Zusammenfassung: Die Konferenz von Kopenhagen über eine angebliche globale Erwärmung hat ein starkes religiös-apokalyptisches Element, da sie von fanatischen, hysterischen NROs mit solcher Kraft vorangetrieben wird, dass sie die Politiker unter Druck setzt - was auch die Globalisierungs-Organisationen wie die EU und die UNO tun. Die Religion ist ein Kult der Mutter Erde, Gaia der alten Griechen, mit luziferischen Vorstellungen von menschlicher Göttlichkeit, und dass Gott die Natur sei (Pantheismus). Nach 40 Jahren ätzender Mentalhygiene sind nicht nur Laien - sondern auch Kirchen weithin entchristlicht. So viele schliessen sich dieser heidnischen Religion an, die keinen Platz für Christus als den Erlöser des Menschen von dem Tode hat. Stattdessen verehrt sie seine Schöpfung - werde auch  mehr tote Rituale einführen, wie eine Segnung der Tiere, die angeblich auch auferstehen werden: "Die Macht der Auferstehung ist in unsere Hände gelegt", sagen diese verrückten Priester. Die Moral der Gaia-Religion sind nicht Christi Gebote - sondern die Lenins durch Gorbatschows "Erd-Charta", die Nachhaltigkeits-Ideologie. Als Beweis für die Einheit dieser neuen Welt-Religion werden Kirchen in Nordamerika und Nordeuropa  die Glocken als Alarm für die Schöpfung  mit 350 Schlägen je in einem Staffelgeläute von Svalbard  bis nach Kopenhagen durch Norwegen und Schweden läuten. 350 Schläge, weil der Betrüger, James Hansen von der NASA-GISS,  ohne Nachweis behauptet, dass alle atmosphärischen CO2-Konzentrationen von mehr als 350 Teilen pro Million  gefährlich seien. Kein Wunder, dass ein englisches Gericht die grüne Bewegung für eine Religion erklärt hat. Die katholische Kirche schließt sich voll und ganz der heidnischen Gaia Religio an, die  mit der Interfaith Bewegung des Papstes verbunden ist - einem Ableger der United Religions Initiative Rockefellers, des Werkzeugs, um Menschen in seinem Welt-Staat zu befrieden.

The-road-to-Copenhagen

Der Klima-Betrug hat sich als den grössten Skandal in der Geschichte der Wissenschaft herausgestellt. Die Climate Research Unit Gruppe liefert die Temperaturen für die Weltuntergangs-Klimavorhersagen an den Nobel Preisträger, den NRO, das IPCC, auf dem die Klimakonferenz in Kopenhagen vom 7.-13, Dezember  mit etwa 16 Tausend Delegierten, Journalisten und Aktivisten aus der ganzen Welt basiert.

Was die globalistische Bewegung apokalyptisch macht, ist, dass diese Bewegung eine Welt-Religion für Mutter Erde, die alt-griechische Göttin, Gaia, geworden ist.
Die Menschen in der westlichen Welt wurden durch einen teuflisch ausgedachten Plan namens Mental-Hygiene entchristlicht. Dänische und britische Sozialdemokraten haben erklärt, sie wollen die Alte Weltordnung durch muslimische Massen-Einwanderung radikal ändern/zerstören. Dies und die Tatsache, dass die gesamte Medienwelt den Globalisten in die Hand arbeitet, hat zum Wegfall des Christentums und der dazugehörigen Kultur geführt. Dies hat sogar einen Religionswechsel auf den gnostischen Umweltschützer-Götzendienst der ersten Götter der Menschheit: Gaia und Luzifer gebracht. Dieser Wechsel ist auf viele Kirchen hinübergeschwappt, die nun fanatische Teilnehmer in dem grossen Chor sind, die Gaia anbeten und preisen, die Göttin des Eine-Welt-Staats für den grösseren Gewinn der Manipulatoren der Menschheit, derjenigen, die sich Illuministen nennen – wie die EU Elite Earth-charter-1explanatory statement. Wie im Teil I über Klima-Religion und Kopenhagen zu sehen ist, ist der Gaia-Kult mit einer anderen Lüge stark verknüpft: der “gobalen Erwärmung”.

