Zusammenfassung: Mit Hilfe von CCTV-Technologie baut die EU ein Monitoring-System in dessen Mittelpunkt das EU-Lagezentrum - SitCen, die CIA der EU - positioniert ist. Es ist in der Lage, Personen zu   erkennen und zu verfolgen, "abnormes Verhalten" wie plötzliche Bewegungen, eine schrille Stimme, verbale Aggression, Tragen von Kapuzen, merkwürdige Verhaltensweisen etc in überfüllten Räumen zu analysieren und verarbeiten. Wenn das System verdächtiges Verhalten feststellt, benachrichtigt es die Polizei, die Sie dann verhaftet und ihr Verbrechen verhindert, bevor Sie es begangen haben.
Die Pointe ist, dass "Kriminelle" und "Terroristen" mit abnormem Verhalten zunehmend die Gegner der Islamisierung Europas unter Eingeborenen sowie auch Gegner der Diktatur der Neuen Weltordnung sein werden - anstelle von islamistischen Terroristen. Chips werden raffiniert - wierden Ihnen aufgezwungen werden, so dass man erkennen kann, ob Sie u.a. Ihre giftigen Impfungen bekommen haben usw. Schulen im Vereinigten Königreich werden Agenten der Neuen Weltordnung. Deutsches Gesetz wird es ermöglichen, Ihren Computer jederzeit zu durchsuchen. Schöne Neue Weltordnung.

Das Folgende ist keine Science-Fiction. Nachdem das Echelon eingeführt wurde, um alle Kommunikations-Verkehre auf dem Globus zu überwachen, bereiten sich die EU-Menschenjäger nun detailierte Vorrichtungen vor - jetzt sogar um schon im Voraus zu erkennen, ob Sie kriminell aussehen, damit Sie verhaftet und bestraft werden können, bevor Sie Ihre Straftaten verüben. Passen Sie lieber auf, denn Sie können von electronischen Bestien gejagt werden - nach und nach mit dem Befehl zu schießen ausgestattet!

Pre-crime

The Telegraph 23. Sept. 2009: Die CCTV-Technologie identifiziert verdächtige Personen und Verhaltensweisen und Handlungen, um dann Verbrechen auszumerzen, bevor sie verübt werden. Wenn es danach aussieht, dass ein Verbrechen passieren wird, wird das System die Täter verbal warnen und dann gegebenenfalls die nächstbefindlichen Polizisten alarmieren.

ISIS, die Abkürzung für Integrated Sensor Information System, …wurde entwickelt, um mit dem umfassenden Netzwerk von CCTV-Kameras, die bereits in Bussen und Bahnen sowie in Bahnhöfen, Flughäfen und auf der Straße installiert sind, zusammenzuarbeiten.

Es konzentriert sich auf speziell entwickelte "Computer Visions-Technologie", die Bilder von der CCTV analysiert und in der Lage ist, Personen zu profilieren und zu sehen, ob sie eine Gefahr darstellen und dann Verhaltensmuster zu überprüfen, die verdächtig oder asozial erscheinen. Der Computer beurteilt ständig die Situation und wenn es zu einem grösseren Risiko kommt, alarmiert er einen Überwachungsraum, der, eine mündliche Verwarnung senden kann – oder oder Polizisten in der Nähe herbeirufen. Kriterien, die das ISIS beobachten wird, sind wahrscheinlich Kapuzen, plötzliche Bewegungen, merkwürdige Verhaltensweisen wie das Wechseln des Sitzes und verbale Aggression. Metalldetektoren, Bewegungsmelder und Mikrofone könnten schließlich auch hinzugefügt werden, um das System weiter zu schärfen. "Wir haben zur Zeit vier Millionen Kameras im ganzen Land."

The Telegraph 19. Sept, 2009: Ein Fünf-Jahres-Forschungsprogramm, Project Indect benannt, zielt darauf ab, Computerprogramme zu entwickeln, die als "Agenten" handeln, um Informationen von Websites, Diskussionsforen, Datei-Server, Peer-to-Peer-Netzwerke und auch einzelne Computer zu überwachen und verarbeiten.

