Mittelmeerunion Und Einwanderung I. Eine Fatale Flutwelle Aus “Mare Nostrum”

Posted By Anders On October 16, 2009 @ 00:54 In Deutsch, Euromed | 4 Comments

Zusammenfassung: Durch den Barcelona-Prozess für Euromediterranien, seinen Nachfolger, die Union für den Mittelmeerraum und die Europäische Nachbarschaftspolitik nimmt die Einwanderung von feindlichen, nicht integrierbaren Muslimen katastrophal zu. In Dänemark haben sie gerade einen möglicherweise homosexuellen Pastor aus seiner Gemeinde, "ihrer" "no go-Zone" für Ungläubige in Kopenhagen verjagt. Laut UN-Bericht wird die arabische Bevölkerung in den nächsten 5 Jahren um 25% wachsen. Die Araber haben seit 1960 60% ihres Territoriums der Wüstenbildung übergeben, betreiben Sklavenhandel im grossen Stil und misshandeln ihre Frauen. Zur gleichen Zeit macht die EU ihre Tore für die flüchtenden Araber, die des Islam noch nicht überdrüssig sind, weit auf - und will Europa vor dieser Besetzung nicht verteidigen. Somit ist Europa zu einer muslimischen Zukunft verurteilt.
Die Union für das Mittelmeer ist ein künstliches Gebilde, das sich nur langsam auf  einen freien Markt-Bereich zu bewegt - im Jahr 2010 erwartet. EU-Kommissar für Justiz, Jacques Barrot, hat eine Haftstrafe auf Bewährung von 8 Monaten wegen Veruntreuung. Jetzt ist er "aus moralischen Gründen" die treibende Kraft hinter der uneingeschränkten Einwanderung von Moslems und will so viele illegale Einwanderer wie möglich behalten - hat sogar afrikanische Vermittlungsagenturen errichtet, um 56 Millionen Afrikaner  zuzügl. ihrer Familien bis zum Jahr 2050 nach Europa herzuholen. Wir zahlen muslimischen Einwanderern riesige Summen als Sozialleistungen und versenden Millionen von Euro denjenigen, die im Elend zu Hause bleiben. Spanier holen Muslime für pro Scheinehen - solche kosten 3-6,000 Euro pro Stück. Barrot erklärt unverfroren, dass der Strom der Flüchtlinge rückläufig sei -  zur gleichen Zeit wie die EU-eigenen Statistiken und unsere Medien das Gegenteil beweisen. In Dänemark ist die Zahl der einwandernden "Flüchtlinge" in den jüngsten 3 Jahren um 86% gestiegen. Sie gehen nach den grössten Sozialleistungen - auf Kosten der bedürftigen Dänen. Die EU hat den Ehrgeiz, die Herrschaft des "Mare Nostrum", des Mittelmeers, der Ostsee und des Nördlichen Eismeeres zu erlangen (Grönland / Dänemark). Zur Rechtfertigung solcher Zustände geben die Eurokraten verlogene Gründe wie Klimawandel an. Der Vertrag von Lissabon ist eine Voraussetzung für die EU-Erweiterungs-Ambitionen
. Nun hat zum Glück Präsident Klaus von der Tschechischen Republik soeben The "Times"gegenüber erklärt, dass er den Vertrag nicht unterschreiben wolle.Jedoch, wenige Tage später hat er [1] seine Meinung geändert.

