Zusammenfassung: Die Neue Weltordnung (NWO) realisiert am 1 Januar 2010 einen neuen Anstoß für genveränderte (GV) Lebensmittel, die tödlich zu sein scheinen - von den wenigen verfügbaren tierexperimentellen Studien zu schätzen. Die Test-Richtlinien zeigen, die GV-Prüfungen sind wertlos . Die mächtigen NWO-Drahtzieher haben leider alle Forschung in ihren GV-Produkten verboten - auch im Hinblick auf die GV-Nebenwirkungen, aber wahrscheinlich sind die Amerikaner schon betroffen, indem Genkennzeichnung dort verboten ist - wie auch in der EU ab dem 1. Januar. Hinter der GM Diktatur steht die US-Regierung - und der EU-Widerstand bröckelt. Rockefeller-Monsanto überrollt die ganze Welt mit GV-Nahrungsmitteln - obwohl The American Academy of Environmental Medicine alle dazu aufruft, GV Produkte zu vermeiden. Das kann man aber einfach nicht mehr nach dem 1. Januar 2010 - denn dann verschwindet die Genkennzeichnung von den Supermärkten! Sie tun dies wegen des "Codex Alimentarius", der von Rockefellers WHO und FAO zusammengestrickt wurde und von Rothschilds und Rockefellers WTO durchzusetzen ist ist. Rockefellers Nahrungsmittel werden teuer, schädlich für die Gesundheit - und mit seinem Monopol auf die Herstellung der Nahrungsmittel der Welt - das Ende unserer Freiheiten: Rockefeller bestimmt, wer zu füttern ist- und wer nicht.

Ich habe früher über die Druckmittel der Kommunisten der Neuen Weltordnung geschrieben: Ihren hausgemachten Krieg gegen den Terrorismus und die Pandemien (BSE , SARS, Vogelgrippe, Schweine-Grippe usw.), die Finanzkrise und die bedrohte biologische Vielfalt sowie die Einwanderung und hier - und ihre Trumpfkarte ist der "Klimawandel”-Betrug.”
Jedoch, sie haben noch mehr gegen uns vor: Sie wollen uns das tägliche Essen verderben!

Das Folgende ist eine Fortsetzung meines Artikels vom 8. Sept. 

Der Codex Alimentarius ist ein Diktat der WHO und der FAO über die Zusammensetzung von Nahrungsmitteln in allen WTO-Ländern ab d. 1. Jan. 2010.  
Codex_alimentariusDer Codex Alimentarius website: Die Codex-Alimentarius-Kommission wurde 1963 von der FAO und WHO ins leben gerufen, um Lebensmittelstandards, Normen, Richtlinien und einschlägige Texte wie Verhaltenskodizes im Rahmen der Gemeinsamen FAO / WHO Food Standards Programme zu  entwickeln. Die Hauptziele dieses Programms sind der Schutz der Gesundheit der Verbraucher.

Wikipedia:  Die Kontroversen um den Codex Alimentarius beziehen sich auf eine Auffassung, er handele sich um eine verbindliche Norm für Lebensmittel - einschließlich der Vitamin- und Mineraliensicherheit. Der Codex Alimentarius ist von der Welthandelsorganisation als internationalen Referenz-Standard für die Beilegung von Streitigkeiten im Bereich der Lebensmittelsicherheit und des Verbraucherschutzes anerkannt. Viele behaupten, dass sie ungereimt von pharmazeutischen Unternehmen beeinflusst werde

Ein alarmierender Zug dabei ist, dass in Teilen der Welt GV Nahrungsmittel  im Geheimen in die Märkte hereingeschmuggelt werden – in Israel, zB.
Seedvault
Rechts: " Samengewölbe des Jüngsten Gerichts" auf Spitzbergen, finanziert  von Bill Gates (Microsoft) gemeinsam mit der Rockefeller-Stiftung, der Monsanto Corporation, der Syngenta-Stiftung und der norwegischen Regierung, u.a., soll die die reinen Pflanzensamen der Elite vor GV- und anderer  Zerstörung schützen.

Der Codex Alimentarius wird am 1. Januar 2010 in Kraft treten. Er ebnet dem ungezeichneten Verkauf von GVO den Weg – genetisch veränderten Lebensmitteln von Rockefellers Monsanto, Syngenta, etc.

