aus guten Gründen, wirklich. Hier ist ein weiteres Interview mit George Hunt, der am 4. World Wilderness Kongress im Jahr 1987 teilnahm
Rothschild bekam eine “World Conservation Bank” etabliert. Diese Bank würde Geld an säumige Länder wie Brasilien leihen – und z.B. den Amazonas-Becken als Sicherheit nehmen. In der Tat wurden 30% der Oberfläche  der Welt als solche “Wildnisse” definiert, die als Pfand gegeben werden könnten (als Sicherheit für Darlehen). Wenn die Schuldner-Nation das Darlehen nicht zurückzahlen kann (und Brasiliens Finanzminister erklärte, dass Brasilien dies nicht könnte), wäre die Wildnis verwirkt und würde der World Conservation Bank gehören. Nun, wo hat diese karitative Bank ihr Geld?  Wikipedia: Der 4. Wilderness Kongress schlug die Errichtung einer World Conservation Bank vor, die schließlich zu der 1,1 Milliarden Dollar Global Environment Facility führte.
Dies bedeutet, dass die UN-Länder der Welt  Rothschild  Geld spenden
und bei den Darlehens-Rückzahlungen der Entwicklungsländer von unseren Darlehen unser gutes Geld gegen wertlose SZRs austauschen, um Rothschild bis zu 30% der Erde als verfallene Sicherheit zu überlassen.

GlobalEnvironmentFacilityWas ist die GEF?
Die
Global Environment Facility (GEF) vereint die Regierungen der 179  Mitgliedstaaten - in Zusammenarbeit mit internationalen Institutionen, NROs und der Privatwirtschaft - auf globale Umweltprobleme. Als unabhängige finanzielle Organisation bietet die GEF Zuschüsse an Entwicklungsländer und Schwellen-Länder.

Die GEF wurde 1991 gegründet und die GEF ist heute die größte Geldgeberin für Projekte zur Verbesserung der globalen Umwelt. Die GEF hat 8,8 Milliarden Dollar zugeteilt, um mehr als $ 38,7 Milliarden in Kofinanzierung ergänzt, und zwar für mehr als 2.400 Projekte in mehr als 165 Entwicklungsländern und Ländern mit im Übergang befindlichen Wirtschaftssystemen.

Die GEF-Partnerschaft umfasst 10 Agenturen: 1. die UN Entwicklungs-Programme (David Rothschild Service Manager); 2. die UN Umweltprogramme (UNEP); 3. die Weltbank; 4. die UN Food and Agriculture Organization (FAO) (eine Rockefeller-Partner-Organisation);  5. die UN-Organisation für industrielle Entwicklung; 6. die Afrikanische Entwicklungsbank, 7. die Asiatische Entwicklungsbank; 8. die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, 9. die Inter-Amerikanische Entwicklungsbank (David Rothschild Berater); 10. der Internationale Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung.

Hier ist, wie es funktioniert: The Telegraph 2. Jan 2010: NM Rothschild ist bereit, Millionen von Pfund zu verdienen … (durch) .. einen weiteren Ausbau der engen Bindung zwischen der Familie Rothschild und dem russischen Milliardär, Oleg Deripaska, indem die Bank (Deripaska’s Firma) Rusal beraten soll. Deripaska (ein Busenfreund von Nathan Rothschild) konnte der International Finance Corporation der Weltbank und der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (GEF-Partner) ein Darlehen in Höhe von $ 150m für seine Basic Element Firma  im Jahr 2006  abzapfen. Wikipedia: Deripaska ist einer von 16 Rio_logoSpitzenvertretern der internationalen Wirtschaft, die die Klimapolitik-Empfehlungen der Chef-Direktoren an die Regierungschefs der G8 erarbeiteten, ein Dokument, das die Vorschläge der internationalen Wirtschaftskreise zur wirksamen Bekämpfung der globalen Erwärmung auswirft.

