Architekten Der Weltregierung III. WTOs Bilderberger Boss Und Bilderbergerin, Kanzlerin Merkel Wollen UN-Weltregierung

Posted By Anders On December 2, 2009 @ 00:57 In Deutsch, Euromed | 6 Comments

Zusammenfassung: Dies ist aus einer bemerkenswert ausführlichen Rede über die Weltregierungs-Struktur der Neuen Weltordnung - durch den mehrfachen Bilderberger, Pascal Lamy, und mit der prinzipiellen Zustimmung  der deutschen Bundeskanzlerin, Angela Merkel. Lamy glaubt, dass der Grund für die Probleme, die er und seine  elitären Kollegen für die Welt schaffen, sei auf die Tatsache zurückzuführen, dass am Ende des Kalten Krieges keine effiziente Weltregierung gegründet wurde. Denn globale Probleme erfordern globale Lösungen! Als ein Beispiel dafür gibt er die Schrecken der Klimalüge an, die Inseln ins Meer verschwinden lassen (wo?). Die EU sei das einzige Beispiel für supranationales Regieren und ein Modell für die Weltregierung. Diese müsse nachhaltig (dh kommunistisch) sein. Er definiert "Globales Regieren" als "das System, das "wir" (die Elite) erstellten, um den menschlichen Gesellschaften dazu zu verhelfen, ihr gemeinsames Ziel zu erreichen" - "Common Purpose" auf Englisch - in England auch eine regierungsverbreitete, kommunistische EU-Organisation. Unsere Gesetze, sozialen Normen, Werte und Verhaltensweisen müssen (durch die Elite) gleichgeschaltet werden. Die Kohärenz  des Nationalstaates muss in eine Globale umgewandelt werden. Die EU ist im Bau, wurde durch einen gemeinsamen politischen Willen, ein gemeinsames Projekt und gemeinsame Institutionen ins Leben gerufen. So ist der Weltstaat auch zu entstehen. Aber wie die Menschen in der EU dem europäischen Projekt zunehmend den Rücken kehren, ist es nicht legitimiert  - die Welt Regierung daher auch nicht. Glücklicherweise wollen die Europäer mehr und bessere europäische Außenpolitik verlangen!? "Weltregieren" ist zu erstellen 1. durch die Rechtsstaatlichkeit (Elite-Gesetze) mit machbaren Verpflichtungen auf der Grundlage der Zustimmung. 2) durch Subsidiarität, dh. Problemlösung in den Gemeinden - wie es der sehr globalistische Papst wünscht. Natürlich mit einer supranationalen Behörde, nämlich einem Dreieck: Die G20 ist die Politik zu gestalten und an die UN Welt-Parlamentarische Versammlung Berichterstattung zu geben. 3) auch nicht-gewählte globale Institutionen. Die Vereinten Nationen müssen in der UN-Familie wie einer handeln. Internationale Fragen sollten die innenpolitische Debatte dominieren, um der Weltregierung "Legitimität zu verschaffen."
15 mal erwähnt Lamy sich auf das Weltregieren - das liegt ihm wirklich am Herzen.

Das Folgende mag langweilig sein, aber es ist nichts weniger als Struktur der Weltregierung der Neuen Weltordnung – dargestellt durch den vielfachen [1] Bilderberger und WTO Boss, Pascal Lamy – in einem Detail, das wohl bisher nicht gesehen wurde.

[2] Pascal_Lamy[3] WTO Generalsekrtär, Pascal Lamy, sagte am 9. Nov. 2009  in einer Rede an der Universität Bocconi in Mailand : "Wir sind mitten in der schlimmsten Wirtschaftskrise je und der Ersten, die eine globale Reichweite hat. Eine Krise, die zu einer Dezimierung der Beschäftigung geführt  hat. Wir sehen unseren Planeten sich  aufgrund der globalen Erwärmung (???) verschlechtern. Mit schweren Dürren und heftigen Überschwemmungen. Mit ganzen Inseln, die unter Wasser verschwinden(???). Mit der Verbreitung von Atomwaffen, die eine ernste Bedrohung des Weltfriedens und der Sicherheit darstellen. Was ist schiefgelaufen?