Die allgemeinen Gefahren von GVO  finden Sie hier

GMO Compass 05 August 2009 : Mitte Juli wurde die Lieferung von Gmo-antitreklame180.000 Tonnen Sojaschrot aus den Vereinigten Staaten von der EU abgelehnt, weil die festgestellten Spuren des MON88017 Maises in der EU nicht zugelassen sind.
Die EU-Kommission entwarf einen Vorschlag, die Erlaubnis zu erteilen, erhielt aber nicht die erforderliche qualifizierte Mehrheit der Mitgliedstaaten.
  EUObserver 3 Sept. 2009: In seinen Wahlprogramm verspricht der Präsident der EU-Kommission, José Barroso, es den Mitgliedstaaten zu überlassen, ob sie GVO anbauen wollen oder nicht. (Dies würde den freien Verkauf von GMO überall in der EU bedeuten. Rockefeller ist stark!).

Jeffrey Smith's "Genetic Roulette", Institute for Responsible Technology 2008: Veröffentlicht im Mai 1992 und immer noch in Kraft ist die FDA-Richtlinie, die vom Monsanto Anwalt, Michael Tailor, gemacht wurde: "Die Agentur hat keine Kenntnis, aus der hervorgeht, dass Lebensmittel dieser neuen Methoden sich von anderen Lebensmitteln  sinnvoll und konsequent unterscheiden." Auf der Grundlage dieser Entscheidung behauptete die FDA, dass keine Sicherheits-Studien nötig seien. Biotech-Firmen entscheiden danach auf eigene Faust, ob ihre Produkte unbedenklich seien. 

Es stellte sich heraus, dass die Entscheidung  eine Lüge war. In Wirklichkeit hatten die Mitarbeiter der Agentur ihre Vorgesetzten immer wieder davor gewarnt, gentechnisch veränderte Lebensmittel können zu unvorhergesehenen Nebenwirkungen, einschließlich Allergien, Toxine, neuer Krankheiten und Ernährungsprobleme führen. Die Bedenken der Wissenschaftler wurden im Jahr 1992 vertuscht, aber sieben Jahre später kam der Betrug ans Licht. Jedoch, da war es schon zu spät.

GVO-Kulturen wurden weit verbreitet, und  Michael Taylor wurde nach dem Verlassen der FDA als Vize-Präsident von Monsanto gebührend belohnt.  Es gibt fast keine langfristigen Fütterungsversuche der FDA-Wissenschaftler beschrieben, keine klinischen Studien an Menschen keine Überwachung der Bevölkerung, um zu sehen, ob GVO-Kulturen Schäden verursacht haben. Aber selbst durch die wenigen seriösen durchgeführtenSicherheits-Studien, sowie durch Berichte von Landwirten auf der ganzen Welt, sind Hinweise aufgetaucht, dass GV-Produkte zu Tausenden mit toxischen und allergischen Reaktionen, Tausenden von Kranken, sterilen und toten Tieren verknüpft waren. Ärzte, die das Thema studiert haben, sind davon überzeugt, dass die Gefahren real seien und verschreiben ihren Patienten GVO-freie Diäten.

Monsanto-plakatHier ist ein Überblick von Jeffrey Smithin der "Genetische Roulette" über dokumentiertierte Erkrankungen im Zusammenhang mit GVO: Nahezu alle Organe bei Mäusen waren krank. 

Jeffrey Smith : Zwei Regierungsstudien aus Österreich und Italien wurden im vorigen Monat veröffentlicht und zeigen, dass die Bedenken, die die  FDA Wissenschaftler aufwarfen, hätten erhört werden sollen.
Der erste Präs. Bush hat der FDA angewiesen, möglichst bald GV Lebensmittel zu vermarkten. Michael Taylor wurde die Überwachung der Schaffung der GVO Politik von der FDA überlassen.

Taylor war auch der Leiter, als die FDA Monsantos genverändertes Rinder-Wachstumshormon (rBGH oder rBST) zugelassen hat. Milcherzeugnisse aus behandelten Kühen enthält mehr Eiter, mehr Antibiotika, mehr Wachstumshormon und IGF-1 - ein starkes Hormon, das mit Krebs verknüpft ist. Das Wachstumshormon ist in den meisten industrialisierten Ländern, darunter Kanada, EU, Japan, Australien und Neuseeland verboten. Wurde aber unter Michael Taylor in den USA zugelassen, ohne Kennzeichnung. 

Die Verbraucher haben rBGH Milch abgelehnt und ihre Lieferanten haben nun ihre Milch als rbGH-frei gekennzeichnet. Monsanto verlangte vergebens diese Kennzeichnung weg.
Nun ist Michael Tailor als Obama´s Spitzenberater für den Kommissar für US Lebensmittelsicherheit ernannt worden!!!