Big_brotherProject Indect  erhielt 10 Millionen Pfund als Finanzierung durch die Europäische Union.
Die Indect Forschung, die in diesem Jahr begann, kommt, wie die EU auf eine Ausweitung ihrer Rolle im Kampf gegen Kriminalität, Terrorismus und Steuerung der Migration drängt. Die EU hat die Haushaltsmittel in diesen Bereichen um 13,5% auf fast EUR 900 Millionen aufgestockt.

Die Europäische Kommission ruft zu einer "gemeinsamen Kultur" der Strafverfolgung  in der EU auf, die in der gesamten EU entwickelt werden solle, und dass einem Drittel der Polizeibeamten - mehr als 50.000 allein in Großbritannien - eine Ausbildung in europäischen Angelegenheiten in den nächsten fünf Jahren gegeben werden solle.
Stephen Booth, ein Analytiker des “Offenes Europa sagt, dies sei "orwellianisch"  und wäre ein großer Eingriff in die Privatsphäre.
Laut der offiziellen Website für das Projekt Indect, das in diesem Jahr begann, umfassen die wichtigsten Ziele "eine Plattform für die Registrierung und den Austausch von operativen Daten, den Erwerb von Multimedia-Inhalten, die intelligente Verarbeitung aller Informationen und die automatische Erkennung von Bedrohungen und die Anerkennung der Entwicklung abnormer Verhaltensweisen und Gewalt ".

Ein gesondertes EU-finanziertes Forschungsprojekt namens Adabts - die automatische Erkennung der abnorme Verhaltensweisen und Bedrohungen in überfüllten Räumen - hat fast 3 Millionen Pfund erhalten. Es ist in Schweden beheimatet, aber Partner umfassen das UK Innenministerium and BAE Systems. Es bemüht sich darum, Modelle des “verdächtigen Verhaltens” zu entwickelnn, damit es  automatisch mit CCTV und anderen Überwachungsmethoden erkannt werden kann. Das System würde die Tonhöhe der Stimmen der Menschen, die Art und Weise ihrer Körperbewegungen registrieren sowie Personen in Menschenmengen verfolgen.

“Open Europe” glaubt, Erkenntnisse durch Indects und andere Systeme eingesammelt könnten von einem wenig bekannten Körper verwendet werden, der EU Joint Situation Centre (SitCen), die “Open Europe” behauptet "tatsächlich der Beginn eines EU-Geheimdienstes" sei. Kritiker haben gesagt, es könnte sich besorgniserregend in  "Europas CIA" entwickeln. Seit 2005 wird SitCen zur Teilung von Information über Terrorismusbekämpfung verwendet.
Big-brother3
Indect Homepage (EU-Adresse) Den Prototyp eines integrierten, vernetzten Systems zur Unterstützung der operativen Tätigkeiten von Polizeibeamten zu entwickeln, das Methoden und Instrumente zur Beobachtung verschiedener mobiler Objekte bietet. Eine neue Art von Suchmaschine, die die Direktsuche nach Bildern und Video – basiert auf Wasserzeichen-Inhalten - sowie die Speicherung von Metadaten in Form von digitalen Wasserzeichen – zu entwickeln. 
Die wichtigsten erwarteten Ergebnisse des Projekts INDECT sind: Eine Testinstallation des Überwachungssystems an verschiedenen Punkten der Stadt-Ballung und Demonstration zu verwirklichen. Konstruktion einer Familie von Prototypen von Geräten für die mobile Objektverfolgung zu verwirklichen, den Bau einer Suchmaschine für schnelle Erkennung von Personen und Dokumenten, für die Wasserzeichen-Technologie und Nutzung von umfassenden Untersuchungen über Wasserzeichen-Technologie für die semantische Suche verwendet werden. Es gibt 17 Indect Partner in Europa.