Geschichte
Die Global Environment Facility wurde im Oktober 1991 als $ 1 Mrd. Pilotprogramm des Weltbank-Systems zum Schutz der globalen Umwelt errichtet, um eine nachhaltige ökologische Entwicklung zu unterstützen und fördern. Das UN Entwicklungs-Programm (David Rothschild Service Manager), das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (Maurice Strong) und die Weltbank waren die drei ursprünglichen Partner, um  die GEF-Projekte in die Wege zu leiten.

1992 wurde auf dem Erdgipfel von Rio die GEF umstrukturiert und aus dem Weltbank-System herausgezogen um in eine dauerhafte, eigenständige Institution umgestaltet zu werden. Die Entscheidung, die GEF eine unabhängige Organisation zu machen, verstärkte die Einbeziehung der Entwicklungsländer in den Entscheidungsprozess und bei der Umsetzung der Projekte. Seit 1994 jedoch funktioniert die Weltbank als Treuhänder des GEF Trust Fund und stellt Verwaltungs-Dienstleistungen bereit.

Im Rahmen der Umstrukturierung wurde der GEF anvertraut, der Finanz-Mechanismus für die UN-Konvention über die biologische Vielfalt und des UN-Rahmenübereinkommens über Klimaänderungen zu sein. Die GEF finanzierte Projekte mit, die der Russischen Föderation und Nationen ermöglichen, in Osteuropa und Zentralasien aus der Verwendung von Ozon-zerstörenden Chemikalien auszusteigen.
Kommentar: Stellen Sie sich vor, welche Sicherheiten Russland in Sibirien hat, Rothschild als verfallene StrongSicherheit zu überlassen!

Der GEF-Mitstifter, Illuminist, Maurice Strong, Generalsekretär der UN-Konferenz über Umwelt und Entwicklung in Rio 1992. Dabei schleuste er die Conservation Bank/GEF seines Freundes, Edmund de Rothschild, in das UN-System hinein. Danach zahlen 179 regierungen der Welt an die Bank, die als Sicherheit Land der Entwicklungsländer für Rothschild nimmt. Die Konferenz war eine groteske religiöse Propaganda-Sitzung - wie aus dieser Rede von einem jungen Mädchen, die einer Gehirnwäsche unterzogen worden sein muss,  gesehen. Das Kyoto-Protokoll, die Bali-, Posener und Kopenhagener Klima-Konferenzen waren Nachkommen der Konferenz von Rio.

GEF Projekte im Klimawandel verhelfen den Entwicklungsländern und Schwellenländern, zum übergeordneten Ziel des Rahmenübereinkommens der Vereinten Nationen über Klimawandel und Nachhaltigkeit (UNFCCC) beizutragen.

Als der finanzielle Mechanismus der UNFCCC, weist die GEF zu und zahlt etwa $ 250 Millionen Dollar pro Jahr für Projekte im Bereich der Energieeffizienz, erneuerbarer Energien und nachhaltiger Transporte. Darüber hinaus betreut sie zwei Spezialfonds im Rahmen des UNFCCC - den Fonds der am wenigsten Entwickelten Länder Sonder- und den Fonds des Klimawandels.
Die GEF unterstützt: 1. Klimawandel-Minderung, 2. Klimawandel-Anpassung.