Die Realität ist, dass das Ende des Kalten Krieges alle überraschte. Es war das Ende der bipolaren Welt. Eine neue Weltordnung wurde geboren. Und doch gab es nicht genug Denken und Diskussion über die Strukturen zum Regieren. Es gab nie eine Konferenz von Bretton Woods oder eine Konferenz von San Francisco nach 1989. Als Ergebnis wurden die globalen Regierungs-Strukturen nicht nicht angepasst. Hier liegt die Wurzel vieler der heutigen Probleme. Globale Herausforderungen (von der Elite selbst hergestellt) brauchen globale Lösungen, und diese können nur mit dem richtigen "Globalen Regieren" kommen, die heute, zwanzig Jahre später, immer noch zu schwach ist(?!).
Doch gibt es einen Ort auf der Erde, in dem neue Formen von "[4] Globalem Regieren" nach dem Zweiten Weltkrieg versucht wurden: in Europa. Mehr als vor einem halben Jahrhundert sagte Jean Monet : "Die souveränen Nationen der Vergangenheit können  keinen Rahmen mehr für die Lösung unserer gegenwärtigen Probleme herausbringen: Die Europäische Gemeinschaft selbst ist nichts mehr als ein Schritt in Richtung auf die Organisationsformen der Welt von morgen zu." Dies war dann ebenso gültig wie jetzt.

Was meine ich unter "Globalem Regieren"? Für mich beschreibt "Globales Regieren"  das System, das wir (die Elite) eingerichtet haben, um das gemeinsame Ziel ([5] Common Purpose)  der menschlichen Gesellschaft in [6] nachhaltiger Weise zu erreichen, das heißt, mit Fairness und Gerechtigkeit. Wachsende Interdependenz verlangt, dass unsere Gesetze, unsere sozialen Normen und Werte, unsere Mechanismen für die Gestaltung des menschlichen Verhaltens untersucht, diskutiert, verstanden und so kohärent wie möglich zusammen betrieben werden. Dies ist, was die Grundlage für eine effektive nachhaltige Entwicklung in ihren wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Dimensionen liefern würde.

Ob öffentlich oder privat, Regieren muss die Führungsrolle übernehmen, die Inkarnation der Vision, der politischen Energie, des Antriebs.

[7] Eu-gendarmerEs muss auch die Legitimität schaffen, die unerlässlich ist, um den Besitz der Entscheidungen, die zu Änderungen führen, zu gewährleisten. Besitz, um die eingebaute Tendenz zur Resistenz zu verhindern, den Status quo zu ändern.

Links: Die [8] EGF, die EU-Gendarm Force zur Bekämpfung der Bürger, die dem Vertrag von Lissabon gegenüber ungehorsam sind.

Ein legitimes Regierungs-System muss auch Effizienz sicherstellen. Es muss Ergebnisse zum Wohle des Volkes herbeiführen.

Schließlich muss ein Regierungs-System kohärent sein. Zusammenfassend ist die besondere Herausforderung der Legitimität des globalen Regierens, sich  mit den wahrgenommenen, allzu fernen, nicht überprüfbaren und nicht-direkten anfechtbaren Entscheidungen auf internationaler Ebene zu befassen.

 Wie bei der Legitimität, ist die Kohärenz auch dem Nationalstaat eigen, und sie wird auf internationale Organisationen übetragen, deren Mandate begrenzt sind. In der Theorie sollte es kein Problem sein. Die kohärenten Maßnahmen der Nationalstaaten in den verschiedenen Zuständigkeitsbereichen des internationalen Regierens würden in ein kohärentes globales Handeln übersetzt werden.
Der Umgang mit globalen Problemen, mit traditionellen einheimischen Demokratie-Modellen hat wichtige Einschränkungen, wie wir gerade gesehen haben. Und doch ist die Glaubwürdigkeit der nationalen Demokratien in Gefahr (???), wenn "Globales Regieren" keine eigene demokratische Legitimation hat. Wenn die Bürger das Gefühl haben, dass die Fragen, die sie täglich beeinflussen, nicht angemessen behandelt werden  können.

Europa als ein neues Muster des "Globalen Regierens"
In diesen schwierigen Zeiten für die Europäische Union ist es nicht leicht, sie als ein neues Muster des "Globalen Regierens" vorzustellen. Und doch ist das europäische Aufbau-Werk der ehrgeizigste Versuch bisher in Sachen supranationales Regieren. Es ist die Geschichte einer gewünschten, definierten und organisierten gegenseitigen Abhängigkeit zwischen den Mitgliedstaaten. Es lohnt sich daher zu prüfen, wie Europa die Herausforderungen, die ich oben beschrieben habe, verkraftet hat.