SitCen: EU-Situationszentrum
 
EUs Gemeinsames Situations-Zentrum (SitCen) überwacht und bewertet Ereignisse und Situationen weltweit auf einer 24-Stunden-Basis mit einem Fokus auf potenzielle Krisen-Regionen, den Terrorismus und die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen. Das SitCen bietet auch Unterstützung für den Hohen Vertreter der EU, Sonderbeauftragte und andere hohe Beamte wie auch für EU-Operationen zur Krisenbewältigung an. SitCen liefert dem Rat strategische Nachrichendienst-beruhende Einschätzungen zu Fragen der Bekämpfung des Terrorismus. Es umfasst zum Beispiel Bewertungen auf Gefahren für Verkehrsträger, die Gefährdung der nationalen kritischen Infrastruktur-Ziele in EU-Mitgliedsstaaten und eine Bewertung der Entwicklungen der Finanzierung der Terroristen. SitCen 's Prioritäten waren bisher weitgehend auf die Gemeinsame Außen-und Sicherheitspolitik-Fragen konzentriert. Mit der Arbeit der CT-Cell-Programms beabsichtigt es jetzt breiter angelegte EU-CT-Prioritäten. Dies ist der wichtigste Bereich, wo SitCen beitragen kann: Einschätzungen zu Fragen der Terrorismusbekämpfung  zur Unterstützung der aktuellen politischen Diskussion – basiert auf Strategischem Nachrichtendienst. 

Gijs de Vries EurActiv 4. März 2005; “Jetzt haben wir zum ersten Mal in Brüssel, im Situationsezentrum, das ist es, wofür SitCen steht, eine integrierte Gruppe von Analytikern von unseren externen Nachrichtendiensten und dem inneren Sicherheitsdienst, um gemeinsam die terroristische Bedrohung einzuschätzen, wie sie sich sowohl innerhalb als auch  außerhalb Europas entwickelt. Damit können wir einen "Hubschrauber-Blick" bekommen, der die innere Dimension umfasst, die wir dann auch unseren Ministern der Justiz, die sich mit der innenpolitischen Situation befassen, geben können. 
Das ist neu. Man kann nicht näher an den Kern der nationalen Souveränität als die nationalen Sicherheits-und Nachrichtendienste kommen. Doch in Brüssel haben wir diese Analysten, die zum ersten Mal zusammenarbeiten. Aber nur über Analyseergebnisse arbeiten sie zusammen - nicht operativ. Diese Art der Zusammenarbeit findet auf bilateraler/ trilateraler, etc Ebene statt, nicht auf europäischer Ebene.”

HitachiWiederum Chips  
Ich habe schon
früher über implantierte Chips geschrieben 
Tokyo, 2. September 2003 - Hitachi, Ltd (TSE: 6501) gab heute bekannt, dass es eine neue Version seines µ RFID-Chips mit eingebauter Antenne entwickelt hat. Bei der Verwendung des Original Hitachi µ-Chips, eines der kleinsten RFID ICs der Welt von nur 0,4 mm x 0,4 mm, muss eine externe Antenne auf den Chip befestigt werden, damit externe Geräte an die 128-Bit-ID-Nummer, die in ihrem ROM gespeichert ist, lesen kann. Diese neu entwickelte Version, jedoch, verfügt über eine interne Antenne, damit Chips die Energie der ankommenden elektrischen Wellen verwenden können, so dass der Chip seine ID-Nummer drahtlos an ein Lesegerät übertragen kann. Der 0,4 mm x 0,4 mm Chip kann somit ganz auf eigene Faust funktionieren, was es möglicht macht, µ-Chips als RFID IC Tags ohne die Notwendigkeit, externe Geräte anzuschließen, zu verwenden. Dieser Durchbruch öffnet die Tür dafür, µ-Chips als RFID IC Tags in außerordentlich kleinen und präzisen Anwendungen zu benutzen, die bisher nicht praktikabel waren. Zum Beispiel kann der neue µ-Chip einfach in Banknoten, Gutscheine, Dokumente und ganze Papier-Medien eingebettet werden usw.

Reuters 21. Sept. 2009. Die Aktien der VeriChip Corp (CHIP.O) verdreifachten sich, nachdem das Unternehmen erklärte, es habe eine exklusive Lizenz für zwei Patente bekommen, die dazu beitragen, implantierbare Virus Detection-Systeme beim Menschen zu entwickeln. Die Patente werden vom VeriChip Partner Rezeptoren LLC gehalten und beziehen sich auf Biosensoren, die die H1N1 und andere Viren entdecken kann sowie biologische Bedrohungen wie Methicillin-resistente Staphylococcus aureus, sagte VeriChip in einer Erklärung. Die Technologie wird mit implantierbaren VeriChip's Radio Frequency Identification Devices kombiniert, um Virus Entdeckungs-Systeme zu entwickeln, die Patienten aufgrund von der Schwere ihres Zustandes prioritieren.