Flygtninge-over-muren

Die Einwanderung der Muslime nach Europa ist eine Last, die uns durch die EU seit 1973 schleichend auferlegt worden ist. Durch den [2] Euromediterranen Prozess und die [3] Union für das Mittelmeer sowie die [4] Europäische Nachbarschaftspolitik nimmt die Einwanderung rasant zu. Die EU versprach auf der [5] VI. Euromediterranen Aussenministerkonferenz in Napoli 2003 den Bürgern der "Partnerländer"  ihre 4 Grundfreiheiten, einschließlich der Freizügigkeit im euromediterranen Raum im Gegenzug für Wirtschafts– und demokratische Fortschritte - ein Versprechen, das am 13. Oktober 2008 [6] Marokko gegenüber erfüllt wurde. Der [7] explosive Anstieg der Bevölkerungszahlen in arabischen Ländern  (um 25% über die kommenden 5 Jahre) ist eine Bombe, der nur durch eine “Festung Europa” widerstanden werden kann, was die EU ausdrücklich abgelehnt hat. Der UN Bericht beschreibt  entsätzliche Verhältnisse für Frauen - sowie Sklavenhandel in der arabischen Welt. Ausserdem haben die Araber 60% ihres Territoriums zur Wüstenbildung übergeben. In der Situation macht die EU ihre Tore für muslimische "Flüchtlinge", die den Islam unverdrossen im Gepäck haben, weit auf. Daher ist das Schicksal Europas besiegelt.

Die undankbaren Parallel-Gesellschaften muslimischer Einwanderer, die in keiner Weise zu integrieren sind, sondern nur darauf warten, uns zu integrieren, wenn sie eine Mehrheit in der Bevölkerung und dem Parlament des Landes erzielt haben - erzeugen schwere Gewalttaten in Europa und besetzen in unseren Städten, Zonen, die für die Einheimischen unzugänglich gemacht werden. In Dänemark ist soeben ein möglicherweise homosexueller [8] Pfarrer von Muslims aus seiner Gemeinde in einer solchen Zone vertrieben worden. [9] CEPOS 9 Okt.2009: Die dänische Position auf die Auswirkungen der Zuwanderung, die wir in Dänemark schon gehabt haben, ist ein unterbelichtetes Thema. Eine Umfrage von Danmarks  Statistik für CEPOS zeigt, dass 47 Prozent meinen, die positiven und negativen Folgen seien gleichmäßig verteilt, während 32 Prozent meinen, die Einwanderung habe überwiegend negative und 18 Prozent meinen dass sie überwiegend positive Auswirkungen habe. Ich würde sagen, dass dies eine unglaubliche Toleranz angibt, die die Dänen verdient für viel mehr Gewalttätigkeit in der Zukunft qualifiziert. Aber wie wir sehen werden, ist die europäische Toleranz so hoch, dass der Untergang der europäischen Kultur gewährleistet ist. Wir möchten sogar dafür bezahlen - oder uns jeweils für eine Handvoll Euro verkaufen, um den Untergang zu fördern.

Aktueller Status der Mittelmeer-Union
[10] EU Kommissar, Benita Ferrero Waldner, ANSAmed 14. Okt. 2009 (nun auf [11] pay link verlegt): "Schaffung eines freien euromediterranen Marktes ist immer noch wichtig. Im Juli unterzeichneten wir unser erstes Abkommen mit Israel, und wir erwarten, die Verhandlungen über die Liberalisierung der Dienstleistungen zu schließen, sowie das Recht auf Niederlassung in Ägypten, Marokko, Tunesien und Israel (und umgekehrt! ) im nächsten Jahr einzurichten. Vielleicht das größte Bedauern ist, dass nicht alle benachbarten Länder an der Südküste - und ich beziehe mich auf Algerien, Libyen und Syrien - unser Angebot engerer Beziehungen angenommen haben. Was die Mittelmeer-Union betrifft, sie spürt die Auswirkungen der gleichen politischen Fragen wie der Barcelona-Prozess " (Nahost-Konflikt).” Der Euromediterrane Freie Markt war geplant, vor 2010 eröffnet zu werden.