NewsWithViews 30 May, 2009 : Am 19. Mai  rief die American Academy of Environmental Medicine (AAEM) Ärzte dazu auf,  ihre Patienten, die medizinische Welt, und die Öffentlichkeit zu erziehen, codex alimentarius 3GVO (genetisch veränderte) Lebensmittel, wenn möglich, zu vermeiden. Sie folgern: "Es gibt mehr als eine zufällige Beziehung zwischen gentechnisch veränderten Lebensmitteln und Auswirkungen auf die Gesundheit. Es ist Kausalzusammenhang." GM-gefütterte Babys seien kleiner und haben späterhin Probleme damit, schwanger zu werden.
Bei männlichen Ratten, die mit GV-Soja gefüttert wurden, änderte sich ihre Hoden tatsächlich von der normalen Farbe rosa auf dunkelblau. Mäuse, die mit GV-Soja gefüttert wurden, hatten die jungen Spermien verändert. Föten in GM-gefütterten Muttermäusen hatten erhebliche Veränderungen in ihrer DNA. Mäuse, die mit GM-Mais in einer österreichischen Regierungs-Studie gefüttert wurden, bekamen weniger Kinder, die auch kleiner als normal waren.

Reproductive Probleme plagen auch Haustiere. Indien zeigte, die meisten Büffel, die GM-Baumwollsaat assen, hätten Komplikationen wie Frühgeburten, Fehlgeburten, Unfruchtbarkeit und vorgefallene Gebärmutter. Viele Kälber seien gestorben. In den USA haben ca. 2 Dutzend Landwirte  gemeldet, Tausende von Schweinen würden nach der Einnahme bestimmter genetisch veränderter Maissorten steril. Einige hätten falsche Schwangerschaft, gebaren Beutel mit Wasser. Kühe und Stiere würden unfruchtbar, wenn sie mit dem gleichen Mais gefüttert wurden.

In der US-Bevölkerung steigt die Inzidenz von geringem Geburtsgewicht, Unfruchtbarkeit und Kindersterblichkeit.

AAEM stellt fest: Monsantos eigene Studien zeigten eine signifikante Änderung des Immunsystems bei Bt-Mais gefütterten Ratten.

Lange nachdem wir damit aufhören, GVO zu essen, können wir immer noch potenziell schädliche genetisch veränderte Proteine in uns produzieren. Genauer gesagt,  der Verzehr eines Mais-Chips von Bt-Mais hergestellt kann unsere Darmbakterien in lebende Pestizidfabriken umwandeln, möglicherweise für den Rest unseres Lebens.

Codex Alimentarius Richtlinien für die Prüfung der Sicherheit gentechnisch veränderter Lebensmittel
Unbeabsichtigte Effekte können bei der Übertragung Oder Neuordnung eines Mikroorganismus auftreten, oder  durch absichtliche Modifikation von DNA-Sequenzen, oder sie können durch Rekombination oder andere natürliche Ereignisse im genveränderten DNA der Mikroorganismen entstehen. Die Einfügung von DNA aus heterologen Quellen in ein Gen kann auch zur Synthese eines chimären Proteins führen. Menschliche Versuche auf die Toleranz von GV-Lebensmittel werden nur in Ausnahmefällen in Erwägung gezogen- und dann unter Bezugnahme auf die OECD-Regeln, die aus dem Internet im Jahr 2002 entfernt wurden! Tierversuche werden für ungeeignet gehalten.
Stattdessen macht  der Codex-Alimentarius eine Menge Labortests, um die Gen-und Protein-Profile mit denen ihrer traditionellen Pendants zu vergleichen. Wenn es dabei keine großen Unterschiede gibt, sagen sie "In Ordnung. Das GV-Produkt scheint harmlos zu sein. Wir beginnen mit einem Massen-Experiment. Sollte das Produkt - Jahre später - gefährlichen Auswirkungen auf die Bevölkerung erweisen, dann - falls eine Verbindung nachgewiesen wird, und das ist immer eine langfristige Angelegenheit - werden wir das GV-Lebensmittel Produkt verbieten!" Dies trotzdem französische Tierversuche zeigen, dass Monsantos GV Mais alle Ratten töteten! Die Leitlinien können alle bekannten und unbekannten notwendigen Parameter nicht messen. Nur biologische Tests taugen - und sie werden bewusst vermieden.

Kommentar
FAO Nach dem 1. Jan. 2010 gilt der Codex Alimentarius ohne Kennzeichnung: Sie werden nicht mehr sehen können, ob Sie im Supermarkt gesunde oder Rockefellers GV-vergiftete Nahrungsmittel kaufen! Hier ist ein Tipp: Kluge afrikanische Kücken  weigern sich, GV-Futter mit  Unkraut-tötenden Proteinen zu fressen!
In der Neuen Weltordnung spielen Nahrungsmittel eine sehr wichtige Rolle als biologische Waffe. Der Weg zur Kontrolle über die gesamte Menschheit  scheint der Codex Alimentarius zu sein, der uns diktiert, was wir essen und nicht essen dürfen, weil er die Kontrolle mit den Rechtsvorschriften über die Nahrungsmittel der Welt ab dem 01.01.2019 voll übernimmt – und uns in Unwissenheit über sie versetzt. Das Obige lässt erkennen, dass Bevölkerungsminderung und Unfruchtbarkeit beabsichtigt sind.