[9] Babel-tower-europe-many-tongues-one-voice-150Mein Ausgangspunkt ist, dass der Aufbau von Europa eine Arbeit unter Entwicklung ist. Er ist in allen seinen Dimensionen nicht vollständig. Nicht in der Geographie. Nicht in der Tiefe, das heißt, in den Befugnissen, die die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union übertragen haben. Und schon gar nicht im Sinne der Identität, die der Leim ist, der jede menschliche Gesellschaft zusammenhält.

Die Schaffung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl in den 1950er Jahren war das Ergebnis des politischen Willens, über diese beiden Weltkriege hinwegzukommen. Dieser politische Wille war es, den Frieden Wurzeln in dem, was Robert Schuman "De-facto-Solidarität" nannte, schlagen zu sehen. Zum Willen und zum konkreten Ziel haben sie ein drittes Element gefügt: die Schaffung einer supranationalen Institution - der Hohen Behörde der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl. Im Mittelpunkt dieses ersten Unternehmens war das Wesen des europäischen Projekts: die Schaffung eines föderalen Raums, in dem Entscheidungen getroffen werden, die unmittelbar und vollstreckbar den Mitgliedstaaten gegenüber sind: eines Raums der gepoolten Souveränität.

Die Tatsache, dass das Gemeinschaftsrecht Vorrang vor nationalem Recht hat, die Schaffung einer supranationalen Organisation wie der Europäischen Kommission, der das Monopol der Gesetzgebungsinitiative gegeben worden ist, ein Europäischer Gerichtshof, dessen Entscheidungen für die nationalen Richter bindend sind, ein Parlament, bestehend aus einem Senat aus den Mitgliedstaaten (dem Europäischen Rat) und einem Haus aus Vertretern, vom europäischen "Volk" gewählt und das an Kompetenzen im Laufe der Jahre gewonnen hat.
Dies sind nur einige der Dinge, die, zusammen genommen, die Europäische Union eine völlig neue wirtschaftliche und politische Einheit auf der Bühne des internationalen Regierens macht.

Wie funktioniert das Europäische Muster in Bezug auf die obigen Regierungs-Elemente?
Ich glaube, europäisches Regieren "kann in Bezug auf Führung gut abschneiden, und ich will zwei Beispiele erwähnen, um es zu illustrieren. Die erste ist die Kampagne für die Schaffung des Binnenmarktes im Jahr 1992 – zunächst von Jacques Delors im Jahre 1985 ins Leben gerufen. Ein starker politischer Wille, der nach einer schwierigen wirtschaftlichen und politischen Zeit auftauchte. Das klare Ziel war die Löschung interner Hindernisse für die Freizügigkeit von Waren, Kapital und Menschen, und eine große Reform der Institutionen, die Akzeptanz der Mehrheit statt Einstimmigkeit für die Annahme von Entscheidungen führten zur Schaffung des Binnenmarktes geführt hat.

Das zweite ist die Schaffung des Euro.

Ich glaube auch, dass Europa in Kohärenz positiv punktet. Institutionell ist die Tatsache, dass die Europäische Kommission auf den Grundsatz der Kollegialität wirkt und das Monopol der Gesetzesinitiative in den meisten Zuständigkeits-Bereichen der Gemeinschaft hat, und die zunehmenden Befugnisse des Europäischen Parlaments sind die Treiber auf eine größere Kohärenz zu. Die Stärkung der Zuständigkeiten der Gemeinschaft, unter anderem durch den Vertrag von Lissabon, ist auch ein Katalysator für eine stärkere Kohärenz.

Gehen wir auf die Effizienz ein, glaube ich auch, dass Europa eher hoch punktet. Die Rolle des Europäischen Gerichtshofs in der Sicherstellung der Achtung vor der Rechtsstaatlichkeit, die Ausweitung der Mehrheitsentscheidungen für die Entscheidungsfindung und die Fähigkeit der Europäischen Kommission, die Einhaltung der eurpäischen Vorschriften zu handhaben, waren alle Förderer der europäischen Effizienz.

[10] Babels_tower_globalismKeine Legitimation für die EU noch für "Globales Regieren"
Wenn es einen Bereich gibt, in dem Europa einen Malus bekommen würde, ist es wahrscheinlich an der Legitimität. Wir erleben eine wachsende Distanz zwischen der europäischen öffentlichen Meinung und dem europäischen Projekt. Man hätte erwarten können, dass das europäische Institutionssystem, mit wachsenden Befugnissen des Europäischen Parlaments zu einer größeren Legitimität geführt hätte, aber diesem wird durch die sinkende Beteiligung an den Wahlen zum Europäischen Parlament widersprochen.

