Zusammenfassung: Klima-Prognosen, die die Entschuldigung für die Kopenhagener Konferenz zum Klimawandel im nächsten Monat sind, basieren auf Informationen an das IPCC von der Climate Research Unit (CRU) der Universität East Anglia, unter der Leitung von Prof. Phil Jones, währende Keith Briffa ein leitender Angestellter ist. Im September wurde bekannt, dass Briffa das IPCC mit gefälschten Klimainformation fütterte, und zwar von Baum-Ringen, die ihren Ursprung vielleicht in einem bestimmten Ort in Sibirien hatten. Er hatte einen gefälschten Klima-Zyklus aufgebaut, der die mittelalterliche Warmzeit, die viel wärmer war als heute, ausschliesst und das Ende des letzten Jahrhunderts die wärmste Zeit je macht. Jetzt hat ein Hacker die CRU blossgestellt: Er stahl zahlreiche E-Mails, die die faule Moral und die Lügen hinter der globalen Erwärmung ausstellt. Jones hat zugegeben, dass die E-Mails von seiner Organisation herrühren. Die Mails zeigen, was von Lord Lawson of Blaby in der "Times" am 23. November sagt: a) die Forscher haben die rohen Temperatur-Zahlen manipuliert, damit  sie schonungslos ansteigende globale Temperatur  zeigen.  b) sie haben den Zugang zu ihren Daten verweigert, c) sie haben erörtert, wie sie Artikel von qualifizierten klimaskeptischen Wissenschaftlern am besten aus einem Bericht des IPCC ausschliessen könnten  d) sie haben die Grundlage für die Klimapolitik gelegt, die die Menschen der Welt im Namen der Klimakatastrophe Billionen Dollar (für politische - nicht Klima Zwecke) - kosten wird. Jones schreibt, dass er den Temperatur-Rückgang von 1998 auf 1999 verbergen wolle. Michael Mann, der für den Hockeyschläger-Betrug verantwortlich war, schreibt: "Es sieht aus, als wenn die Klima-Wissenschafts-Katze aus dem Sack geschlüpft ist." Nach der Enthüllung bedauern sie nur, dass sie ihre Gedanken nicht besser für sich behalten haben. Jetzt geben sogar noch IPCC "Wissenschaftler", einschließlich Latif, zu, daß es keine globale Erwärmung gebe. Aber das wird die Politiker, die einen großen Trick zur Erfüllung ihrer kommunistischen Eine-Welt-Regierung erhalten haben, nicht aufhalten. Die Kunst der Lüge und Dramatisierung eines ganz normalen Klimas - dies haben sies gründlich von Al Gore gelernt: Nicht die Wahrheit zählt - sondern so geschickt zumLügen zu sein, dass die Menschen ihnen glauben, die sie belügen.

Cru_building

The Climate Research Unit ist Teil der Universität von East Anglia.  Sein Chef ist Prof. Phil Jones.

The Times 23 Nov. 2009;  Lord Lawson of Blaby: "Die wissenschaftliche Grundlage für die Prognosen zum weltweiten Treibhauseffekt ist jetzt auf dem Prüfstand wie nie zuvor. Die wichtigste Quelle dieser Projektionen wird von einer kleinen Gruppe von Wissenschaftlern unter der Climatic Research Unit (CRU), angeschlossen an die University of East Anglia, produziert. Was scheint, hervorgegangen zu sein, ist (a)  die Wissenschaftler  haben die rohen Temperatur-Zahlen manipuliert, damit sie einen unerbittlich steigenden Trend der globalen Erwärmung zeigen, (b) sie haben sich stets geweigert, Außenstehenden den Zugang zu den Rohdaten zu gewähren (c) die Wissenschaftler haben versucht, die Freiheit der Anfragen zu vermeiden, und (d) sie haben Wege erörtert, um Arbeiten von abweichenden Wissenschaftlern daran zu verhindern, in Fachzeitschriften veröffentlicht zu werden. Der Anspruch auf  weit reichende und äußerst kostspielige politische Entscheidungen durch das Intergovernmental Panel on Climate Change ist in Frage gestellt worden."
Lord Lawson von Blaby war Finanzminister 1983-89. Er wird seine Rede in einer Debatte über den Klimawandel im Institute of Directors des  Institute of Economic Affairs  heute in London halten.