Werfen wir einen Blick auf die Gründer und Partner hinter dem Codex Alimentarius. Die WHO ist mit der Rockefeller Foundation eng verknüpft, die die Vereinten Nationen sponsert (Rockefeller spendete das Grundstück, auf dem das UN-Gebäude in New York gebaut wurde). So ist auch die FAO , und hier ist ein Brief an die FAO, in dem die gemeinsame FAO-Rockefeller Foundation erwähnt wird.

Es besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen der FAO and CGIAR , was bis in die 1960er Jahre zurückreicht. Sie umfasst u.a. Governance , strategische Planung,  Produktion von Pflanzen, nachhaltige Nutzung der genetischen Ressourcen, die Ernte zu erhöhen  und Saatgut-Systeme ….etc..
CGIAR1 CGIAR Home Page Die Rockefeller-Foundation ist eine von sechzehn Gründungsmitgliedern der CGIAR, insbesondere mit der Ford Foundation zusammen.
Im Hinblick auf die WTO, die – wie man befürchtet– die Vorschriften des Codex Alimentarius auf dem Weltmarkt durchzusetzen hat: Sie ersetzte GATT, dessen Präsident Baron Robert Rothschild 1964–67 war. Die WTO ist eng mit dem IWF und der Weltbank verflochten - beide von Rockefeller-Leuten regiert, einem Bilderberger und einem CFR, bzw. Der IWF ist im Besitz von Rothschild und 30-40 der reichsten Menschen der Welt. 
Die BIZ ist Rothschilds Organisation , um seinen Griff auf die Zentralbanken zu gewährleisten – durch die Rothschild-Agenten Charles Dawes– und Young Owen - sowie der Leiter von Hitlers Reichsbank, Hjalmar Schacht, gegründet. Die BIZ ist ein intimes Team mit dem IWF.

Hier ist, was der WTO Generalsekretär, Teilnehmer an mehreren Bilderberg-Sitzungen, Pascal Lamy, ehemaliger EU Kommissar, am 12. November 2008 zu sagen hatte: " Unsere Beziehung zur BIZ ist eine Korrelation mit der BIS-Konstellation, die die BIZ als Regler ist, insbesondere mit dem Basel II  Standard. Nach der Asien-Krise, und mit der plötzlichen Unterbrechung der Handels-Kreditlinien von internationalen Banken an einige krisenbetroffenen Länder bildete die WTO in Zusammenarbeit mit dem IWF und der World Bank, eine informelle Gruppe von Experten aus den regionalen Entwicklungsbanken, Kreditversicherungs-Agenturen und internationalen Banken. Hören Sie, was das ehemalige Mitglied des Europäischen Parlaments, der Finanzier Sir James Goldsmith, vor dem US Senat am 15. Nov. 1994 über GATT sagte, den Vorläufer der WTO (die im Wesentlichen auf das Gleiche ausläuft): "GATT ist typisch für ein Finanzinstrument, dessen Zweck es ist, die Einnahmen der Konzerne zu steigern, dessen Ziel es ist, die  Bruttoinlandsprodukt-Aktivität zu steigern und dessen Ergebnis die Zerstörung der Stabilität unserer Gesellschaften, eine kontinuierliche Aufspaltung des Familienlebens, ein kontinuierlicher Anstieg der Kriminalität, Armut und all die anderen Übel, die wir jetzt erleben, sein wird." Sympathische Worte – jedoch der gleiche James Goldsmith war der enge Geschäftspartner des Lord Jacob Rothschild – dessen Fmilie Adam Weishaupt auferlegte, genau dieses Programm zu konstruieren, um unsere Gesellschaften zu untergraben!!  So, er weiss wovon er redet. Statt des GATTs  hat man Rothschilds WTO geschaffen, die jetzt unsere Versorgung mit Junk Food handhaben soll! Die hat James Goldschmidt auch bekämpft.

Codex Alimentarius ist Teil von Rockefellers Entvölkerungsprogramm, von den Rockefeller-Rothschilds Bemühungen um die Weltregierung – sowie ein Ausdruck einer menschenfeindlichen, luziferischen, und hier, selbstsüchtigen, antichristlichen Menschen-Anschauung, die leider sogar die Kirchen in ihr satanisches Netz verlockt hat - und hier.