Dahinter steckt die Erd-Charta von Steven Rockefeller, Michael Gorbatschow und Maurice Strong. Die Erd-Charta-Initiative ist weitreichend. Sie will das Herz und die Seele der Menschen ändern und damit die Einführung der kommunistischen Ideologie der Erd-Charta, die kommunistische "Nachhaltigkeit" in einem Welt- Regieren, und hier, bewerkstelligen.

Earth-charter-4Die Aufgabe der Erd Charta Initiative (ECI) ist es, den Übergang zu nachhaltigen Formen des Lebens und eine globale Gesellschaft sicherzustellen, die auf einem gemeinsamen ethischen Rahmen basiert, der die Achtung und Fürsorge vor der Gemeinschaft des Lebens, der ökologischen Integrität, den universellen Menschenrechten, der Achtung vor der Vielfalt, wirtschaftlicher Gerechtigkeit (Kommunismus), der Demokratie und einer Kultur des Friedens garantiert.
Vision
Wir zielen auf Einzelpersonen, Organisationen, Unternehmen, Regierungen und multilaterale Institutionen auf der ganzen Welt, einschließlich der Generalversammlung der Vereinten Nationen und UN-Agenturen, die Anerkennung der Erd-Charta, umarmen ihre Werte und Prinzipien, und arbeiten Wake-up-callgemeinsam an dem gerechten, nachhaltigen Aufbau friedlicher Gesellschaften .

Zwischen 2007 und 2008 hat die ECI ein Projekt über Religion und Nachhaltigkeit umgesetzt, die sich auf aktives Zugehen auf religiöse Gruppen und Führungskräfte konzentriert, um ihre Institutionen zum Engagement an der Erd-Charta zu bewegen. Dieses Projekt umfasst auch Forschung und die Entwicklung von Unterrichtsmaterialien, die speziell für ein religiöses Publikum konzipiert sind. Im Frühjahr 2009 wurde eine Spezialgruppe für  Religion, Geistigkeit und Ethik als Teil der ECI Dezentralisierungs-Strategie gegründet. Diese Spezialgruppe soll eine breite Palette von Einzelpersonen, Institutionen und Organisationen  engagieren, die sich mit der Religion, Geistigkeit, Ethik befassen, um die Erd-Charta in ihren Bemühungen zur Schaffung einer gerechten, Earth-charter-independencefriedlichen nachhaltigen Zukunft für die Weltgemeinschaft zu benutzen.

Also, was hat die Erd-Charta-Initiative erreicht?
Die Erdcharta ist vom 76. Allgemeinen Konvent der Episcopal Church USA, angenommen worden, wie auch von der United Church of Christ Tampa
Radio new Zealand 8. Febr. 2009 Das Oberhaupt der anglikanischen Kirche in Neuseeland hat Kirchenführer weltweit dazu aufgerufen,die moralische Führung in der Kampagne gegen die globale Erwärmung zu zeigen.
The Boston Globe 7. Dec. 2008  Kirchen und Tempel in den nordwestlichen Vororten von Boston nehmen ein Grün-ist-fast-Gottesfurcht Haltung in Bezug auf ihre Kirchen ein.
The Guardian 20. Nov. 2009Ein Tory-Abgeordneter hat die Kirche von England beschuldigt, den "religiösen Glauben ganz aufgegeben und stattdessen die neue Religion des Klima-Alarmismus angenommen zu haben".
Roger Helmer, der auf den Tory-Vordersitz in Europa verzichtete, als die Westminster Führung ihr angekündigtes Referendum über den Lissabon-Vertrag fallen liess,  verwendete einen Zeitschriftenartikel, um die Kirche dazu zu drängen, zum " Evangelium zurückzukehren".

Klimawandel gestaltet die Natur der Schöpfung um. “Der Himmel, das Meer, das Land, die Pflanzen, die Tiere sind alle durch das sich verändernde Klima der Schöpfung Gottes betroffen. In deiner Liebe hast du die Kraft der Auferstehung gegeben, Auferstehung, die über die Menschlichkeit hinaus reicht und sich auf alle Schöpfung erstreckt. Diese Kraft der Auferstehung hast du in unsere Hände und Füße gelegt. (Hinweis: Dem Menschen - nicht Christus - würde die Kraft der Auferstehung also gegeben! Christus sagt in Matth. 28:18: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden."!)