Dieses Blog hat bereits früher viele Male beschrieben, wie die Klima-Panikmache ein skandalöser wissenschaftlicher Betrug ist - wie durch Keith Briffas und Michael Manns Manipulationen  mit sibirischen Jahrring-Daten in Absprache mit Prof. Phil Jones von der Universität East Anglia, UK, blossgestellt. Jones will seine geheimen Daten, die das Sprungbrett für die politischen Bemühungen sind, um die Weltregierung ihrer neuen Weltordnung auf dem Kopenhagener Klimakonferenz vom 7. bis 13. Dezember zu errichten, nicht veröffentlichen. Hier ist der Corbett Report. com, der Tim Ball über die unethischen Klima-manipulationen von Professor Phil Jones spricht - Video.

Das Folgende ist so unglaublich, dass ich es nicht geschrieben hätte, wäre da nicht die Tatsache, dass die Investigate Magazine in einem Interview mit Prof. Phil Jones sein Geständnis bekommen hat, dass das Material gehackt worden sei. Die Inhalte sind so voll von Insider-Informationen, dass sie kaum von jemandem von außen hätte geschrieben werden können. 

Phil-jones

Des Weiteren erkennt und kommentiert Prof. Jones seine Bemerkungen in der Ersten der folgenden Mails – und sagt es sehe aus. als seien die Mails von seiner Organisation (unten).

The Guardian 20 Nov. 2009 hat eine Geschichte über Zugriff auf den Server der Climate Research Unit der University of East Anglias, eines weltweit berühmten Zentrums für die Erforschung der natürlichen und menschen-gemachten Klimaänderungen, Anfang dieser Woche.

Professor Michael Mann (Hockeyschläger-Nepp), Direktor des Earth System Science Centre der  Pennsylvania State University und regelmäßiger Beiträger für das beliebte Klimaforschungs-Blog Real Climate, tritt in vielen der E-Mail-Austausche auf. Er sagte: "Ich werde mich zum Inhalt von zu Unrecht erhaltenen E-Mails  nicht  äußern. Ich will aber sagen: Sowohl ihr Diebstahl als auch, glaube ich, jede Reproduktion der E-Mails, die auf öffentlichen Websites etc. gebracht werden, machen eine schwere kriminelle Handlung aus. Als The Guardian Prof Phil Jones an der UEA fragte, wer in der Korrespondenz auftrete, um zu überprüfen, ob die E-Mails echt sind, weigerte er, sich zu äußern.

Die angeblichen E-Mails zeigen den anhaltenden Druck, unter dem einige Klimaforscher seitens der Skeptiker in den letzten Jahren stehen. Es gab wiederholte Anrufe, auch Freedom of Information Anfragen, an die Climate Research Unit, um der Öffentlichkeit eine vertrauliche Datenmenge von Land und Meer Temperatur-Aufnahmen zu veröffentlichen, die "durch die Unit vor der Verwendung durch das Met Office verstärkten Wert bekommt." Die E-Mails zeigen die Frustration, die einige Klimatologen haben, die unter solcher intensiven, oft politisch motivierten Kontrolle funktionieren.
Kommentar: Natürlich versuchen Insider verzweifelt, aber vergeblich, die Enthüllung dieses neuen skandalösen Klimabetrugs herunterzuspielen. Es ist verständlich dass die “Forscher” frustriert werden, denn es ist immer stressiger mit der Lüge als mit der Wahrheit zu arbeiten. Dazu kommt noch die Angst vor der Entdeckung. Michael Mann versucht vergeblich die Blogger von der Veröffentlichung der Mails zu verscheuchen. Das ganze Internet wimmelt nur so davon.
Sunclimate_2
NOAA
Röntgenbilder zeigen dramatische Veränderungen der Sonnenaktivität über den 11–jährigen Sonnen-Zyklus