Aber die EU geht noch weiter: Sie nimmt fast alles auf, was an den Küsten landet, um die Völker, Kultur und Religion Europas zu ersetzen
[12] EU Pressemitteilung 8. sept. 2009, EU-Kommissar Jacques Barrot: “Das Gemeinsame Europäische Asylsystem wurde mit dem Ziel errichtet, die EU einen gemeinsamen Raum des Schutzes von Flüchtlingen zu machen…und harmonisierte Vorschriften zu erreichen. Rund 1,5 Millionen Flüchtlinge leben heute in der EU.
* Die Zahl neuer Asylsuchenden ist kontinuierlich rückläufig! im Laufe der Jahre, auf 220 000 im Jahr 2007 gesunken. Dies bedeutet, dass für die meisten Mitgliedstaaten die Belastung leichter geworden ist.
* Tatsächliche Gleichstellung in der gesamten EU sicherstellen. [13] Barrot 2* Das Asylsystem effizienter machen, um den Asylbewerber 100% Schutz leisten zu können und konkrete Schritte zur Bekämpfung von Betrug und Missbrauch zu machen, und somit dazu beizutragen, die Integrität und Glaubwürdigkeit des Systems als Ganzes zu bewahren.

Interessante Worte vom [14] kriminellen Jacques Barrot, der ein Haft-Urteil auf Bewährung von 8 Monaten wegen Veruntreuung empfing - wurde aber durch seinen Kumpel,  [15] Präs. Chirac, der jetzt in Frankreich der Korruption beschuldigt vor Gericht gestellt werden könnte, begnadigt.

* Die EU muss auch ihre Solidarität mit Ländern außerhalb erweitern - und ihnen mehr Flüchtlinge abnehmen.  Die Richtlinie über Mindestnormen für die Aufnahme von Asylbewerbern wie folgt ändern:  - Den Arbeitsmarkt Weiter zu vereinfachen und zu harmonisieren. Wir müssen alles tun, um Asyl so zugänglich wie möglich zu halten. Legitime Maßnahmen zur Bekämpfung der illegalen Einwanderung und zum Schutz unserer Außengrenzen dürfen den Zugriff auf den Flüchtlingsschutz in Europa nicht blockieren.
Aus diesem Grund werde ich im Jahr 2009 vorschlagen, ein europäisches Asyl-Unterstützungsbüro zu errichten.”

Im Laufe der letzten 3 Jahre hat der “[16] Flüchtlingsstrom” nach Dänemark um 86% zugenommen im Vergleich mit 6% in den anden EU Staaten insgesamt. Warum? Diese Luxusflüchtlingne suchen sich Länder mit den besten Sozialdiensten aus - und verringern sie dadurch für die Einheimischen Dänemarks, das schon den höchsten Steuerdruck der Welt hat!

[17] Union_for_the_Mediterranean.correct

Mare Nostrum (unser Meer) [18] Ansamed 30 Sept., 2009: Die erste Konferenz, die von MEDA Finanz organisiert wurde (eine Organisation, die von der Europäischen Kommission unterstützt wird), wird heute in Kairo eröffnet. Verschiedene Finanzinstrumente werden den Unternehmen vorgestellt werden, die in die Entwicklung der Region investieren wollen. Der Betrag ist US $ 22 Mrd. an Unternehmer aus der südlichen Seite des Mittelmeeres und auch an solche aus Europa und anderen Ländern, die in den Süden investieren wollen.
Meda wird von unter anderem der Deutschen Industrie-und Handelskammer (Cacic) angeführt. Während der heutigen Eröffnung wird Philippe de Fontaine Vive von der Europäischen Investitionsbank den "Mare Nostrum"-Preis empfangen.