Earth-charter2EarthAnimationModerator: Gib uns einen Geist der Sorge  um die Zukunft unserer Umwelt; Bring ein Ende der Ausbeutung der knappen Ressourcen der Erde, ermutige uns,  verantwortungsvolle Verwalter deiner Schöpfung zu sein. Antwort: Schöpfer Gott, mach uns Propheten unserer Zeit. Moderator: Gib uns einen Geist des Respekts, der Anerkennung des Wertes und der Integrität der gesamten Schöpfung, ermutige uns, uns selbst und andere zu akzeptieren. Wir beten für die Offenbarung, dass wir dich in der ganzen Schöpfung sehen und nach Möglichkeiten suchen, in denen wir die Schöpfung in einer Weise schützen, nachaltig gebrauchen und bewahren können, damit deine Herrlichkeit von allen gesehen werden kann.

Gott wohnt nicht in einem Tempel, sondern in all der Schöpfung (Pantheismus). Es ist dieser Segen, der uns erlaubt, uns von unseren Wegen abzuwenden und zu beginnen, Gottes Schöpfung zu erneuern, die uns umgibt. Wir wissen jetzt, dass die Verantwortung für den globalen Klimawandel auf Menschen beruht, und dass der Zyklus der extremen Armut durch menschliche Sünde, einschließlich Unterlassungssünden verewigt wird. Als Gottes Kinder sind wir mit der Fortführung der Versöhnung, die Jesus Christus begann, beauftragt. Dies bedeutet, das Leben in Harmonie mit dem Rest der Schöpfung zu leben, sowohl mit unseren Brüdern und Schwestern, die in Armut leben als auch mit der Umwelt, die uns alle umgibt. Im Leben, Tod und der Auferstehung von Jesus Christ hat Gott all die Schöpfung zu Gott zurück versöhnt.

Bill_McKibben_at_RIT-3Warnung an die Teilnehmer in Kopenhagen ist nicht der Beginn des neuen Kirchen-Glocken-Läutens.
The Massachusetts Conference of the United Church of Christ ist aktiv an einer internationalen Kampagne zur Sensibilisierung für die Notwendigkeit, Kohlendioxyd-Teile pro Million (ppm) in der Atmosphäre zu verringern. Das nachhaltige Niveau ist 350 ppm (das aktuelle Niveau ist fast 450 ppm.) Die UCC Massachusetts hat unsere Kirchen gebeten, von ihrem Kirchturm (oder anderswo) ihre Glocken 350 Mal vor dem 350. Tag des Jahres 2008 zu läuten. Wir ermutigten die teilnehmenden Kirchen, so viel lokale Werbung für ihr Handeln wie möglich zu suchen.

Wikipedia: Step It Up 2007 ist eine bundesweite Basisorganisation für eine Umwelt-Kampagne gestartet von Bill McKibben, um Maßnahmen gegen die globale Erwärmung durch den US-Kongress zu verlangen. McKibben ist in der methodistischen Kirche aktiv.Das gleiche Team startete eine neue Kampagne März 2008  – benannt 350.org. Die organisatorische Bemühung, die sich auf den gesamten Erdball richtet, bekam ihren Namen nach der Behauptung des (betrügerischen) Klimaforschers, James Hansens, alle atmosphärischen Konzentrationen von Kohlendioxid (CO2) über 350 Teilen pro Million seien gefährlich.  Rechts: Bill McKibbern.

Nur eine holistische Vision der"ökologischen Gerechtigkeit" wird angemessen über die Identität und die Mission unserer Kirchen aufklären. Hier sind einige Ideen für die Begrünung Ihrer Gemeinde. Anbetung. Machen Sie die Bewahrung der Schöpfung einen integralen Bestandteil der Gottesdienst-Liturgien,  Hymnen, Bekenntnisse, Gebete, Predigten, Segen, des Raums des grünen Gottesdienstes. Einführung einer Vier-Wochen "Jahreszeit der Schöpfung" in das Kirchen-Jahr. Feiert den Erd-Sonntag (d. 11. Oktober UnitedClintonBells2_0002010). Macht eine Segnung der TiereWie der Gottesdienst eine innige Verbindung mit Gott und anderen Menschen wiederherstellt, so sollte die Anbetung eine enge Verbindung mit der Erde wiederherstellen.

Im Rahmen des Internationalen Tags der Klima-Aktion, am 24. Oktober 2009, laden wir Kirchen, die es nicht bereits getan haben, dazu ein, Ihre Kirchenglocken 350 Male zu läutenDer Ökumenische Rat der Kirchen stimmt der 350 Glockenläuten-Kampagne zu. 

