EIN GUTES NEUES JAHR


Zusammenfassung:
Während Big Brother im 20. Jahrhundert rot war, ist er jetzt ein grünes Mitglied einer okkulten luziferischen Bewegung, zu der die meisten führenden Politiker der Welt sich auf der Klimakonferenz in Kopenhagen bekannt haben. Diese Menschen fühlen sich wie kleine Götter wie Marx, ihr Prophet, und sie setzen sich vor, "die Fehler des Schöpfers" und der Untermenschen zu korrigieren. Wie Barbara Marx Hubbard in ihrem Wahnsinn gesagt hat: "Wir sind unsterblich, wir können neue Formen des Lebens schöpfen. Wir sind Götter!" Trotz all dieser marxistischen Gotteslästerung, rehabilitiert der Vatikan nun die Arbeit von Karl Marx  - auch wenn der Papst vor 2 Jahren Marx beschuldigte, den menschlichen Geist zerstört zu haben - und trotz der Tatsache, dass Marx Religion das Opium des Volkes nannte. In der "Prawda" glaubt Stanislav Mischin, dass nach der blutigen Prüfung des Marxismus in Russland nun die USA an der Reihe seien, um in die  marxistische Versklavung zu versinken, weil die Menschen Gott vergessen haben, was auch Solschenizyn meint. Stattdessen entstand ein Heer von liberalen Barbaren, die Schmutz zu künstlerischen Verdiensten machen, um die Menschheit zu verrohen. Dahinter sieht W. Cleon Skousen die Wall Street, als den Kapitalgeber, die Mutter und den Kontrollanten aller sozialistisch-kommunistischen Bewegungen. Jahrelang studierte Prof. Carroll Quigley die Archiven des Council on Foreign Relations - und hat den Schluss gezogen, dass jeder Widerstand gegen dieses Monstrum konzentrierter politischer und wirtschaftlicher Macht sinnlos sei, Selbstmord in der Tat. Der ehemalige stellvertretende UN-Generalsekretär, Robert Müller, sagt, dass Gegner der geistigen und politischen Globalisierung "verschwinden" und die Ewigkeit in einem abseits gelegenen Gehege des Universums  - und zwar als Strafe dafür, dass sie den "Aufstieg des Menschen" verlangsamten - verbringen werden, ein  satanistischer New Age Ausdruck. Ich glaube, es ist besser, als Mensch mit einer Seele im Elend - als wie ein Haustier ohne Seele innerhalb des Agenda 21-Schweinestalls zu sterben.

Linda Kimball on Free Republic 23 Oct. 2009: Während der Big Brother des zwanzigsten Jahrhunderts sich als Positivisten, Materialisten, Atheisten, und "rot" darstellte, ist der heutige Big Brother entschieden "grün", sagt Steve Milloy in seinem Buch "Grüne Hölle". Die 'Ismen' von gestern haben sich in einen apokalyptischen, messianischen, utopischen Globalismus umgestaltet, einen, der schamlos geistig und okkult, pantheistisch, politisch korrekt, und in den exklusiven globalistischen Salons, frech luziferisch ist. "Zweifelsohne ist Präsident Obama ein wahrer Gläubiger in der grünen Sache.

Der totalitäre Bolschewismus kann als ein Regenschirm verstanden werden, unter dem marxistischer Sozialismus, darwinistischer Szientismus, Fortschrittsglaube, positivistischer Materialismus, Sex-Positivismus, Rationalismus, Idealismus, Feminismus, Atheismus, Okkultismus, Empirismus, Relativismus  und Nihilismus Schutz finden. Diese krebserregenden ideologischen "Ismen" entstanden hauptsächlich aus der Aufklärung in Frankreich und Deutschland, und haben sowohl den marxistischen Sozialismus als auch Hitlers Nationalsozialismus ausgespien – und verbreiten heute weiterhin noch mehr giftige Zellen: Heterosexismus, Normativismus, Sexismus und Altersdiskriminierung, unter anderem. Kommentar: Sie können Homosexualismus und Humanismus hinzuzufügen.