[19] ANSAmed 5 Oct. 2009: Die fünfjährige Investitionsperiode von Europa in den (südlichen) Mittelmeerraum hat die 4,6 Milliarden Euro, die durch die MEDA-Verwaltung im Zeitraum 1995-2000 verwaltet wurde, auf 12 Milliarden für den Zeitraum 2007-2013 im Rahmen des  [20] ENPI (Europäischen Nachbarschafts-und Partnerschaftsinstruments) springen sehen. Zu diesem Engagement der Europäischen Kommission an der euromediterranen Zusammenarbeit müssen Mittel von der Europäischen Investitionsbank, die sich von Darlehen in Höhe von 3,4 Mrd. in der ersten Periode auf 8,7 Mrd. Euro für den aktuellen Fünf-Jahres-Zeitraum bewegt haben, hinzugefügt werden. Diese Zahlen waren heute auf der Tagesordnung in Kairo auf der ersten Euromediterranen Konferenz & Ausstellung über Spender-Finanzierung, Banken und neue Finanzinstrumente für Investitionen.
Im Vergleich zu den Mitteln, die für den Zeitraum 2000-2006 vergeben sind, hat es eine Steigerung von 45% nominal und 32% real gegeben, aber auch andere Ressourcen seien den 12 Mrd. an Subventionen bis 2013 hinzuzufügen. Die Empfänger sind staatliche und nichtstaatliche Organisationen in allen neun Ländern im Süden: 2007 bis 2010: 2,4 Mrd. im Jahr 2010 gingen an bilaterale Abkommen.
Die betroffenen Gebiete erstrecken sich von den drei Kapiteln des [21] Barcelona-Prozesses bis zur politischen Zusammenarbeit (Justiz, Sicherheit und Migration, zum Friedensprozess im Nahen Osten, zu einer [22] nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung  sowie sozialen und kulturellen Projekten. Finanzinstrumente, die von der Europäischen Investment Bank angeboten werden, müssen dem Beitrag der Kommission hinzugefügt werden werden: das ist beispielsweise das FEMIP–[23] IntermarriageProjekt (Euromediterrane Investitionsfazilität und Partnerschaft), das vom Oktober 2002 bis Dezember 2008 8.5  Milliarden Euro zur Verfügung stellte. 8,7 Milliarden Euro wurden für den Zeitraum 2007-2013 bereitgestellt – mit zusätzlichen 2 Milliarden, um Projekte von gemeinsamem Interesse für die EU und den Partnerländern im Mittelmeerraum zu finanzieren.

[24] Ansamed 14 Aug. 2009  - Hunderte von Spaniern bieten über das Internet nicht-europäischen Immigranten, die eine Aufenthaltsgenehmigung in Spanien zu erhalten wünschen, weiße Hochzeiten an, berichtet die Zeitung, El Periódico für - zwischen drei und sechs Tausend Euro. Ein marokkanisches Mädchen hat spezifische Anforderungen: "Ich interessiere mich für eine Ehe im Austausch gegen Geld, um nach Spanien zu kommen. Nicht zu verwenden, wenn Sie nicht bereit sind, eine islamische Hochzeit zu haben''. 

[25] EU Press Release 25 Sept. 2009: 2008 wurden durch EURODAC 219 557 Fingerabdrucksätze von Asylbewerbern, 61 945 Fingerabdrucksätze von Personen, die eine Außengrenze illegal [26] Fingerprintsüberschritten hatten, und 75 919 Fingerabdrucksätze von Personen, die illegal während eines Aufenthalts im Hoheitsgebiet eines Mitgliedstaates aufgegriffen wurden, verarbeitet. Wie aus dem Bericht für 2008 hervorgeht, ist die registrierte Zahl der Asylanträge um 11,3% gestiegen. Dies war eine Fortsetzung des im Vorjahr eingesetzten zunehmenden Trends. Gleichzeitig ist ein Anstieg der  registrierten Zahl der illegalen Einwanderer um 62,3% zu verzeichnen. 
 