Pastor Dr. Jim Antal, Konferenz-Pfarrer und Präsident der Massachusetts Konferenz, United Church of Christ, zieht am Seil.

Wir sind Gottes Wachtposten - jetzt heisst es Alarm um das Klima zu blasen. (Hesekiel 33:3): Bis zum 15. Earth-20charter3Dezember 2008 wählen Sie einen Termin, vor dem Sie Ihre Glocke 350 Male als Teil einer Kampagne läuten lassen, was mindestens 350 unserer 400 MACUCC Kirchen engagieren sollte, das Gleiche zu tun.

“Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker” (für Gaia / Lucifer - nicht für Christus)
 Was ich Sie zu tun bitte: Viele Gemeinden haben bereits aktive Umweltschutz Ausschüsse.10. Ich habe angefangen, dem Klerus zu sagen, man müsse innerhalb der nächsten 2 oder 3 Jahre, jede 3. oder 4. Predigt  oder mindestens jede 3. oder 4. Gebetsversammlung irgendwie auf die sehr breite Palette von Fragen im Zusammenhang mit Pflege der Schöpfung und Heilung der Erde fokussieren lassen.

Die Wallfahrt für Gaia
North Humberland Today (Kanada): Gegen den Klimawandel: Lokale Glocken werden 350 Male läuten. Auf der Website  www.350.org wurden 4396 Veranstaltungen in 172 Ländern am Samstag aufgeführt - etwa 150 in Kanada.
Climatology_deesSamstag d. 24. Oktober 2009 wird als "Tag der Aktion" für Kopenhagen bezeichnet. TV-Kommentar des Umweltschützers, David Suzuki, sagte, der Weg zum Ansporn von Gesetzesänderungen sei es, 100.000 Studenten auf dem Parliament Hill zu versammeln. Der Rat Kanadischer Domkapitel, darunter das von Northumberland, haben Busse zum Füllen des Hügels in Ottawa organisiert.

Nun schliessen sich europäische Kirchen diesem unheiligen, luziferischen  Chor der New Age , der  Neuen Weltordnung , der Erd Charta, an, der keinen Platz für Christus hat – sondern stattdessen seine Schöpfung anbetet – wie es die Menschheit im heidnischen Altertum tat.

Nothilfe der dänischen Volkskirche 05.10.2009 In jenen Tagen haben die Kirchenglocken als Alarmglocken gedient, wenn die Stadt oder das Land angegriffen wurde. Am 13. Dezember 2009 um 3 Uhr werden die Glocken nochmals Alarm läuten - 350 Male. Der Alarm ertönt für das Klima - für die Schöpfung. Kirchen auf der ganzen Welt sind wegen der Konzentration von CO2 in der Atmosphäre besorgt .

Das Staffel-Geläute. Die Kirchen stellen von der Huldigung von Christus auf die Huldigung von Gaia/Luzifer um 
Die  Kirche von Svalbard  wird ein Staffe-Läuten nach Süden durch Norwegen und Schweden bis nach Kopenhagen von Svalbard aus starten, und zwar als eine Mahnung an die korrupten Politiker und Spitsbergen_church"Klimatologen", um den Planeten vor dem Bösen, das heißt der eingebildeten globalen Erwärmung. zu erlösen – zum Nutzen des Welt-Kommunismus und der Super-Banker.

Independent Catholic News 4 Dec. 2009: Mindestens 20 hochrangige Kirchenführer werden sich morgen “der Welle” anschliessen, um ein “ehrgeiziges, faires und effizientes Abkommen in Kopenhagen" zu verlangen. Dr. Rowan Williams, Erzbischof von Canterbury und Erzbischof Vincent Nichols, Leiter der katholischen Kirche in England und Wales, werden da sein, weil die Kirchen "eindeutig erkennen, dass es eine moralische Verpflichtung ist, die Ursachen der globalen Erwärmung zu bekämpfen". Die 20 hochrangigen Führer der christlichen Kirchen im Vereinigten Königreich werden an einem ökumenischen Gottesdienst am 5. Dezember in London teilnehmen. Mindestens 3000 Christen werden erwartet, sich ihnen anzuschließen, und sie tragen eine Reihe von bunten Fahnen und werden in blau gekleidet sein. Es wird erwartet, dass dies die bisher größte Demonstration  im Vereinigten Königreich zur Unterstützung der Maßnahmen gegen den Klimawandel vor den entscheidenden UN-Klimaverhandlungen in Kopenhagen wird.