Summa summarum sind sie kleine "g"-Menschengötter - ihr Stolz ist auf satanische Proportionen angeschwollen – die den Thron des Schöpfers  usurpieren, um Seine "Fehler zu korrigieren." Von Karl Marx, der erklärte, er "würde triumphierend wie ein Gott" durch die Ruinen der alten christlichen Ordnung gehen, bis zur Elite der "Insiders” der heutigen" transnationalen progressiven grün-geistigen Globalisten, alle haben oder verkünden ihre Gottheit, wie Barbara Marx Hubbard zum Beispiel: "Wir sind unsterblich. Wir können neue Lebensformen und neue Welten schaffen. Wir sind Götter!"

Von satanischem Hochmut angefeuert beschrieb Bakunin – einer der Partner von Karl Marx in der Ersten Internationale - die Emanzipation des Menschen und die Zerstörung der alten Ordnung mit diesen Worten: "Der Böse ist der satanische Aufstand gegen die göttliche Autorität, Revolte, in der wir die fruchtbare Keimzelle aller menschlichen Emanzipationen, die Revolution, sehen. Sozialisten erkennen sich gegenseitig durch die Worte "Im Namen des Einen, dem ein großes Unrecht getan worden ist." Satan ist der ewige Rebell, der erste Freidenker und der Befreier von Welten. Er  emanzipiert (und) drückt auf seine Stirn das Siegel der Freiheit … indem er den (Menschen) drängt, nicht zu gehorchen und von den Früchten der Erkenntnis zu essen. Karl-marx-et-satanIn dieser Revolution werden wir den Teufel in den Menschen wecken, die niedrigsten Leidenschaften schüren. Unser Ziel ist es zu zerstören, nicht zu erbauen. Die Leidenschaft der Zerstörung ist eine schöpferische Leidenschaft."

Dies wird von Karl Marx in seinem Gedicht, Menschlicher Stolz, deutlich gemacht: "Wie man die Freiheit und das Alte tötet:" Mit Verachtung werde ich meinen Fehdehandschuh werfen / gerade ins Angesicht der Welt / und den Zusammenbruch dieses Zwerg-Riesen sehen / dessen Fall meine Glut nicht ersticken wird / Dann will ich gottgleich und siegreich / durch die Ruinen der Welt wandern / und indem ich meinen Worten eine aktive Stimme gebe/ will ich mich als den Ebenbürtigen des Schöpfers fühlen."

In einem anderen Stück machte Marx seinen dämonisch-geschürten Hass auf die Welt und seinen Todeswunsch für deren Menschen noch deutlicher: "Eine stille, unvermeidliche Revolution findet in der Gesellschaft statt, eine Revolution, die sich so wenig um die Menschenleben, die sie zerstört, Sorgen macht, wie ein Erdbeben sich um die Häuser, die es verwüstet, kümmert. Klassen und Rassen, die zu schwach sind, um die neuen Bedingungen der Existenz zu dominieren, werden besiegt werden.” (Marx und Satan, Richard Wurmbrand, S. 42).

The Times 22 Oct. 2009Karl Marx, der bekanntlich Religion als "Opium für das Volk" beschrieb, hat Galileo, Charles Darwin und Oscar Wilde auf einer wachsenden Liste von historischen Persönlichkeiten Folge geleistet, die einer unwahrscheinlichen Neubewertung durch die römisch-katholische Kirche unterzogen worden sind.
L'Osservatore Romano, die Vatikan-Zeitung
, sagte  gestern, dass Marx' frühe Kritik am Kapitalismus die "soziale Entfremdung", die durch einen "großen Teil der Menschheit" empfunden wird, die von wirtschaftlichen und politischen Entscheidungsprozessen ausgeschlossen bleibt, hervorgehoben habe. Georg Sans, ein in Deutschland geborener Professor der Geschichte der zeitgenössischen Philosophie an der päpstlichen Universität Gregoriana hat in einem Artikel geschrieben, dass Marx´Werk besonders relevant bleibe, wie die Menschheit heute "eine neue Harmonie" zwischen ihren Bedürfnissen und der natürlichen Umwelt suche. Er sagte auch, dass Marx' Theorien dazu beitragen, das anhaltende Problem der Ungleichheit der Einkommen innerhalb der kapitalistischen Gesellschaften zu erklären.