[27] (ANSAmed) 31 Aug. 2009: Teilnahme von Ländern am Programm muss freiwillig sein -  Nach der Tragödie der eritreischen Flüchtlinge versucht Europa, aus seinem Schlaf zu erwachen und konkrete Maßnahmen im Hinblick auf Flüchtlinge auf der Flucht vor repressiven Regimes zu erbringen, und zu vermeiden, Mitgliedsländer wie Italien, Malta, Griechenland und Spanien im Stich zu lassen.  Die Europäische Kommission beabsichtigt, einen Plan für die Verteilung der Einwanderer mit dem Recht auf Asyl unter allen EU-Ländern vorzusachlagen, um eine echte gemeinsame Aktion durch einen Appell von mehr Solidarität an alle europäischen Hauptstädte zu erstellen. Teilnahme von Ländern am Programm muss freiwillig sein. Es gibt derzeit 10  beteiligte EU-Länder, die regelmäßig an einer Verteilung von Flüchtlingen auf einer jährlichen Basis teilnehmen: Schweden, Dänemark, Finnland, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Irland, Portugal, Frankreich, Rumänien und die Tschechische Republik).

[28] Calais-camp[29] Ansamed 17 Aug. 2009 (Link entfernt): Frieden, Dialog, kultureller Austausch, Identität, missbrauchte Worte. Seit mehr als vierzig Jahren schreibe ich zu diesen Themen, aber nach Erreichen dieses Punktes, empfinde ich eine große Frustration''. Amin Maalouf, einer der bekanntesten lebenden libanesischen Schriftsteller, spricht geradeaus über seine Enttäuschung. ''Ich sehe, dass es unmöglich ist, zwischen dem Norden und Süden des "Mare Nostrum" zu kommunizieren, und was noch schlimmer ist, der Dialog ist nicht weitergekommen, er wird noch schlimmer.
"Wenn Präs. Obama in seiner Rolle als Reformer keinen Erfolg hat", warnt Maalouf,''stehen wir vor einer echten Katastrophe, nicht nur für die USA, sondern auch für den Rest der Welt''.

[30] The Daily Mail 21 Sept. 2009: EU-Justiz-Kommissar (Barrot) wird nun eine Änderung des Gesetzes vom Jahr 2000 fordern, um den 2000 "England-besessenen" Asylbewerbern aus der Dschungel-Siedlung Einreise in das Vereinigte Königreich zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu gewähren.
[31] Am 22. Sept. 2009 wurde der Dschungel erstürmt. Verhaftet wurden 278 Einwanderer - die Hälfte, so sagt man, seien Kinder. Viele weitere Asylbewerber seien vermutlichh in der Hoffnung, Großbritannien erreichen zu können, vor Einbruch der Dunkelheit aus dem Lager entkommen, damit sie vermeiden können, wieder nach dem ersten europäischen Land, in das sie hereinkamen, zurückgeschickt zu werden. 

[32] Gallia Watch 21 Sept. 2009: Trotz der Proteste und des Widerstandes der linken Opposition, hat das französische Parlament ein Gesetz verabschiedet, das die Emission von islamischen Anleihen, als "Sukuk" bekannt, genehmigt. Das Gesetz, das von UMPs Abgeordnetem, Chantal Brunel, vorgelegt wurde, hat als Hauptziel, den Zugang zu Krediten für kleine und mittlere Unternehmen zu erleichtern. 

Jungle-storming[33] Die Meerespolitik ist eine der wichtigsten Bausteine der EU Politik, ein innovatives und umfassendes Konzept für maritime Angelegenheiten. Die Europäische Kommission hat bereits Strategien für die Arktis und im Ostseeraum vorgeschlagen und hat mehrere Vorschläge vorgelegt, um besser auf spezifische Herausforderungen im Mittelmeer reagieren zu können. Der Mittelmeerraum ist besonders empfindlich gegen den [34] Klimawandel, ist das Gebiet in Europa, das am stärksten Überschwemmungen, Küstenerosion und Bodendegradation ausgesetzt ist. Die Situation ist um so beunruhigender, wenn man sich der besonderen Schutzbedürftigkeit der Mittelmeer-Inseln vor solchen unvorhersehbaren Veränderungen klarmacht.