Investigate Magazine 20 Nov. ISSN 1172-4153 | Volume 2 | Issue 50: Eine 62 MB zip-Datei, mit rund 160 Megabytes von E-Mails, PDFs und anderen Dokumenten, wurde  vom Chef der University of East Anglia's Climate Research Unit, Dr. Phil Jones, bestätigt.
In einem exklusiven Interview mit der TGIF-Edition dieser Zeitschrift bestätigt Jones, dass seine Organisation gehackt worden sei, und dass die Daten, die überall im Internet herumzufliegen, scheinen, von seiner Organisation gekommen seien. "Es war ein Hacker. Wir sind uns seit über 3 oder 4 Tagen dessen bewusst, dass jemand sich in unser System gehackt und Ladungen von Dateien und E-Mails übernommen und kopiert hat."
Die Dateien wurden zunächst von einem russischen Dateiserver Website von einem anonymen Tippgeber veröffentlicht, der sich "FOIA" nannte, in einem scheinbaren Verweis auf die US-Freedom of Information Act.

Mail 1. Von: Phil Jones
An: Ray Bradley, mann @ [weggelassen], mhughes @
[weggelassen]
Betrifft: Diagramm für WMO Statement
Datum: Di. 16 Nov 1999 13:31:15 +0000
Cc: k.briffa @ [weggelassen], t.osborn @ [weggelassen]
Lieber Ray, Mike und Malcolm, sobald Tim ein Diagramm hier hat, senden wir es später, entweder heute oder morgen früh. Ich habe gerade Mikes Trick in der "Nature" abgeschlossen, indem ich jeder Serie in den letzten 20 Jahren (dh ab 1981) umd [sic] von 1961 für Keith's die realen Temperaturen hinzugefügt habe, um den Rückgang zu verbergen.
Sunclimate_3bMikes Serie bekam die jährlichen Land-und Meeres-Werte, während die beiden anderen April-September für NH Land N von 20N bekamen. Die beiden letzteren sind real für das Jahr 1999, während die Schätzung für 1999 für NH kombiniert +0,44 C wrt 61-90 ist. Die globale Schätzung für das Jahr 1999 mit Daten über Oktober ist +0,35 C cf. 0,57 für 1998.
Danke für die Kommentare, Ray.
Cheers, Phil
Prof. Phil Jones, Climatic Research Unit

Sonnen-Flecken-Aktivität korreliert mit der mittleren globalen Temperatur der Meeresoberfläche (SST) seit mehr als 150 Jahren - NOAA Research. NOAA-erklärt, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Umweltwissenschaft von heute zu sein. Variabilität in der Menge von Energie aus der Sonne habe Klimaänderungen in der Vergangenheit verursacht. Es sei inzwischen allgemein anerkannt, dass die globale Abkühlung während der Eiszeiten das Ergebnis von Veränderungen der Verteilung und Menge von Sonnenlicht sei, die die Erde erreicht habe. Auch die Klimaänderungen des 20. Jahrhunderts haben eine bedeutende Solar-Komponente. Die Ähnlichkeit dieser Kurven sei Beweis dafür, dass die Sonne das Klima in den letzten 150 Jahren beeinflusse.