Professor Sans argumentiert, dass Marx 'geistiges Erbe durch die Veruntreuung seiner Arbeit unter dem kommunistischen Regime des 20. Jahrhunderts verunstaltet wurde. "Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass nichts den Interessen von Marx dem Philosophen mehr als der Marxismus geschadet hat", sagte er.

Dies wirft ein Jahrhundert der katholischen Feindschaft gegen Marx´Kredo um. Vor zwei Jahren hat Benedikt XVI den Marxismus als einen der großen Geißeln der modernen Zeit herausgegriffen. "Wo das marxistische System seinen Weg in die Regierung gefunden hat, hat es nicht nur ein trauriges Erbe ökonomischer und ökologischer Zerstörung hinterlassen, sondern auch eine schmerzhafte Zerstörung des menschlichen Geistes", sagte er vor einem Publikum in Brasilien.

Professor Sans´ Ansicht von Marx war nicht ohne Kritik. Er argumentierte, dass Marx´ "materialistische" Sicht der Geschichte zu Unrecht den Menschen  auf nicht mehr als ein Produkt seiner materiellen, wirtschaftlichen und physischen Gegebenheiten gemindert habe. Er sagte auch, nach dem Fall des Kommunismus im Jahr 1989 glauben nur wenige mehr, daß das Privateigentum an sich falsch oder ungerecht sei, und "angesichts der Erfahrungen des letzten halben Jahrhunderts "glaubt Satanist_clintonniemand, daß die PopesignbigKollektivierung des Eigentums die Antwort ist.”

Die Katholiken tun mir leid. Ich weiss, dass viele von ihnen den Worten Christi ehrlich glauben und versuchen, ihm zu folgen. Aber an wen glaubt und wem folgt ihr Oberhaupt, der Papst? Diese Handzeichen macht er mehrmals. Mit der rechten Hand macht er das Satanszeichen – mit der linken Hand auch ein Zeichen, das als das des Gehörnten ausgelegt werden kann. Dabei gefällt mir sein schlaues Lächeln nicht. Und er sollte gar nicht bekannt geben, dass er zur selben Illuministen-Mannschaft gehört wie zB. Bill Clinton 

Marx wurde als Christ getauft, aber er blieb ein Atheist sein Leben lang. Er hat einmal festgestellt, "Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüt einer herzlosen Welt und die Seele seelenloser Bedingungen. Sie ist das Opium des Volkes."

Professor Sans's Artikel wurde zuerst in La Civiltà Cattolica, einer Jesuiten-Veröffentlichung, die im Voraus vom Auddenministerium des Vatikans überprüft wird, herausgegeben. Die Entscheidung, den Artikel in der Zeitung des Vatikans zu veröffentlichen, gibt ihm päpstliche Absegnung.
Kommentar: Zunächst schloss Papst Benedict XVI sich der wirtschaftlichen Neuen Weltordnung an. Mit der vorliegenden Erklärung hat der Vatikan sich jetzt der atheistischen, marxistisch-kommunistischen Neuen Weltordnungs-Ideologie angeschlossen. Als guter Marxist malt der Papst auch das rote Biest (Off.: 13) grün an. Reuters 1 Jan 2009: Papst Benedict benutzte seine traditionelle Neujahrsansparache, um die Menschen dazu aufzurufen, ihren Lebensstil zu ändern, um den Planeten zu retten. Er sagte, dass Umweltbewusstheit für den Weltfrieden wesentlich sei.

Die Lehren aus dem russischen Experiment, sagt Stanislav Mishin, "wurden und werden ordnungsgemäß an die amerikanische Bevölkerung gebracht und dort  benutzt, um die Übergabe ihrer Freiheiten und Seelen vorzubereiten, nach den Launen ihrer Eliten und Besseren."

Unter den Lehren, die vom Ministerium für die Wahrheit (Orwell) an den Amerikanern angewandt wurde war: "Zuerst die Bevölkerung durch eine politisierte und unterdurchschnittliche Bildung verdummen. " Dann,” sagte Mishin, "hat man ihren Glauben an Gott zerstört, bis ihre Kirchen, alle Zehntausende von (ihnen), zum größten Teil nur wenig mehr als Sonntags-Zirkusse waren, und ihre Televangelisten und Top-Mega-protestantischen Prediger  mehr als glücklich waren, ihre Seelen und Herden zu verkaufen, um auf die "Gewinner"-Seite irgend eines pseudo-marxistischen Politikers kommen zu können."