Die menschliche Dimension der Überstaatlichkeit ist wahrscheinlich unterschätzt. Sobald die unmittelbar bevorstehende Gefahr eines neuen Krieges aus unserem Horizont verschwunden ist, ist es, als ob der Klebstoff, der  Europa als eine Gemeinschaft zusammenhält, auch verschwinden wird. Als gäbe es keine gemeinsamen Mythen, Träume und Sehnsüchte.

In Bezug auf die Umwelt, hat Europa eine führende Rolle in der Welt (dh.: ist [11] der größte Lügner), was ein Spiegelbild des großen bestehenden Konsenses in Europa über den Schutz und die Bewahrung der Umwelt ist. Dennoch hindern der institutionelle Rahmen, innerhalb dessen Europa handelt, die gemischten Kompetenzen und verschiedene Stimmen aus meiner Sicht Europa daran, in vollem Umfang seine Effizienz in diesem Bereich zu zeigen. Dies ist ein Bereich, in dem Europa sogar bricht.

Die gute Nachricht ist, dass die europäischen Bürger mehr und Besseres von Europa in der Außenpolitik  fordern. Aber hier berühren wir einen der Bereiche, und zwar denjenigen der symbolischen Barrieren, der Träume und Alpträume, die durch kollektive Identitäten und Mythen mächtig bleiben. Deshalb glaube ich, dass der Bau einer europäischen Außen-und Sicherheitspolitik  einen ständigen Kompromiss zwischen Interessen und Werten erfordern wird. Die Schaffung des Hohen Vertreters der Union für Außen-und Sicherheitspolitik, der der Vizepräsident der Europäischen Kommission wird und den Vorsitz im Rat der "Allgemeinen Angelegenheiten” einnimmt, ist meiner Ansicht nach ein Schritt in der richtigen Richtung. Aber es wird auch ein gemeinsamer Wille zum Handeln und ein gemeinsames Konzept benötigt, eine Art gemeinsames Projekt, um dorthin zu gelangen.

[12] eu-flag-brændes-af fiskereAber selbst wenn diese drei Elemente vorhanden sind, besteht die Gefahr, dass ein tatsächliches oder wahrgenommenes Legitimitäts-Problem bleibt. Globale Legitimität erfordert langfristige Pflege und Aufmerksamkeit.

Die europäische Integration bietet uns viele nützliche Lehren für das "Globale Regieren". Ich möchte unsere Aufmerksamkeit heute auf einige von diesen hinlenken. 

1. Die erste Lehre, die ich ziehen würde, ist die Bedeutung der Rechtsstaatlichkeit (wessen? Nazi Deutschland hatte auch die Herrschaft des "Rechts" ") und die vollstreckbaren Verpflichtungen. Globales Regieren muss in den Verpflichtungen, die die Beteiligten angenommen  haben, verankert sein, in Regeln und Vorschriften mit Mechanismen, die ihre Achtung fördern. Dies ist auch der Kern dessen, was die internationale Gemeinschaft versucht, mit dem Klimawandel zu tun: eine multilaterale Vereinbarung zu machen, in der Völker sich zur Minderung der Emissionen, durch Maßnahmen zur Erleichterung der Anpassung und Milderung begleitet, entschliessen. Dies ist auch das, was die internationale Gemeinschaft in den laufenden Verhandlungen über die Nichtverbreitung von Massenvernichtungswaffen zu erreichen anstrebt. Verpflichtungen, die in einem multilateralen Kontext verankert sind, die überwacht werden können, und der Streitbeilegung unterliegen, fördern Effizienz und mehr Kohärenz .

2. Die zweite Lehre, die ich für "Globales Regieren" ziehen würde, ist der Respekt vor dem Prinzip der Subsidiarität. Es geht darum, die Aufgaben auf der Ebene auszuführen, wo sie am effizientesten gelöst werden. Hier möchte ich aus dem jüngsten Enzyklika–Brief  von Papst Benedict XVI, "Caritas in Veritate", zitieren, wo er argumentiert, "die Steuerung der Globalisierung muss durch die Subsidiarität gekennzeichnet, in mehrere Schichten gegliedert werden –  unter der Einbeziehung verschiedener Ebenen, die zusammenarbeiten können. Die Globalisierung erfordert sicherlich Behörde, insofern sie das Problem eines globalen Gemeinwohls stellt, das verfolgt werden muss. Diese Behörde muss jedoch in ein Prinzip der Nähe organisiert und geschichtet werden, wenn sie die Freiheit nicht verletzten und  wirkungsvolle Ergebnisse in der Praxis ergeben soll." Das internationale System sollte nicht mit Fragen überlastet werden, die besser auf Gemeinschaftsebene, regionaler oder nationaler Ebene behandelt werden können."