Das TGIF fragte Jones über die umstrittene E-Mail und erörterte "den Rückgang zu verbergen", und Jones erklärte er habe nicht versucht zu täuschen. "Nein, das ist völlig falsch. In dem Sinne, dass sie über zwei verschiedene Dinge hier  reden. Sie reden über die Daten, die instrumental unverändert sind - aber sie reden über Stellvertreter-Daten, die zeitlich weiter zurückgehen, tausend Jahre, und es geht nur darum, wie Sie die letzten Jahre hinzufügen, weil, wenn man Stellvertreter-Daten erhält, nimmt man Proben zB. von Dingen wie Baumringen und Eiskernen, und man hat nicht immer die letzten Jahre. So ein Weg ist, die instrumentellen Daten für die letzten Jahre hinzuzufügen." Jones erzählt dem TGIF, er habe keine Ahnung, was er  unter den Worten "den Rückgang zu verbergen" meinte. "Das war eine E-Mail von vor zehn Jahren. Können Sie sich an den genauen Kontext dessen ernnern, was Sie vor zehn Jahren geschrieben haben?"
Die anderen Mails werden von Skeptiker-Kommentatoren als "explosiv" bezeichnet, man spricht von Beseitigung des Peer-Review-Verfahrens, um zu verhindern, dass qualifizierte, skeptische Wissenschaftler ihre Forschungsarbeiten berücksichtigt bekommen.
Kommentar
: Wenn diese Betrüger von Stellvertretern sprechen, bedeutet es zb. Jahrringe aus Rosinen Pickereien von Material, das ihren politischen Zwecken entspricht, und grundsätzlich unbekannter Herkunft ist. Das Erste, was Jones über die Hinzufügung von Daten aus den letzten Jahren zu Daten aus früheren Zeiten sagt, hört sich richtig an. Aber “den Rückgang zu verbergen” lässt sich nicht von der Hand weisen – insbesondere nicht, weil er auch einen Temperaturrückgang von 1998 auf 1999 angibt.

Das Folgende ist aus Investigate Magazines Breaking News Forum, the TBRcc
Die Daten werfen wichtige Fragen über die Rolle von Wissenschaftlern in dem auf, was scheint, eine bewusste Verschwörung, um die Öffentlichkeit irrezuführen, zu sein.

Mail 2. Dies bezieht sich auf die Beseitigung des Peer-Review-Verfahrens, um sicherzustellen, dass wissenschaftliche Arbeiten von Leuten wie Neuseelands Chris de Freitas den Weg durch die Überprüfung für das  AR4 des Jahres 2007 nicht schaffen:
"Das andere Papier von MM ist nur Müll - wie Ihr wisst. De Freitas wieder. Pielke verliert auch alle Glaubwürdigkeit durch die Antwort an den verrückten Finnen (oder Finn) - häufig, wie ich es sehe. Ich kann keine dieser Papiere im nächsten IPCC-Bericht sehen. K und ich werde sie schon irgendwie heraushalten - auch wenn wir das, was Peer-Review-Literatur ist, neu definieren müssen!"

Michael-mannMail 3. Diese E-Mail von Real Climate zeigt eine bewusste Bemühung, alles Herausforderndes daran zu verhindern, auf ihrer Website zugelassen zu werden.
Von: "Michael E. Mann"

An: Tim Osborn, Keith Briffa
Betreff: update
Datum: Thu, 09 Feb 2006 16:51:53 -0500
Antwort an: mann @ xxx
Cc: Gavin Schmidt
Jungs, ich sehe, dass die Science bereits mit der neuen Ausgabe online gegangen ist, also haben wir die  RC Blog-Einlage eingegeben. Inzwischen habt Ihr wahrscheinlich dieses unangenehme McIntyre Ding (weltweit führender Klima-Wissenschaftsskeptiker, der Mann hinter dem Fall von Michael Manns “Hockey-Schläger” Betrug) gelesen. Offenbar, verletzt er das Embargo auf seiner Website (Ich gehe dort nicht persönlich hin, aber ich bin informiert worden). Jedenfalls wollte ich euch wissen lassen, dass Ihr frei seid,  das RC in jeder Art, die Ihr für hilfreich haltet, zu verwenden. Gavin und ich werden in Bezug auf die Kommentare, die wir durchkommen lassen, sorgfältig sein, und wir sind sehr darauf bedacht, alle Fragen, die auftauchen, sehr behutsam zu beantworten. Auf der anderen Seite, könntet Ihr wünschen, den Faden zu besuchen und selbst Antworten einzugeben. Wir können Kommentare in der Warteschlange aufhalten und uns mit euch darüber beraten, ob Ihr glaubt, sie sollten durchkommen oder nicht, und wenn ja, alle Kommentare, die Ihr möchtet, dass wir eingeben.
Ihr seid auch herzlich eingeladen, followup Gasteinlagen zu schreiben, usw. Denkt an das RC als eine Ressource, die zu eurer Verfügung steht, um eine Desinformation zu bekämpfen, die von den McIntyres der Welt vorgebracht wird. Lasst es uns bloss wissen. Wir werden unsere beste Diskretion verwenden,  um sicherzustellen, dass die Skeptiker die RC Kommentare nicht als Sprachrohr benutzen …
  mike