Nahrungsmittelkrise und das Globale “Landgrapschen
“. Rothschilds verhüllte Interessen - durch seine Schergen geäussert.
Arable-land-per-capitaGeorge Soros wurde vor kurzem der größte Aktionär Adecoagro, einem der führenden Agribusiness-Unternehmen in Südamerika. Jim Rogers (Soros/Rothschild´s Quantum Partner, der 1992 die Bank of England  knackte und später südostasiatische Länder dazu zwang, ihre Währungen scharf abzuwerten): “Ich bin überzeugt, dass Ackerland eine der besten Investitionen unserer Zeit ist..”
Lord Jacob Rothschild
glaubt, jetzt “ist eine langfristige Position in der Landwirtschaft eine ausgezeichnete Anlaufstelle.” Rothschild investiert 36 Millionen Dollar für eine 24%ige Beteiligung an der Agrifirma Brasilien, wo er 100,000 Hektar gekauft hat - und eine Option auf weitere 60,000 acres hält.
Agrifirma-300x160Rothschild hat kürzlich ein Kooperationsabkommen mit der Rabobank vereinbart. Das Abkommen deckt die Zusammenarbeit für Fusionen und Übernahmen sowie den Markt für Beteiligungskapital in einer Reihe von Sektoren, darunter landwirtschaftlichen Betriebsmitteln und Anlagen, auf Basis landwirtschaftlicher Rohstoffe, Lebensmittel und der Getränkeindustrie.
3 Jan. 2010:  Der International Food Policy Research Institute (IFPRI) schätzt, dass weltweit 15 bis 20 Mio. Ha., ein Gebiet von der Größe des Uruguay, seit 2006 verhandelt wurden. Große Abnehmer sind China, Daewoo, Südkorea, Saudi-Arabien – besonders in Afrika, wobei auch dort den Menschen weniger Nahrungsmittel zur Verfügung stehen. Es hat in Madagascar und Kenia Aufstände dagegen gegeben.
10 June 2010: Im Frühjahr 2008 verursachten sehr hohe Getreidepreise Nahrungsmittelknappheit und Ausschreitungen in Dutzenden von Ländern, bevor sie um rund 50% im Dezember fielen.
In den vergangenen Jahren haben Hedge-Fonds-Gurus wie George Soros, Investitions-Kraftwerke wie BlackRock, und Pensionsplan-Giganten wie TIAA-CREF damit begonnen, Geld in Ackerland unterzupflügen - überall vom Mittleren Westen bis nach der Ukraine und nach Brasilien.

Kommentar
Haben Sie die Pointe gesehen?  Rothschild machte den CO2-Betrug auf dem 4. World Wilderness Congress nagelfest. In Rio 1992 wurde diese kranke Idee und die GEF durch seinen Freund, Maurice Strong, UNO-Politik. “Es braucht Geld”, sagte er. So, nun kassiert er nicht nur beim CO2–Handel am Bluenext und an der Londoner – und bald an der Chicagoer - Klima-Börse, wenn der US-Senat den Waxman-Markey Klimawandel-Gesetzentwurf verabschiedet. Rothschild macht sich jetzt zum weltweit führenden CO2–Händler.
Nein, Rothschild kassiert von allen Völkern auf der Erde, lässt sie  als seine Sklaven schuften, lässt sie an Mud-pies2die GEF-Bank Rothschilds bezahlen, damit Rothschild die ärmsten Länder desselben Planeten schinden kann - oder ihr Länder mit allem mineralischen Reichtum als verwirkte Sicherheiten übernehmen!

Rothschild grapscht Land. Er benutzt es für Nahrungsmittelspekulation sowie für die Suche nach und Förderung von Mineralien. In Haiti konnten die Menschenes sich schon vor dem Erdbeben nicht einmal leisten, Schlammkuchen mit minimaler Nahrung zu kaufen, weil sich die Nahrungsmittelpreise verdoppelt haben – und zwar wegen der Produktion von Bio-Brennstoff infolge Edmund de Rothschilds gewissenloser aber sehr profitabler Lüge über das CO2 als globalen Erwärmungstreiber. Danach strömen die Leute als Flüchtlinge nach z.B Europa

Wie muss das Scheitern in Kopenhagen Rothschild verärgern!  Die Konferenz hätte eine vollstreckbare Definition seines Systems zur Erhebung der CO2-Steuern weltweit – sowie die Pleite der “Weltgesellschaft” und den Status Rothschilds als den unsichtbaren Kaiser der Welt nach sich ziehen können. Aber er hat Zeit. Er weiss, seine Zeit ist nahe - nach 234 Jahren harter Maulwurf-arbeit. Des Weiteren ist es ein grosser Trost für Rothschild: Die reichen Länder verpflichteten sich, $30 Milliarden als “Klimahilfe” über die nächsten 3 Jahre und $100 Milliarden jährlich ab 2020 an die Nie-Entwickelten Länder zu leisten. Dieses Geld wird durch Rothschilds GEF zu zahlen sein!!