3. Die dritte Lehre ist, dass "Kohärenz zu Hause beginnt". Kohärenz liegt in erster Linie bei den Mitgliedern der internationalen Organisationen. Nehmen Sie die Vereinten Nationen. Wir können und müssen die "Vereinten Nationen haben, die wie einer leisten”,  aber wir müssen auch die "UNO-Mitglieder sich als einen” in den verschiedenen Organisationen, die die Familie der Vereinten Nationen ausmachen, verhalten sehen.

4. Die letzte Lehre, die ich ziehen würde, ist, da das politische "Volk" im Wesentlichen national bleibt, würde die Legitimität erheblich verbessert werden, wenn internationale Fragen Teil der innenpolitischen Debatte würden. Wenn die nationalen Regierungen für ihr Verhalten auf internationaler Ebene zur Rechenschaft gezogen würden. Die Ausübung der Demokratie auf nationaler Ebene benötigt, eine internationale Dimension zu umfassen, um die Legitimität auf globaler Ebene zu fördernNationale Akteure - politische Parteien, die Zivilgesellschaft, Parlamente und Bürger - müssen sicherstellen, dass Fragen, die Teil des "globalen Niveaus" sind, auf "nationaler Ebene diskutiert werden".

[13] Illuminatpyramide-illuminerer-kloden[14] Welt-Regierung: Die gute Nachricht ist, dass viele dieser Fragen bereits unter Bearbeitung sind und deshalb brauchen wir keinen "Big Bang" zu erwarten. Die weltweite Wirtschaftskrise, die wir erleben, hat den Übergang zu einer neuen Architektur des Globalen Regierens, zur Welt Regierung beschleunigt. Was ich ein "Dreieck der Kohärenz genannt habe"

Auf der einen Seite des Dreiecks liegt die G20, anstelle der früheren G8, indem sie für eine politische Führung und Ausrichtung der Politik steht. Auf einer anderen Seite liegen Mitglieder-geführte internationale Organisationen, die Know-how und spezielle Eingänge liefern, seien sie Regeln, Richtlinien oder Programme. Die dritte Seite des Dreiecks ist die G-192, die Vereinten Nationen, die Bereitstellung eines Forums für die Rechenschaftspflicht.

Auf längere Sicht sollten sowohl die G20 als auch die internationalen Agenturen die Berichterstattung an das "Parlament” der Vereinten Nationen (die [15] EU ist besonders aktiv in dieser Hinsicht) ablegen. In diesem Zusammenhang könnte eine Überarbeitung des UN Wirtscgafts- und Sozialrates  der jüngst angenommenen Resolution der UN-Generalversammlung über eine UN-System-weite  Kohärenz Unterstützung gewähren. Dies würde eine starke Mischung aus Führung, Einbeziehung und Maßnahmen für ein kohärentes und wirksames Globales Regieren gewährleisten. Mit der Zeit könnte die G20 sogar eine Antwort auf die Reform des UN-Sicherheitsrates sein.

Einer Struktur dieser Art muss eine Reihe von Grundprinzipien und Werte zugrunde liegen. Und das ist genau das, was die deutsche Bundeskanzlerin, Angela Merkel mit der Schaffung einer Charta für eine [6] nachhaltige Wirtschaftstätigkeit vorgeschlagen hat. Es ist ein lobenswerter Versuch, einen "neuen globalen Wirtschafts-Vertrag" zu erstellen, um die wirtschaftliche Globalisierung in einem Fundament von ethischen Prinzipien und Werten zu verankern, die das Vertrauen erneuern würde, das die Bürger darin haben müssen, dass die Globalisierung in der Tat für sie  arbeiten könne. Es ist ein Zeichen unserer Zeit, dass diese Initiative aus Berlin, Deutschland, kommt, heute ein wiedervereinigtes Land im Herzen Europas.

Unter den vielen regionalen Integrationsversuchen, bleibt die Europäische Union das Labor des internationalen Regierens - der Ort, wo die neue technologische Grenze der internationalen Verwaltung getestet wird.