Watts Up With That hat mehr Mails.
Mail 4. Hier ist von Hockeyschläger Michael E. Mann an Jonathan T. Overpeck
Direktor, Institut für die Erforschung des Planeten Erde: "Es scheint, als ob die sprichwörtliche Klima-Katze aus dem Sack hinausgeschlüpft ist."

Hier ist was Real Climate zu sagen hat, außer zu versuchen, den Inhalt der Mails zu verharmlosen: "Natürlich gibt es Lehren zu ziehen. Natürlich wäre niemand in diese Schwierigkeiten geraten, wenn der akademische Gegenstand die Untersuchung des Paarungsverhaltens von europäischen Schmetterlingen wäre. Die inneren Diskussionen einer solchen Gemeinschaft sind wohl sicher vor den Augen der Öffentlichkeit. Aber es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass E-Mails scheinen für immer zu bestehen, und dass es immer eine Möglichkeit gibt, dass sie versehentlich freigelassen werden. Die meisten Menschen handeln nicht, als ob das so ist, aber wahrscheinlich sollten sie. Es ist verlockend, mit dem Finger zu zeigen und erklären, dass die Menschen nicht so offen mit ihren Gedanken hätten sein sollen, aber wer unter uns wäre wirklich glücklich, alle ihre E-Mails der Öffentlichkeit zugänglich gemacht zu sehen?
Solar-cycle-dataKommentar: Nur wer etwas zu vertuschen hat braucht, Angst vor der Veröffentlichung seiner E-Mails zu haben. Real Climates Kommentar kommt mir wie ein Eingeständnis vor, das man versucht, die Öffentlichkeit hinters Licht zu führen.

Rechts: Die kleinen Temperaturveränderungen sind mit einem 11–jährigen Sonnenzyklus verknüpft – und haben mit CO2 nichts zu tun.  

The Telegraph 20 Nov. 2009: "Kannst du alle E-Mails löschen, die du mit Keith in Sachen AR4 hattest. Keith wird dies ebenfalls tun. Er ist zur Zeit nicht dabei - kleinere familiäre Krise. Kannst du auch Gene eine e-Mail senden und ihn dazu bringen, dasselbe zu tun? Ich habe nicht seine neue E-Mail-Adresse. Wir werden Caspar auffordern, das Gleiche zu tun."
 
Aber was  sagen cleverere "Wissenschaftler"?
Spiegel 19 Nov. 2009: Mojib Latif, Mitglied des IPCC, einer der bekanntesten Klimaforscher in Deutschland, vom Leibniz-Institut in Kiel, sagt, dass die Temperatur-Kurve ein Plateau erreicht Sun-spots2habe. "Es gibt kein Argument dagegen", sagt er. "Wir haben diesem Umstand ins Gesicht zu sehen."… Das hat viele Klimaforscher dazu gezwungen, die Temperatur-Daten in der Öffentlichkeit mit einem Gefühl der Scham zu behandeln, wobei sie ihre eigene Glaubwürdigkeit beeinträchtigen. Erst vor wenigen Wochen hat das britische Hadley Centre for Climate Prediction and Research mit seinen neuesten Berechnungen der durchschnittlichen globalen Temperaturen  mehr Öl ins Feuer gegossen. Laut den Hadley Zahlen wurde die Welt in der Zeit 1999 bis 2008 um 0,07 Grad Celsius wärmer und nicht um 0,2 Grad Celsius wie vom  Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) der Vereinten Nationen angenommen. Wenn, sagen die britischen Experten, ihre Zahlen von zwei natürlich vorkommenden Klimaphänomenen, El Niño und La Niña, korrigiert werden, wird der daraus resultierende Temperatur-Trend auf 0,0 Grad Celsius reduziert - mit anderen Worten, ein Stillstand.