Verichip-swine-flu-chipWise Up Journal 23. Sept: Die Ausbreitung einer Pandemie kann mit diesen Chips fern-erkannt werden – aber nur wenn eine große Menge oder die gesamte Bevölkerung sie hat. Trading Markets Berichte: Robert E. Carlson, Ph.D., Präsident und CSO bei Receptor, sagte: "Durch unsere Partnerschaft mit der VeriChip, sind wir auf den Aufbau einer integrierten Suite von Produkten fokussiert, die eine biologische Bedrohung, von Influenza-Pandemie bis zu multiple-resistenten Keimen identifizieren werden". 

Aus dem VeriChips Papier  Mai 2009  und einer älteren Produktentwicklung erfahren wir, dass die Chips ein “Glucose-Entdeckungssystem” in einer  “biokompatiblen Membran” mit einer  Radio Frequenz Identifikations-Vorrichtung enthalten.

The Boston Globe, November 2008, teilt uns mit: "Bostons Krankheitsaufspürer sind am Beginn eines neuen Experiments - eines der ersten im Land - schließlich mit dem Ziel der Schaffung einer gesamtstädtischen Registrierung eines jeden, der eine Grippe-Impfung bekommen hat hat." Massen-Injektion von VeriChip Vorrichtungen unter unser aller Haut ist die einzige Möglichkeit, dass  die Vorrichtung die Ausbreitung von Epidemien erkennen könnte. Ein hohes und verrücktes Unternehmen für die nahe Zukunft vielleicht, aber Sie werden überrascht sein, wie viele Menschen unlogische Maßnahmen in einer Angst akzeptieren. Solange es keine Bestätigung gibt, dass diese Chips in Verwendung kommen, sollte jedermanns Fokus auf den Einsatz von unlogisch übereilten Impfstoffen für eine leichte Grippe gerichtet sein. Es gibt bestätigt gefährliche Inhaltsstoffe in den Impfstoffen und das Vertrauen der Regierungen in ihnen ist mit der Gewährung der Regierungen von Immunität an die Hersteller und Diener, die den Plan ausführen, zu sehen. 

Satellt-kontrol-urDie Daily Mail 18 Sept: Die Intensität der Farben ist ganz eindeutig auf die Attraktivität für Jugendliche gestaltet. Aber diese Uhr ist wirklich für ihre Eltern. Denn ihr wichtigstes Verkaufsargument ist ein satellitengestütztes Ortungssystem, dass den Träger innerhalb von 3 Metern auffindet. Die Hersteller behaupten, das GPS-Tracking-Gerät bringe besorgten Eltern Ruhe und ermögliche den Kindern die Unabhängiket, auf eigene faust zu spielen. Aber Kritiker sagten, das "Tagging" sei ein Schritt zu weit im Klima der Paranoia über die Sicherheit von Kindern.
Die Num8 Uhr, oben abgebildet, kostet £ 149,99 und kann, sicher an Handgelenk eines Kindes befestigt, einen Alarm auslösen, wenn zwangsweise entfernt – oder wenn die Kinder ihre Zone verlassen.

Eine andere Art, um Chips für verschiedene Zwecke zu implantieren ist über Arznei-Mitwirkungs-Kontrolle
Financial Times 21. September 2009: Patienten, die ihre Pillen rechtzeitig nehmen müssen, könnten schon bald davon profitieren, einen Chip in die Schulter zu bekommen, im Rahmen eines bahnbrechenden elektronischen Systems, das von Novartis entwickelt worden ist. Das Unternehmen testet Technologie, die einen winzigen Mikrochip in jede geschluckte Pille einbaut. Der Chip  sendet eine Erinnerung an die Patienten per SMS, wenn sie ihren Verschreibungen der Ärzte nicht folgen. Das System - das vom "Chip in der Pille" an einen Empfänger auf der Schulter sendet - hat bei 20 Patienten, die Diovan bekamen, ein Medikament zur Senkung des Blutdrucks, die "Mitwirkung" mit dem Verordneten von 30 Prozent auf 80 Prozent nach sechs Monaten gesteigert. "Diese Industrie beginnt zu explodieren", sagte Jimenez. 
 