In einem Artikel mit dem Titel "Der Amerikanische Kapitalismus mit Einem Wimmern Weg", stellt der Autor Stanislav Mischin fest, "immer wieder im vergangenen Jahrhundert wurden die Amerikaner heimlich darauf vorbereitet, den Totalitarismus zu akzeptieren, und mit der Wahl von Barack Obama muß es gesagt werden, dass, wie der Dammbruch eines großen Stausees der amerikanische Abstieg in den Marxismus mit atemberaubender Geschwindigkeit geschieht, und zwar vor dem Hintergrund eines passiven, glücklosen Volkes…Das erste Testen der Gründe wurde an unserem Heiligen Russland durchgeführt", sagt Mishin, "und ein blutiger Test war es." Wer finanzierte den blutigen Test? ""Wall Street", sagt Mischin.

Abschließend schreibt Mischin: "Der stolze Amerikaner wird ohne Kampf, indem er sich brüstet und der Welt verkündet, wie frei er wirklich ist, in die Sklaverei hinuntersteigen. Die Welt wird nur kichern." (Amerikanischer Kapitalismus Weg mit einem Wimmern, Stanislav Mishin, Pravda.Ru).”

Linda Kimball on Free Republic 23 Oct. 2009: "Die "Auserwählten" entwickeln sich zu Göttern und die Hölle erwartet alle "Selbstsüchtigen, diejenigen, die im Wege stehen! "…. “und ihr werdet sein wie Gott … " (1. Buch Mose 3:1-7).
 "Es ist, wenn ein Volk Gott vergisst, dass Tyrannen ihre Ketten schmieden." - Patrick Henry, Gründungsvater.

Alexander_solzhenitsyn_456 " Die Menschen haben Gott vergessen. " (Alexander Solschenizyn an Amerika: Gottlosigkeit, der erste Schritt in den Gulag, From Russia with Love, Joe Clarke, 8. Juli 2009)

In seiner Festansprache an Harvard in den 1970er Jahren, erregte Alexander Solschenizyn den Alarm, als er warnte, dass Amerika bereits zum Bösen neige. Amerikaner, umarmen den szientistischen Sozialismus …. Die Politik der Zerstörung. Amerika sei auf der gleichen Autobahn zur Hölle unterwegs wie zuvor von den Russen eingeschlagen, warnte Solschenizyn.

Gemessen am Stadt-Markt-Test  Sharanskys können wir sehen, dass Amerika schnell abwärts in eine Angst-basierte Gesellschaft hinuntersteigt.Ihre Freiheit-produzierende christlich-basierte Weltsicht schwindet, während sie gleichzeitig durch den grün-progressiven Totalitarismus ersetzt wird

Anthony Harrigan: "Modernisten sind entschlossen, die Annahme der Pornographie als medizinische Wissenschaft, Schmutz als künstlerischen Realismus  und Anomalie als eine bloße Meinungsverschiedenheit durchzusetzen… Obwohl das Leben des Landes im Grunde anständig ist, sind die Amerikaner in den Händen einer kulturell herrschenden Klasse, die die humanen Elemente unserer Zivilisation  ins Verderben und uns in den Ruin geführt hat. Aus welchem Grund? Um eine revolutionäre Armee von liberal-gezüchteten Barbaren zu erziehen, die von einem destruktiven Impuls motiviert und ohne Kontrolle durch traditionelle Werte und Beschränkungen sind. (Die konservative Geistige Bewegung von Amerika, George H. Nash, S. 40).