Illegale Einwanderung aus Afrika ist ein großes Problem und eins, das hohe Kosten an Menschenleben auf See sowie Kraftstoff-Direkteinspritzung für politische Spannungen in der gesamten Region nach sich zieht. Das Mittelmeer ist auch einer der wichtigsten Wege, auf denen illegale Drogen bekannt sind, nach Europa zu gelangen.
Die Bewältigung dieser Herausforderungen erfordert ein integriertes und koordiniertes Konzept für maritime Angelegenheiten, um die die heutigen Herausforderungen in echte Chancen für die maritime Wirtschaft, Umwelt und Küstengemeinden zu verwandeln. Umgekehrt kann eine kurzsichtige und fragmentierte Verwaltung der maritimen Tätigkeiten im Mittelmeer zu [35] Badflygtningeirreversiblen Umweltschäden führen, und ernstes wirtschaftliches Wachstum und Beschäftigung beeinträchtigen.
Jeder Küsten-Staat ist für die Verwaltung ihrer eigenen maritimen Angelegenheiten
in Übereinstimmung mit den geltenden Vorschriften verantwortlich. Dennoch wird die Europäische Union mit ihrer integrierten Meerespolitik dazu beitragen, eine gemeinsame Antwort auf wichtige Herausforderungen im Seeverkehr im Mittelmeer vorzubereiten. Die EU hat eine zunehmend wichtige Rolle in der Region zu spielen, vor allem in der Förderung des Dialogs und der Zusammenarbeit mit den Partnerländern im Mittelmeerraum. Die EU kann und sollte dazu beitragen, integrierte und sektorübergreifende Management-Tools, mit ihren südlichen Nachbarn zu teilen und den Austausch von "best practice" zu entwickeln.

Projekte wie die Sanierung des Mittelmeers, die Initiative "[36] Horizont 2020 und die Autobahnen des Meeres, sind das Herzstück der Agenda der Union für das Mittelmeer.

Kommentar
Der EU-Justizkommissar lädt beinahe die ganze islamische Welt in die EU ein, um unterhalten zu werden - und um weiterhin ihre Wahrnehmung der Grundrechte der EU hier auszuüben. Barrot hat sogar Werbungsbüros  in Afrika errichtet, um [37] 56 Mio Afrikaner mit Familie vor 2050 hierher zu holen. Wer bildet dieser Verbrecher sich ein zu sein? Dann lügt er darüber, wie die Flüchtlingslast stetig rückgäng sei - während die die eigenen Statistiken der EU in einer Pressemitteilung und sogar unsere Medien das Gegenteil besagen.

Die EU wälzt sich im Konzept der Meerespolitik. Ihre [38] World Governance umfasst wirklich nicht nur Land - sondern auch das Mittelneer! Um das zu erreichen beharrt man in nicht-vorhandenen Bedrohungen: [39] Klimawandel mit Überschwemmungen und Inseln, die versinken. Das Ziel ist eine Grenze am Irak - und [40] Middelhavsunions-flagbald darüber hinaus. Die EU nennt es [2] Euromediterranien/die Mittelmeer-Union. Es ist ein Teil des Weltstaatspuzzles - und es islamisiert Europa massiv.

Jede Union hat ihre Flagge. Dies ist die Flagge der Mittelmeer-Union. Die Union hat ein eigenes Parlament, die [41] Euromediterrane Parlamentsversammlung, EMPA. Natürlich haben die Unions-Bürger von der Südküste des "Mare Nostrum" rechtmäßigen Zugang zum nördlichen Gebiet der Union - wie von der EU versprochen, und zwar auf der [5] VI. Euromediterranen  Aussenministerkonferenz in Neapel 2003. Ja, laut EUs Betrug-verurteilte Kommissar für Justiz, Jacques Barrot, sei [42] unbegrenzte Eindvanderung unsere moralische Verpflichtung - und [43] Sarkozy will gewährleisten, dass Arabisierung die Zukunft werde. Weiß symbolisiert den Himmel - blau das Meer. Wie die Indianer sagten: Niemand besitzt das Meer, den Himmel oder das Land (außer den [44] Illuministen, darunter der [45] EU (explanatory statement)

Laut dem EESCwird die EU nun mit dem Vertrag von Lissabon das Wekzeug erhalten, um [46] gemeinsame EU Flüchtlingspolitik  und [47] Integration, die keine ist – sondern den Einwanderern in der Tat nur Rechte bringt zu bewerkstelligen. Es gibt ein aber dabei: Der [48] Präsident der Tschechei, Klaus (The Times 13. okt. 2009) sagt, wir können ruhig sein. Er wolle den Vertrag nicht unterszeichnen!