Latif führt die Stagnation auf die sogenannte Pazifische Dekaden-Oszillation (PDO) zurück. Dieses Phänomen im Pazifischen Ozean ermögliche ein größeres Volumen an kaltem Tiefsee-Wasser an die Oberfläche am Äquator zu steigen. Laut Latif, hat dies eine erhebliche kühlende Wirkung auf die Erdatmosphäre.

Tatsache ist, dass die Sonne leicht schwächer wird. Die Sonnenstrahlungs-Tätigkeit ist derzeit auf ein Minimum zurückgegangen, wie es aus der geringen Anzahl von Sonnenflecken auf ihrer Oberfläche hervorgeht. Nach den Berechnungen einer Gruppe von NASA-Wissenschaftlern von David Rind geleitet, die vor kurzem in der Zeitschrift Geophysical Research Letters veröffentlicht wurden, wird diese reduzierte Sonnenaktivität die wichtigste Ursache der Stagnation der globalen Erwärmung sein. Hockeystick-dismantledDonald Easterbrook unterstützt die Meinung des dänischen Wissenschaftlers, Henrik Svensmark, der gezeigt hat, dass die Sonnenaktivität ein Magnetfeld erzeugt, das die kosmischen Strahlen abwenden. Wenn dieses Magnetfeld abnimmt, dringen die kosmischen Strahlen in die Atmosphäre und erzeugen Wolken, die die Sonnenstrahlen zurückwerfen, was Erd-Abkühlung bedeutet.  

Kommentar
“Die Klimakatastrophe” ist nachweisbar die grösste  Lüge in der Geschichte der Wissenschaft. Das Hacking hat das nur bestätigt, nachdem der “Hockey-Schläger Graph als Schwindel entlarvt wurde (rechts).

Nun kommt der tragische Teil der Geschichte: Führende IPCC Mitglieder geben zu, es gebe keine globale Erwärmung (aber natürlich werde sie in 20 Jahren oder so kommen! - Das kann niemand voraussagen, aber viele korrupte Wissenschaftler müssen es sagen, wenn sie Geld wollen, um gut leben zu können). Dennoch, die Politiker an der Kopenhagener Konferenz des Klimawandels wird im nächsten Monat "eine globale Lösung für diese globale Katastrophe" finden, an die sie nicht einmal selbst glauben können, wenn sie überhaupt ein Gehirn haben. Sie haben eine ganze Welt die sehr profitable Lüge Al Gores eingebildet - und benutzen nun diesen Betrug für ihre Eine-Welt Agenda.

Wo ist das CO2 auf der Strecke geblieben? Bei nur 40% behauptet Al Gore - wie üblich ohne Dokumentation - wie es aus seinem Film "Eine Unbequeme Wahrheit" hervorgeht, der von einem britischen Gericht als einen unbequemen Betrug in mindestens 11 Punkten verurteilt wurde. Al Gore macht viel Geld am European Climate Exchange Kasino – durch Verkauf von CO2-Zertifikaten - und erwartet viel mehr Geld durch das phil-jones-email-+connie hedegårdChicagoer Kasino  zusammen mit GoldmanSachs, wenn die US-Anti-Erwärmungs-Gesetzgebung verabschiedet wird.