Lamy ist nicht allein, Bilderbergerin, Bundeskanzlerin (2005) Angela Merkel ruft auch zur Neuen Weltordnung auf.
[16] Earth Times 9 Nov. 2009 Berlin  - De deutsche Bundeskanzlerin, Angela Merkel, rief zu mehr Zusammenarbeit zwischen den Nationalstaaten und zur Übergabe von Macht an multilaterale Organisationen wie die Vereinten Nationen in einer Rede vor der Jahres-Feier des Falls der Berliner Mauer auf. "Diese Welt wird nicht friedlich, wenn wir nicht für mehr globale Ordnung und multilaterale Zusammenarbeit arbeiten", sagte Merkel später vor den großen Staats-und Regierungschefs der Welt in Berlin. Merkel gab den bevorstehenden UN-Klimagipfel in Kopenhagen als ein Beispiel dafür an, wo die Nationalstaaten ihre eigennützigen Interessen hinter das [17] Gemeinwohl stellen müssen. "Das Wichtigste ist, wenn man versucht, Barrieren zu überwinden: Sind die Nationalstaaten bereit und willens, Kompetenzen an multilaterale Organisationen abzugeben, egal was es kostet?" fragte Merkel.

Kommentar
Der WTO-Chef ist von dem Gedanken des "Globalen Regierens" besessen. [18] Wikipedia: Martin Khor, Direktor des Third World Network, argumentiert, dass es der WTO nicht gelingt, die globale Wirtschaft unparteiisch zu handhaben, sondern in ihrem Betrieb eine systematische Verzerrung in Richtung der reichen Länder und der [19] multinationalen Konzerne habe, zu Ungunsten kleinerer Länder, die weniger Verhandlungsmacht haben. Kein Wunder. Lamy ist vielfacher [20] Bilderberger, (2000, 2001, 2005, 2009) und somit Erzglobalist David Rockefellers Mann.
So seine Rede drückt die heißesten Wünsche der Neuen Weltordnungs-Elite aus: Weltstaat und Weltregierung. Er hat sogar den Plan dafür, wie es gemacht wird: Die EU! Er geht mit dem Plan an die Öffentlichkeit. Dies ist keine Verschwörungstheorie. Es ist öffentlich erklärter, vollwertiger Hochverrat! Auch [21] der Papst ist dabei. Und José Barroso, Sarkozy, Gordon Brown reden immer wieder vom Welt-Regieren (world governance – siehe Videos am rechten Rand dieses Blogs) – und nun auch Angela Merkel – und wir protestieren nicht dagegen!


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=12013

URLs in this post:
[1] Bilderberger: http://euro-med.dk/?p=1311
[2] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederpascal-lamy.jpg
[3] WTO Generalsekrtär, Pascal Lamy, sagte am 9. Nov. 2009 : http://www.wto.org/english/news_e/sppl_e/sppl142_e.htm
[4] Globalem Regieren: http://euro-med.dk/?p=9968
[5] Common Purpose: http://euro-med.dk/?p=2489
[6] nachhaltiger: http://euro-med.dk/?p=9558
[7] Image: http://euro-med.dk/billeder/billedereu-2dgendarmer-thumb3.jpg
[8] EGF: http://euro-med.dk/?p=
[9] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederbabel-2dtower-2deurope-2dmany-2dtongues-2done-2dvoice-2d1507.jpg
[10] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederbabels-tower-globalism1.gif
[11] der größte Lügner: http://euro-med.dk/?p=11876
[12] Image: http://euro-med.dk/billeder/billedereu-2dflag-2dbr-e6ndes-2daf-20fiskere8.jpg
[13] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederilluminatpyramide-2dilluminerer-2dkloden4.jpg
[14] Welt-Regierung: http://euro-med.dk/?p=5137
[15] EU ist besonders aktiv in dieser Hinsicht: http://www.unpacampaign.org/documents/en/unpamilestones.pdf
[16] Earth Times 9 Nov. 2009 Berlin : http://www.earthtimes.org/articles/show/293869,extra-merkel-no-world-peace-without-multilateral-coop
eration.html

[17] Gemeinwohl: http://euro-med.dk/?p=11936
[18] Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki/World_Trade_Organization
[19] multinationalen Konzerne : http://euro-med.dk/?p=11976
[20] Bilderberger: http://euro-med.dk/?p=11807
[21] der Papst ist dabei: http://euro-med.dk/?p=9504