Uns wird gesagt, dass die Araber seit 1960 um 60% ihres Landes der Wüste übergeben haben - während Israel Wüstenland zum Blühen bringt. Was will die EU  mit solchen "Partnern", die uns viel mehr kosten, als sie leisten, wenn sie hier ankommen? In der Mittelmeerunion müssen wir auch eine angemessene Zahlung für diejenigen erlegen, die zu Hause im Elend bleiben, bis das Elend in der gesamten Union herrscht. Die EU hat dazu beigetragen, dass Europa gefährlicher als der Wilde Westen geworden ist. Es gibt nur eine Erklärung: Die Illuministen - einschließlich der EU– wollen [49] Adam Weishaupts Ideen über die Beseitigung der Nation, des Christentums und aller Moral für die Schaffung des kommunistischen [50] Weltstaates der [51] Neuen Weltordnung bewerkstelligen. Da ist die EU erfolgreich!


Article printed from Euro-med: http://euro-med.dk

URL to article: http://euro-med.dk/?p=11132

URLs in this post:
[1] seine Meinung geändert.: http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/czechrepublic/6358673/EU-Lisbon-Treaty-to-become-la
w-within-weeks-after-Czech-president-concedes-defeat.html

[2] Euromediterranen Prozess: http://euro-med.dk/?p=9023
[3] Union für das Mittelmeer : http://euro-med.dk/?p=1229
[4] Europäische Nachbarschaftspolitik : http://ec.europa.eu/world/enp/faq_en.htm
[5] VI. Euromediterranen Aussenministerkonferenz in Napoli 2003 : http://euro-med.dk/?p=1212
[6] Marokko: http://euro-med.dk/?p=3623
[7] explosive Anstieg: http://www.ansamed.info/en/top/ME13.WAM30150.html
[8] Pfarrer von Muslims aus seiner Gemeinde: http://www.kristeligt-dagblad.dk/artikel/341867:Danmark--Menighedsraad-tier-af-frygt?all=1
[9] CEPOS 9 Okt.2009: http://www.cepos.dk/publikationer/analyser-notater/analysesingle/artikel/danskernes-holdning-til-ind
vandring/

[10] EU Kommissar, Benita Ferrero Waldner, ANSAmed 14. Okt. 2009: http://www.ansamed.info/en/top/ME12.WAM30131.html:
[11] pay link: http://www.ansamed.info/it/news/MI02.@BX09595.html
[12] EU Pressemitteilung 8. sept. 2009: http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=SPEECH/08/402&format=HTML&aged=0&
;language=EN&guiLanguage=en

[13] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederbarrot-2021.jpg
[14] kriminellen Jacques Barrot: http://news.bbc.co.uk/2/hi/europe/4032113.stm
[15] Präs. Chirac: http://www.news.com.au/story/0,27574,25927286-401,00.html
[16] Flüchtlingsstrom” nach Dänemark um 86% zugenommen: http://www.berlingske.dk/danmark/flygtninge-stroemmer-til-danmark
[17] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederunion-for-the-mediterraneancorrect6.png
[18] Ansamed 30 Sept., 2009: http://www.ansamed.info/en/top/ME12.WAM30113.html
[19] ANSAmed 5 Oct. 2009:: http://www.ansamed.info/en/top/ME12.WAM50291.html
[20] ENPI: http://ec.europa.eu/world/enp/funding_en.htm
[21] Barcelona-Prozesses : http://euro-med.dk/EU-Documents/Barcelona-Declaration-Adopted-At-The-Euro-Mediterranean-Conference-2
7-28-11-95.pdf