Aber auch Schulen werden immer mehr die Agenten des Neuen Weltordnungs-Systems: Daily Mail 24 Sept. Aufgeregt von Geschichten über den Zweiten Weltkrieg in der Schule, hat Steven Cheek das getan, was Generationen von Jungen vor ihm getan haben. Er machte eine imaginäre Waffe mit den Fingern, der Neun-jährige zeigte so auf einen Mitschüler und sagte: "Wir müssen die deutsche Armee erschießen." Momente später fand er sich vor dem stellvertretenden Leiter, der ihn des Rassismus beschuldigte, weil sein "Opfer" ein polnischer Junge gewesen war. Er wurde gezwungen, vor der Klasse zu stehen und eine Entschuldigung zu geben, während seine Mutter,…, zum Leiter der…. Schule bestellt wurde. Ihr wurde mitgeteilt, dass eine permanente Aufzeichnung vom Fehlverhalten ihres Sohnes auf seine Akten angeführt werde. Er kam unfreundlich nach Hause und sagte: "Mama, was ist Rassismus?"

Kein Wunder. Die Poltiker bereiten die Diktatur vor
Neue Osnabrücker Zeitung 1.Okt. 2009: In einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte Wolfgang Bosbach, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag: „Wir können nicht mit den polizeilichen Instrumenten der 1990er-Jahre gegen die terroristische Bedrohungslage des 21. Jahrhunderts antreten.“ Die Vorratsspeicherung von Telefon- und Internetdaten und Online-Durchsuchungen seien unverzichtbar, damit die Sicherheitsbehörden technisch auf der Höhe der Zeit bleiben. „Die Kommunikationstechnik hat sich rasant verändert, darauf musste der Gesetzgeber angemessen reagieren.“ Im Kampf gegen die aktuelle terroristische Gefahr lasse sich mit dem Abfangen von Brieftauben nichts mehr erreichen, sagte Bosbach. 

Kommentar
Muslimske bobbiesDas Mittel ist die Überwachung Ihrer Seele. Das Ziel ist, dass die EU entscheiden kann, ob Sie mit den EuGH-Regeln sowie mit der Charta der Grundrechte der EU vereinbar sind und ob Sie eventuell eine Gefahr für das System darstellen. Damit wird die Hoffnung gehegt, dass die bloße Anwesenheit all dieser Überwachung nicht nur eine Vorstellung von Kriminalität, Aufstand, oder schlechte Gedanken über das Regime entferne. Sie finden sich Ihren Platz als schweigender Untermensch. Künftig werden Terroristen wahrscheinlich nicht als Islamisten definiert werden, sondern als die Eingeborenen, die versuchen, die Islanisierung Europas zu verhindern. Es ist mein Gefühl, dass die Neue Weltordnung  wegen ihrer mentalhygienischen Gehirnwäsche dieses Ziel schon vor langer Zeit erreicht hat - auch durch den Wohlfahrts-Staat, in dem es den Leuten so gut geht, dass sie an nichts anderes danken, als einen höheren Lebensstandard zu bekommen.
Trotz all dieser Bemühungen ist Europa nicht sicherer geworden. Zwar erleben wir seit den 7/7 Bomben in London  – mit ungewissen Urhebern – keine grossen Terrorangriffe mehr. Aber für viele Europäer ist der Alltag viel, viel terroristischer geworden, mit Schiessereien, Messerstechereien, Morden, Vergewaltigungen, Einbrüchen usw. Was wir erleben, ist dass die Polizei dabei immer zurückhaltender wird – wenn die Kriminalität von Einwanderern verübt wird. Die Muslims stehen für bei weitem die meiste grobe Kriomalität und hier. Aber dies ist EUs “Einheit in Verschiedenheit”. Diejenigen, die sich dieser neuen Ordnung wiedersetzen, seien nun “faschistische, rechtsorientierte, fremdenfeindliche, rassistische Konspirationstheoretiker und Nationalisten.”  Und schlimmere Schimpfwörter gibt es heute gar nicht mehr! Gucken Sie sich mal an, was vor 50 Jahren gut und böse war. Dann drehen Sie es 180 Grad herum – und Sie sehen den Unterschied zwischen der alten und der neuen Weltordnung – wovon die Herren in den Videos am rechten Rand dieses Blogs begeistert reden..