Außerdem plant die EU eine direkte CO2–Steuer, um durch die Übertragung unseres geldes in die Entwicklungsländer ihre kommunistische Agenda durchzusetzen, indem man behauptet, wir haben CO2–Schulden ihnen gegenüber aufgearbeitet!!!

Bild und Text von The Wall Street Journal 23 Nov. 2009: John Christy, ein Wissenschaftler an der University von  Huntsville in Alabama griff E-Mails für die Aufforderung an, von einem IPCC Bericht abzusehen und abweichende  Standpunkte nicht einzuschliessen. Er sagte: "Es ist beunruhigend zu erfahren, dass gesetzgeberische Maßnahmen, auf die diese Nation sich vorbereitet, und die Billionen von Dollar kosten werden, auf einem Klimastandpunkt basieren, die keine vollständig geprüfte wissenschaftliche Grundlage haben."
Der Text kann sich auf Keith Briffas Baum Ring-Stellvertreter für die globale Temperatur, der sich als Betrug in einem Artikel in 
The Telegraph am 29. Sept. 2009 erwies, beziehen. Connie Hedegård hat mit dieser Korrespondeenz nichts zu tun – ist aber an dem Klimabetrug mehr schuldig als die meisten anderen Politiker und Medien. Sie ist Bilderbergerin 2005 und ist die neue Klimakommissarin der EU. Ihre Nachfolgerin als däniscche Klimaministern, Lykke Friis, ist auch ein Rockefeller-Mädchen - Mitglied der Trilateralen Kommission. 

Nun, was ist dazu zu sagen? Fox business 19 Nov. 2009: "Anstatt einen islamischen radikalen wegen der Tötung unschuldiger Menschen zu beschämen, würden sie lieber nach denen von uns gehen, die keine wiederverwendbare hänfene Einkaufstasche bei einem Besuch im lokalen Lebensmittelmarkt mitbringen. Das ist eine wirkliche Schande. Sie stellen gefälschte Gerechtigkeit in diesen Tagen her, wo man wirkliche Gerechtigkeit so dringend braucht."
Das ist es, was sie in Kopenhagen mit enormen Kosten tun werden - sowohl für den Luxus-Aufenthalt  vieler Tausende Heiliger der Letzten Tage der Klimareligion. Aber in erster Linie, weil das Klima nur ihr gelogener Vorwand ist: Ihr Ziel ist ein kommunistischer Welt-Staat mit einer Umverteilung unseres Wohlstandes. Der CO2-Betrug, den nun sogar Al Gore torpediert, indem er behauptet, das CO2 sei nur für 40% der globalen Erwärnung verantwortlich! ist die Entschuldigung für Plünderungen von uns, die wir den Wohlstand der Welt geschaffen haben, um es den Leuten, die - wie im alten Rom - nichts beitragen können, ausser durch ihre zunehmende Nachkommenschaft (Proles), zuteil werden zu lassen. Am Ende bedeutet dies das ewige Ziel des Kommunismus: Nach der Plünderung der Könner und der Unternehmungslustigen werden sie einen kleinen Teil deren Ernte unter der Plebs – und somit die Armut gleichmäßig machen - verteilen und für sich selbst den grössten Teil behalten. Das Mittel ist: CO2-Steuern, Maut - immer mehr. Hier ist nur der Anfang. Und dann natürlich Rockefellers Entvölkerungs-Programm.

Wie Sie sehen, ist der ganze Klima-Betrug eine doppelte Lüge: 1. Es gibt keine wissenschaftlich fundierte globale Erwärmung - nur den größten Korruptionsskandal in der Geschichte der Wissenschaft 2. Folglich gibt es keinen Vorwand für den Betrug der Kopenhagener Konferenz zum Klimawandel - nur eine politische Verschwörung mit der Weltregierung als ihrer realen Agenda unter dem Deckmantel der Lüge. Was die richtigen Klimatologen denken, kann man hier sehen.
Dies ist die Neue Weltordnung.