Pave-benedict-satanstegnIndependent Catholic News: Letzte Woche erklärte der Heilige Stuhl bei den Vereinten Nationen, eine "ökologische Bekehrung” sei notwendig, damit nachhaltige Entwicklung (ein kommunistisches Konzept) stattfinden könne. Die Erklärung wurde vom ständigen Vertreter des Heiligen Stuhls bei den Vereinten Nationen, Erzbischof Celestino Migliore, vor dem Ausschuss für Nachhaltige Entwicklung und Ökologie der Generalversammlung gemacht. Migliore vertritt in Kopenhagen den Papst, der dem nachhaltigen, luziferischen kopenhagener Zirkus Erfolg wünscht.
   
The New York Times 8. Febr. 2006: Trotz des Widerstandes von einigen ihrer Kollegen, haben 86 evangelikale christliche Führer entschieden, eine große Initiative zur Bekämpfung der globalen Erwärmung zu unterstützen.  Zweiundzwanzig hochrangige Kirchenleiter haben einen Brief unterzeichnet und darin ablehnend erklärt,"Die globale Erwärmung ist kein Konsens-Problem."

Kommentar
Es scheint, dass alle Kirchen mehr oder weniger von der Klimaideologie der Neuen Weltordnung - der Religion der Gaia – befallen sind. In dieser Religion lernt der Mensch, die Schöpfung, verkörpert als Mutter Erde, Gaia, statt des Schöpfers der Natur zu verehren, der Nachhaltigkeit statt Christi Geboten zu folgen. Dies ist eine heidnische pantheistische Religion und eine kommunistische Ideologie, ohne Platz für Jesus Christus als den Erlöser des Menschen, weil er nicht allen das ewige Leben geben will – und somit alles beim Alten in aller Ewiggkeit belassen. Christi Neue Weltordnung ist nicht Rotschilds – im Gegenteil. Sie ist eine Religion, die die Kraft der Auferstehung dem Menschen gibt - anstelle von Christus - und damit mit dem zentralen Punkt der Lehre Christi brichtAuch grotesk ist die Segnung der Tiere und das Versprechen von deren Auferstehung! Christus hat ein Angebot in die Welt gebracht, das  eine Annahme oder eine Ablehnung voraussetzt, ihm zu folgen, dh. Earth-charter-Gaia_by_liigaer verlangt Denkvermögen. Aber die Gaia-Kirchen sagen jetzt: "Diese Gewalt der Auferstehung erstreckt sich auf die gesamte Schöpfung, und du hast sie in unsere Hände gelegt"! . Können sie überhaupt denken? Die Gaia-Anbeter wähnen, Götter zu sein.

                                                Gaia

Luzifer, das Gehirn hinter der Phantasie des Menschen, Gott zu sein (1. Buch Mose 3:5), hat viele Kirchen der Welt dazu bewegt, sich der Gaia-Anbetung anzuschließen - blind glaubend, was ihnen die betrügerischen und alarmistischen CRU, NASA-GISS und das politische IPCC ihnen einbilden. Man kann es nicht lassen, sie zu bedauern: Nach der Verkündigung Christi seit 2000 Jahren offenbaren sich die Kirchen jetzt  wieder einmal als politische Instrumente der Herrscher der Welt - widersetzen sich den Geboten Christi, indem sie ihre Zuneigung dem Materialismus statt des Geistes schenken: Gaia, verehren sie im Dienste der Interfaith-Religion der Welt Regierung, eines Werkzeugs, um den Eine-Welt-Staat zu zementieren - und die Streitigkeiten zwischen den Religionen zu vermeiden. Gut? Mindestens ein Bruch mit Christus - wieder einmal. Dahinter steckt die United Religions Initiative - von Rockefellers Aspen-Institut getragen – mit dem Zweck dem Weltstaat der Neuen Weltordnung den Weg zu ebnen.  "Und der ganze Erdboden verwunderte sich des Tieres und sie beteten den Drachen an, der dem Tier die Macht gab, und beteten das Tier an und sprachen: Wer ist dem Tier gleich, und wer kann mit ihm kriegen?” (Offenbarung 13:3-4).