Der Tod der Freiheit

In seinem Buch "Der Nackte Kapitalist," stellt W. Kleon Skousen die unheilige Allianz von Bankiers und Kapitalisten bloss, die gemeinsam als "Wall Street" durch Mischin definiert wird. Sehen Sie sich die Finanziers an. Skousen überprüft seine Erkenntnisse durch die Schriften von Dr. Carroll Quigley, sowohl Professor für Geschichte an der School of Foreign Service der Georgetown University als auch Mentor für Bill Clinton. In seinem Werk "Tragik und Hoffnung," enthüllt Quigley absichtlich eine der "am besten gehüteten Geheimnisse der Welt: die Existenz eines riesigen Ungeheuers der politischen und wirtschaftlichen Macht,  bereit, die Kontrolle über den Planeten zu ergreifen. Der gewaltige Macht-Komplex, sagt Quigley, hat von Anfang an die Kontrolle über marxistisch-kommunistisch-sozialistische Gruppen, "… die Macht, die … die Linken ausüben, war nie ihre eigene Kraft oder kommunistische Macht sondern. .. die Macht der internationalen Finanz-Clique." (S. 954, Tragik und Hoffnung).
Kommentar: In der Tat. Als Rockefellers Chase Manhatten und Rothschild´s Deutsche Bank der DDR ihre Kredite entzogen, ging da nicht viel mehr – und die DDR fiel. Als David Rockefeller und sein Getreuer, Henry Kissinger, sich bei Gorbatschow einfanden und ihn verstehen liessen, dass die Zeit der souveränen Sowjet Union um sei, fiel die  UdSSR 2 Jahre später.

Warum hat Quigley die Existenz des Klüngels des globalen Finanzsystems blossgestellt? Weil, sagt er, es sei jetzt zu spät für die kleinen Leute,  das Blatt zu wenden. Er fordert sie auf, nicht gegen die Schlinge, die bereits um ihren Hals gelegt ist, zu kämpfen, denn sie werden sich dabei nur erhängen. Auf der anderen Seite werden diejenigen, die dem immensen Druck nachgeben und ihn akzeptieren, den die gesamte Menschheit zu spüren beginnt, sich schließlich in einem Jahrtausend des menschgemachten Friedens und des Wohlstands finden. (Der Nackte Kapitalist, Skousen, SS. 4-6). Kommentar: Jahrelang durfte Quigley die Archiven des Council on Foreign Relations studieren.

Der "transnationale progressive elitäre Robert Muller, ehemaliger stellvertretender Generalsekretär der Vereinten Nationen und ehemaliger Kanzler der UN University for Peace in Costa Rica spricht vom Schicksal, das denjenigen widerfahren werde, die politisch unkorrekt sind:" … all jene, die gegenteilige Überzeugungen zum politisch korrekten Gedanken haben, der die nächste Phase der Evolution begünstigt, werden verschwinden. Ein höllisches Schicksal erwartet alle, die sich der politischen und geistigen Globalisierung widersetzen .. diejenigen, die die UN kritisieren, sind anti-evolutionäre, blinde, eigennützige Menschen. Ihre Seelen werden in einem speziellen Gehege des Universums abgestellt werden, weil sie bremsende Kräfte  gewesen sind, wahre Abweichungen in der Entwicklung und dem Aufstieg der Menschheit.”  (False Dawn, Lee Penn, S. 133).

Robert Muller, ehemaliger Vize-Generalsekretär der Vereinten Nationen, basierte seine Philosophie-Schule auf der Satanistin, Alice Bailey , von Luci(fer's) Trust. Mehr zum Thema Satanismus in der EU und der UN hier.

Der Welt-Kommunismus wird grün - oder wie der Wolf sich im Schafspelz vorstellt
Marx_deesBarack Obama ist ein Marxist, der durch gefährliche Leute regieren will. Obama's neue Zar, für "grüne Jobs" Anthony “Van” Jones  gibt offen zu, er sei ein stolzer San Francisco Kommunist mit einer Haftstraf-Vergangenheit. Jones sagt stolz, er habe zehn Jahre damit verbracht, mit den Menschen, denen er im Gefängnis im April  begegnete, zu arbeiten, und "ab August war ich Kommunist."  Nun, im Juli 2009 hatte dieser Kommunist wegen seiner Vergangenheit zurückzutreten - wegen einer Forderung der Öffentlichkeit - nicht Obamas.