[22] nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung: http://euro-med.dk/?p=9558
[23] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederintermarriage1.jpg
[24] Ansamed 14 Aug. 2009: http://www.ansamed.info/en/top/ME13.WAM40228.html
[25] EU Press Release 25 Sept. 2009: http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=IP/09/1357&format=HTML&aged=0&la
nguage=DE&guiLanguage=en

[26] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederfingerprints2.jpg
[27] (ANSAmed) 31 Aug. 2009: http://www.ansamed.info/en/top/ME11.WAM50228.html
[28] Image: http://euro-med.dk/billeder/billedercalais-2dcamp2.jpg
[29] Ansamed 17 Aug. 2009: http://www.ansamed.info/en/top/ME13.WAM30256.html%27Mediterranean
[30] The Daily Mail 21 Sept. 2009: http://www.dailymail.co.uk/news/worldnews/article-1172566/Police-blitz-Calais-immigrants-waste-time-
people-smugglers-live-Britain-blasts-priest.html

[31] Am 22. Sept. 2009 wurde der Dschungel erstürmt: http://www.dw-world.de/dw/article/0,,4712976,00.html
[32] Gallia Watch 21 Sept. 2009: http://galliawatch.blogspot.com/2009/09/parliament-approves-islamic-finance.html
[33] Die Meerespolitik ist eine der wichtigsten Bausteine der EU Politik: http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=MEMO/09/387&format=HTML&aged=0&l
anguage=EN&guiLanguage=en

[34] Klimawandel: http://euro-med.dk/?p=11064
[35] Image: http://euro-med.dk/billeder/billederbadflygtninge2.png
[36] Horizont 2020 : http://www.semide.net/initiatives/horizon2020
[37] 56 Mio Afrikaner mit Familie : http://xrl.us/bercd3
[38] World Governance: http://euro-med.dk/?p=10012
[39] Klimawandel: http://euro-med.dk/?p=11012
[40] Image: http://euro-med.dk/billeder/billedermiddelhavsunions-2dflag3.png
[41] Euromediterrane Parlamentsversammlung, EMPA: http://www.europarl.europa.eu/news/expert/infopress_page/030-51928-075-03-12-903-20090316IPR51927-16
-03-2009-2009-false/default_en.htm

[42] unbegrenzte Eindvanderung unsere moralische Verpflichtung: http://www.cafebabel.com/fre/article/26624/jacques-barrot-sur-limmigration-les-etats-membres-.html
[43] Sarkozy will gewährleisten, dass Arabisierung die Zukunft werde: http://euro-med.dk/?p=3871
[44] Illuministen: http://euro-med.dk/?p=512
[45] EU (explanatory statement: http://euro-med.dk/EU-Documents/Draft-EU-Legislative-Resolution-A6-0356-2007.pdf
[46] gemeinsame EU Flüchtlingspolitik : http://europa.eu/rapid/pressReleasesAction.do?reference=CES/09/23&format=HTML&aged=0&lan
guage=EN&guiLanguage=en

[47] Integration, die keine ist – sondern den Einwanderern in der Tat nur Rechte bringt: http://eescopinions.eesc.europa.eu/viewdoc.aspx?doc=//esppub1/esp_public/ces/soc/soc281/en/ces1208-2
008_ac_en.doc

[48] Präsident der Tschechei, Klaus (The Times 13. okt. 2009): http://www.timesonline.co.uk/tol/news/world/europe/article6871365.ece
[49] Adam Weishaupts Ideen: http://www.the7thfire.com/new_world_order/final_warning/illuminati_grows.htm
[50] Weltstaates: http://euro-med.dk/?p=5137
[51] Neuen Weltordnung: http://euro-med.dk/?p=9968