Václav Klaus: Ich verbrachte die meiste Zeit meines Lebens unter dem kommunistischen Regime, das die menschliche Freiheit  ignorierte und brutal verletzte, und ich erinnere mich sehr gut, es wollte nicht nur die Menschen, sondern auch die Natur befehligen. Wind und Regen kommandieren ist einer der bekannten Slogans, deren ich mich seit meiner Kindheit erinnere. In der Vergangenheit war es im Namen des Marxismus oder des Proletariats, diesmal im Namen des Planeten. Strukturell ist es sehr ähnlich. Die gegenwärtige Gefahr, wie ich sie sehe,ist die Umweltbewegung und vor allem ihre stärkste Version, der Klima-Alarmismus.
Die grüne Bewegung versucht, unsere Leben zu diktieren, steuern, regeln, planen.
 
Kommentar
Bilderberg1Das ist es! Wir befinden uns in der Mitte einer spirituellen Umwandlung der Menschheit von Rot auf Grün. Diese Farbe wird auf das Tier in der Offenbarung des Johannes:13, gemalt. Für die meisten Menschen macht dies keinen Unterschied, da sie bereits Rot angenommen haben - durch die Rockefeller-gestützte, teuflische Mental-Hygiene. Gorbatschow, der Mann hinter der Erd-Charta und dem damit verbundenen Gaia Kult und hier, war sehr klug, als er die Sowjetunion in die Auflösung führte: Er sah, dass diese Konstruktion nie in der Lage sein würde, die Welt zu regieren. Also, um seine teuflische Mission durchzusetzen, den Marxismus auf die ganze Welt zu verbreiten, wählte er die stille Revolution der Korruption durch seine und Marx´Jünger in Verbindung mit den Illuministen, die den Welt-Kommunismus gezeugt hat – um Marx' absolute Weltmacht ohne Krieg zu erlangen.
Er sah, dass die Fabian-Sozialisten und die Sozialdemokraten weit mehr als die russischen Revolutionäre erreichten. Aber der Marxismus will die Völker mit Leib und Seele besitzen. Deshalb hat der Erz-Illuminist Edmund de Rothschild seine Lüge über die CO2-Erderwärmung und hier ins Leben gerufen. "Es braucht Geld", sagte er. Unser Geld in seine Taschen. Aber zudem verstärkte er die Religion, die Robert McNamaras “Bericht von Iron Mountain" und der kommunistische Club of Rome über die Weltuntergangs-Perspektive einer erlogenen globalen Erwärmung ins Leben gerufen hatten, eine Religion, die den Leuten die Möglichkeit gab, sich als "Idealisten" und "Retter des Planeten" für die grüne marxistische Nachhaltigkeit - das antichristliche Gegenstück der Gebote Christi,  wie die Erd-Charta die "10 Gebote unserer Zeit" seien, so Gorbatschow – zu fühlen.

Die laufende Umwandlung ist die breite Straße zur Hölle der Evangelien  und des Buchs der Offenbarung. Wer auf ihr wandert, kann noch ein paar Jahre länger leben, um seine Freiheit und Wohlstand verschwinden zu sehen - und zwar in die Taschen der Elite durch höhere und höhere CO2-Steuern, Einwanderung und Umverteilung an die sich nie entwickelnden Länder. Diejenigen, die sich der Umwandlung widersetzen, werden zweifelsohne wenig erreichen - außer im Elend zu sterben, wie Muller sagt - aber dann als Menschen mit einer Seele - nicht wie Haustiere in dem Schweinestall der Agenda 21, Menschen, die die Verbindung zu ihrem Schöpfer verlieren, der so diese wie alle vorherigen Generationen auf ihre Treue prüft. Bevor er einem das ewige Leben schenkt, will er sicherstellen, dass eine solche Person zu ihm hält, obwohl das Golgatha bedeutet .
Aber ich glaube, Gott wird diese Bastarde den von Albert Pike vorhergesagten illuministischen 3. Weltkrieg veranstalten lassen - siehe US-Vizepräsidenten, Joe Biden und Colin Powell diesbezüglich  - bevor es ihnen vollständig gelingt, die ganze Menschheit in Tiere zu verwandeln. Pike hat seine Vorhersage aus der Bibel (Hesekiel 38–39, Matth. 24, Off. Buch, zB.)- obwohl er selbst sagte, er habe es in einer Vision gesehen.